Hannes Mathes will Bad Ischler Bürgermeister werden

Hits: 112
Hannes Mathes Foto: Hörmandinger
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 03.05.2021 11:08 Uhr

BAD ISCHL. Gemeinsam mit interessierten Bürgern wird Hannes Mathes eine neue Bürgerbewegung in der Kaiserstadt gründen und bei der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl im kommenden Herbst antreten.

Oft war sein Name in den letzten Monaten in Zusammenhang mit einer möglichen Kandidatur genannt worden – jetzt hat es der ehemalige Bad Ischler Stadtrat offiziell bekannt gegeben: Gemeinsam mit interessierten Bürgern wird Hannes Mathes eine neue Bürgerbewegung gründen und bei der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl im kommenden Herbst in seiner Heimatstadt antreten. „Immer stärker ist mir in Gesprächen mit den Ischlern klargeworden: Mit Parteibüchern und Parteipropaganda lassen sich vielleicht kurzfristig Wahlen beeinflussen. Zukunftsperspektiven für die Menschen ergeben sich daraus nicht. Für eine moderne, bürgernahe Politik braucht es neue Wege“, erklärt Mathes.

Bewegung in Ischl, Zukunft gestalten

Wer in letzter Zeit die regionalen Medien verfolgt hat, konnte feststellen: Es herrscht Bewegung in Ischl. Bewegung bedeutet aber nicht immer Fortschritt. Wenn Parteipolitik dominiert und große Probleme ungelöst bleiben, bleibt die positive Entwicklung der Stadt auf der Strecke. Bewegung kann jedoch sehr viel Positives bewirken. Dann nämlich, wenn sich die Menschen – wie zuletzt - in Gesprächen, in Leserbriefen, sogar in Bürgerinitiativen zu offenen Fragen äußern. „Wer sich zu unserer Stadt bekennt, wer Ischl im Herzen trägt, der beschäftigt sich natürlich mit solchen Entwicklungen. Das habe auch ich getan und mich entschieden: Ich will aktiv die Zukunft unserer Heimat mitgestalten“, erläutert Hannes Mathes.

Bürgereinbindung ohne ideologische Grenzen

In den kommenden Wochen wird Mathes möglichst viele Ischler ansprechen. Er will um ihre Mitarbeit und Unterstützung ersuchen – egal ob für die Kandidatenliste oder als Ideenbringer und Impulsgeber. Unterschiedliche ideologische Meinungen sollen dafür kein Hindernis sein. „Was zählt ist: Das Bekenntnis zu Ischl und die Arbeit für die Bürger unserer Stadt“, sagt Mathes.

Diese vier Leitlinien geben die Marschrichtung vor

Die Menschen erkennen, dass in reiner Parteipolitik, wie sie heute leider oft praktiziert wird, keine Zukunft liegt. Dafür braucht es mehr, gerade dann, wenn man bei in Ischl politisch tätig sein will. Weniger Engstirnigkeit, weniger Parteidenken, weniger Partei-Hick-Hack. Stattdessen mehr Offenheit, mehr Bürgereinbindung, mehr Miteinander. Weniger ICH-Politik. Mehr Augenmerk auf Ischl. 

Den Stolz auf ihre Heimat können und sollen die Ischlerinnen und Ischler offen leben. Das Heimat-Gefühl muss immer den höchsten Stellenwert haben. „Aus der Tradition schöpfen wir Ischler Kraft für die Zukunft – daran ist nichts Verwerfliches, denn es ist die Begeisterung für unsere Stadt und die Liebe zu Ischl“, bekennt sich Hannes Mathes klar zu seiner Heimatstadt.

„Auch in Ischl ist die Politik gut beraten, die Arbeit für die Zukunft mehr mit den Augen der Kinder zu sehen“, das ist das große Anliegen des Ischler Bürgermeisterkandidaten Hannes Mathes. Wenn Nachhaltigkeit der politische Leitbegriff der nächsten Jahre und Jahrzehnte ist, dann ist Zukunftspolitik für die Ischler Jugend das richtige Werkzeug dafür – so wie es die Eltern und Großeltern vorgelebt haben.

Ischl hat viele Chancen. Aber die stehen nicht zur Abholung bereit und sie fallen auch nicht in den Schoß. Es braucht Mut für neue Ideen. Es braucht gute Kontakte und Kraft, Partner für die Umsetzung zu gewinnen. „Es reicht nicht der erste Schritt, es reicht nicht anzukündigen. Zügig nach vorne marschieren und auch umzusetzen“, ist für Hannes Mathes das Gebot der Stunde. „Ischl muss vorne sein – denn wer vorne ist, der kann auch Chancen nutzen“, ist Mathes überzeugt.

„Natürlich beginnt mit dem heutigen Tag ein neuer Weg, der so noch nie gegangen wurde. Aber die Kaiserstadt im Herzen des Salzkammergutes ist es wert, neue Impulse zu setzen“, ist sich Mathes klar.

 

Kommentar verfassen



Albert Sprung tritt in Vorchdorf bei Bürgermeisterwahl an

VORCHDORF. Die vor wenigen Monaten gegründete Liste Vorchdorf nominiert Albert Sprung als Bürgermeister-Kandidat.

So bienenfreundlich ist Bad Ischl

BAD ISCHL. Zum Erhalt und Schutz der Bienen stellt die Stadtgemeinde Bad Ischl kostenlose Wildblumensamen für die Bevölkerung zur Verfügung.

Durchwachsener Bundesligastart im Faustball

LAAKIRCHEN. Drei Heimspiele, aber nur zwei Punkte gab es für Askö Laakirchen Papier zum Bundesliga-Meisterschaftsauftakt, die Herren in der 2. Bundesliga verloren das Derby gegen die Tigers-Reserve, ...

Grüne Bad Ischl starten Lieferservice vom Wochenmarkt

BAD ISCHL. Die Bad Ischler Grünen sind ab nun am Wochenmarkt anzutreffen und freuen sich auf Gespräche und Diskussionen mit der Ischler Bevölkerung.

Eichenauer will für FPÖ in den Landtag

ST. WOLFGANG. Die Freiheitliche nominieren Unternehmer Ronald Eichenauer als Landtags-Spitzenkandidaten fürs innere Salzkammergut.

Pkw-Lenker prallte gegen Leitschiene

PINSDORF. Am gestrigen 2. Mai, gegen 22.20 Uhr wurde ein 25-Jähriger Pkw-Lenker bei einem Unfall auf der B145 im Bereich Pinsdorf verletzt. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die B145 erschwert ...

Ein selbstgebautes Rad, ganz aus Holz

LAAKIRCHEN. Weltweit einzigartig ist wohl das Holzrad von Franz Grafinger aus Oberweis, das er in gut einem Jahr Bauzeit nun erstmals „eingefahren“ hat. Das 78-jährige Multitalent ist selbst aus einem ...

Rindbacher Florianijünger setzen Zeichen für Mai-Brauchtum

EBENSEE. Die Freiwillige Feuerwehr Rindbach „beschenkte“ die Bevölkerung mit einem Maibaum.