Kulturhauptstadt: Projekt zur Erarbeitung einer Ticketingplattform

Hits: 101
(Foto: Gary Glaser/Shutterstock)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 12.05.2021 14:40 Uhr

BAD ISCHL. In Vorbereitung auf die „Kulturhauptstadt Bad Ischl - Salzkammergut 2024“ lädt die Kulturplattform Bad Ischl alle Kulturveranstalter und -vermarkter zur Teilnahme an einem Projekt zur Entwicklung einer gemeinsamen Ticketingplattform ein.

In zwei Jahren wird das Salzkammergut mit 23 Gemeinden in Oberösterreich und der Steiermark als „Kulturhauptstadt Europa“ Gastgeber eines außergewöhnlichen Ereignisses sein. Dies und die schon langjährigen Bemühungen eines gemeinsamen Ticketings sind Anlass für den Verein Kulturplattform Bad Ischl, alle Kulturveranstalter und -vermarkter der Region zu einem Projekt einzuladen, um der Frage nach den Anforderungen und dem Nutzen einer übergreifenden Ticketingplattform für die Kulturangebote im Salzkammergut nachzugehen. Den Auftakt bildet ein digitales Meeting am Freitag, 21. Mai 2021 um 8:30 Uhr.

Mit Unterstützung der Kulturmanagerin Anna Kleeblatt, Culture. Marketing, Sales, Service aus München werden in den nächsten Monaten die Anforderungen der Kulturveranstalter und -vermarkter an ein gemeinsames Ticketing erfasst und die möglichen Umsetzungen für eine gemeinsame Vermarktung aufgezeigt. Ergänzend werden erfolgreiche Beispiele anderer Ticketingplattformen für Regionen sowie mögliche Ticketingsystem-Anbieter vorgestellt, um so ein klares Bild für den Bedarf im Salzkammergut zu definieren. „Eine einheitliche Vermarktung der Tickets im Salzkammergut bietet für kleine und große Veranstalter zahlreiche Servicemöglichkeiten, die als einzelner Betrieb nur aufwendig zu leisten sind“, so Anna Kleeblatt, die mit dem Faust-Festival München 2018 mehr als 250 Partner mit 750 Veranstaltungen erfolgreich vermarktet hat und dafür mit dem Europäischen Kulturpreis ausgezeichnet wurde.

Manuela Reichert, Geschäftsführerin Kulturhauptstadt Bad Ischl – Salzkammergut 2024 GmbH, die auch beim Kick-Off mit dabei sein wird, stellt fest: „Eine gemeinsame Vermarktungsplattform der Kulturveranstaltungen in der Region wäre eine hervorragende Basis für die Kulturhauptstadt Europas“. Zum digitalen Auftakt am Freitag, 21. Mai 2021 von 8:30 Uhr bis 9:30 Uhr sind sämtliche Kulturveranstalter und -vermarkter der Region herzlich eingeladen. Anmeldung wird erbeten bis 19. Mai 2021 per E-Mail an: s.spielbuechler@badischl.at. Weitere Informationen auf der Projekt-Website unter: www.salzkammergut-ticket.at

Kommentar verfassen



Gemeinsam Wachsen: 130 Jahre Kindergarten Gosau

GOSAU. Der Evangelische Kindergarten Gosau wurde bereits vor 130 Jahren gegründet. Unter dem Motto „Gemeinsam Wachsen“ wurde nun das Jubiläum mit Vertretern der Gemeinde Gosau, der Evangelischen ...

Internorm [1st] Window Partner Zertifizierung

PINSDORF. Die Firma Hackmair wurde erneut von Internorm als [1st] window partner zertifiziert.

Ischler kandidiert für die Landesschülervertretung

BAD ISCHL. Am 1. Juli stehen wie jedes Jahr, die Landesschülervertretungswahlen an. Auch ein Schüler der Tourismusschulen Bad Ischl stellt sich der Wahl. Johannes Aschauer ist 18 Jahre alt und besucht ...

Gemeinderätin will eigene Liste gründen

PINSDORF. Anita Hofmann, bislang für die FPÖ im Gemeinderat Pinsdorf engagiert, will nach ihrer Abwahl aus der Fraktion mit einer eigenen Liste bei der Gemeinderatswahl antreten. 

Umbau im SEP Gmunden: 2. Bauphase startet

GMUNDEN. Der Salzkammergut Einkaufspark wird seit April bei laufendem Betrieb modernisiert und umgebaut. Am Montag, 28. Juni, startet die Renovierung der Flächen rund um Billa Plus (vormals Merkur). ...

Die Bürgermeister-Kandidaten bringen sich langsam in Position

GMUNDEN/ST. KONRAD/TRAUNKIRCHEN/OBERTRAUN. Am 26. September finden in Oberösterreich die Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen statt. In einer aktuellen Serie gibt Tips einen Überblick über ...

FPÖ St. Wolfgang nominiert Spitzenkandidatin für Gemeinderatswahl

ST. WOLFGANG. In der Salzkammergut-Gemeinde St. Wolfgang starten die Freiheitlichen bei den Wahlen erstmals mit einer Frau ins Rennen.

Lokalpolitiker im Klima-Check

BEZIRK GMUNDEN. Anfang Mai startete die Klima Allianz OÖ die Befragungen für den Klima-Wahlcheck 2021. Nun liegen die Ergebnisse vor. So kann sich jeder Wähler selbst davon ein Bild machen, welche Haltung ...