Seeviertel mit Hotel einstimmig beschlossen

Hits: 152
Emma Salveter Emma Salveter, Tips Jugendredaktion, 17.09.2021 11:33 Uhr

GMUNDEN. Errichter und Betreiber für das Hotelprojekt im neuen Seeviertel sind gefunden. Kürzlich gab der Gemeinderat Grünes Licht – einstimmig, über alle Parteigrenzen hinweg.

Mit drei einstimmig beschlossenen Verträgen hat der Gmundner Gemeinderat Grünes Licht für das Stadtentwicklungsprojekt Seeviertel gegeben. Renommierte Errichter und eine Betreiberfirma, hinter der eine der weltgrößten Hotelgruppen steht, werden dort ein Premium-Hotel mit 120 Zimmern und 240 Betten, Wohnbauten und einen gewerblichen Mix aus Gastro, Handel, Büros, medizinischer Versorgung und Dienstleistung errichten.

Damit eine langfristige touristische Nutzung des Hotels garantiert bleibt, behält die Stadt das Areal in ihrem Besitz und vergibt dafür nur ein Baurecht. Es währt vorerst 80 Jahre und bringt jährliche Einnahmen von 150.000 Euro. Damit die Verbauung innerhalb der von allen Fraktionen erarbeiteten Richtlinien bleibt, wurde ein Raumordnungsvertrag abgeschlossen. Der dritte Vertrag regelt den Kauf der Wohnbauliegenschaft. Gmunden erlöst dabei 15 Millionen Euro, das ist das Doppelte jener Summe, die für den Kauf der Liegenschaft aufgewendet wurde. „Damit haben wir endlich wieder den finanziellen Spielraum für wichtige Investitionen, die wir für das Seeviertel aufgeschoben haben“, sagt Bürgermeister Stefan Krapf, „voran die mit großer Bürgerbeteiligung geplante Neugestaltung der Esplanade“. Der Bürgermeister weiter: „Fünf Fraktionen, drei Jahre, ein Ziel. Dass die Einigkeit und Mitarbeit aller fünf Parteien bei diesem  Jahrhundertprojekt immer stabil waren, macht mich wirklich froh. Ich danke allen aufrichtig dafür.“

Ein Projekt mit vielen Vorteilen

Nicht nur die künftigen Bewohner und Gäste des Seeviertels profitieren vom Projekt, es sind vor allem auch die Gmundnerinnen und Gmundner. Es entstehen: ein neuer Stadtteil zum Verweilen und Wohlfühlen, Spazieren, Radfahren und Ausgehen, Arbeitsplätze, ein neuer öffentlicher Seezugang, Dienstleistungsbetriebe vom Büro bis zur Arztpraxis und eine mit benutzbare Wellness-Zone des Hotels. Eine weitere Gewinnerin ist die Stadtgemeinde, die mit dem Millionenerlös weitere wichtige Projekte finanzieren kann. Das Hotel rückt nicht auf den Seebahnhofspitz hinaus. Es wird nur 19 m hoch – und damit viel harmonischer integriert und dezenter sein als die zuvor geplante turmartige, 32 m hohe Bettenburg draußen im See. Das öffentliche Freizeit- und Badegelände Seebahnhof mit seinen neu gebauten Beachvolleyball-Plätzen bleibt unangetastet. Um ein ganzjährig belebtes Stadtviertel zu bekommen, garantieren die Errichter im Kaufvertrag mindestens 75 Prozent Hauptwohnsitze.

Kommentar verfassen



Klar-Vortrag über die Blackout-Vorsorge

GOSAU. KLAR! Inneres Salzkammergut, der OÖ Zivilschutz und der OÖ Energiesparverband zeigten Wege, um schon heute das Zuhause vor Wetterextremen zu schützen und für den Blackout gerüstet zu sein. ...

Elisabeth Feichtinger wird neue Vizebürgermeisterin

ALTMÜNSTER. Mit einem Zugewinn von sechs Prozent geht das SPÖ-Team rund um Elisabeth Feichtinger gestärkt aus der Gemeinderatswahl in Altmünster. Elisabeth Feichtinger selbst lässt sich nach einer ...

Wenn die Pflegeausbildung schon in der Fachschule startet

BAD ISCHL. Für 20 Schüler fand heuer der lang ersehnte erste Schultag der innovativen Schulkooperation zwischen der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe mit der Vertiefung Nachhaltigkeitsmanagement ...

Abschiedsgeschenke für Kapitänin Katharina Hrouda

ALTMÜNSTER. 112 Tore in knapp 260 Pflichtspielen erzielte Katharina Hrouda für die Fußball-Damen aus Altmünster, ehe sie nun ihre aktive Laufbahn beendete.

Aggressive Pkw-Lenkerin

LAAKIRCHEN. Mehrere Personen meldeten am 21. Oktober eine offenbar durch Alkohol oder andere Substanzen beeinträchtigte Frau, die mit dem Auto auf einen Parkplatz in der Gmundner Straße gefahren sei. ...

Mann bedrohte Polizist mit Schreckschusswaffe

BEZIRK GMUNDEN. Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden bedrohte am 21. Oktober gegen 21.15 Uhr gegen ihn einschreitende Polizeibeamte, indem er nach dem Öffnen der Haustür mit einer geladenen Schreckschusswaffe, ...

Krankenhaus-Personal ruft auf: „Lass dich impfen“

GMUNDEN/BAD ISCHL. Die Zahl der Corona-Erkrankten nimmt auch in den Krankenhäusern wieder stark zu, bald müssen wieder Operationen verschoben werden. Darauf machten Ärzte und Krankenhaus-Mitarbeiter ...

Der Gemeinderat Gschwandt wurde angelobt

GSCHWANDT. Am Mittwoch 20. Oktober fand in der Mehrzweckhalle Gschwandt die konstituierende Sitzung der Gemeinderates Gschwandt mit Angelobung durch den Bezirkshauptmann Alois Lanz statt.