Salinen Austria: Großer Salz-Deal mit der Türkei

Hits: 290
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 19.10.2021 07:30 Uhr

EBENSEE. Die Österreichische Salinenaktiengesellschaft beteiligt sich über die Salinen BeteiligungsGmbH (SBG) mit jeweils 50 Prozent an der Safir Tuz und Safir Kaya, zwei türkischen Salzproduzenten mit Zutritt zu den größten Salzvorkommen im Osten der Türkei.

Durch diese strategische Akquisition macht der einzige heimische Salzhersteller einen großen logischen Schritt in der weiteren Expansion und insbesondere in der Absicherung der Standorte in Österreich. Die Salinen Austria AG (SAAG) übernimmt damit auch die industrielle Führerschaft in diesem wichtigen türkischen Joint-Venture.

In den Salzminen der Safir-Gruppe in der Nähe von Ankara lagern große Salzvorkommen, die den Rohstoff Salz für die Salinengruppe langfristig absichern werden. Schon heute wird dort Stein- und Siedesalz hergestellt. Mit einem hohen zweistelligen Millioneninvestment aus Österreich werden die türkischen Minenstandorte weiter ausgebaut bzw. die modernste Siedesalzanlage in der Türkei gebaut. Die Gesamtproduktion in der Türkei soll mit diesen bereits gestarteten Investments auf ca. 1 Million Tonnen Siede- und Steinsalz in den nächsten Jahren steigen. Der türkische Inlandsmarkt bietet mit mehr als 80 Millionen Einwohnern einen ausgezeichneten Basismarkt mit attraktiven Exportmärkten im Umfeld der Türkei.

„Die Beteiligung ist eine echte Win-win-Situation. Auf der einen Seite wird das Engagement in der Türkei den mittelfristigen Investitions- und Ausbauplan der Salzspezialitäten in Österreich noch weiter stärken. Zum anderen schlagen wir mit der Safir-Gruppe eine Brücke zu neuen Märkten. Der türkische Heimmarkt ist durch seine Größe attraktiv, aber auch der Nahe Osten, Russland, Afrika und Südostasien rücken durch verbesserte Logistikoptionen in greifbare Nähe“, so Peter Untersperger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Salinenaktiengesellschaft.

Der Salinen Konzern bekam in den letzten Jahren die massiv steigenden Rohstoff- und Energiepreise in Österreich immer mehr zu spüren. Insbesondere in den letzten Monaten verdoppelten sich die Strom- und Gaspreise sowie die Palettenpreise. Ein Ende der Erhöhungen ist nicht in Sicht.  Das zweite Standbein in der Türkei eröffnet vielfältige Möglichkeiten für den weiteren Wachstumskurs des österreichischen Traditionsunternehmens und sichert gleichzeitig die Arbeitsplätze und Standorte in Österreich.

Kommentar verfassen



Regionales Einkaufen sichert Nahversorgung

BEZIRK GMUNDEN. Der Lockdown hat die Händler knapp vor Weihnachten bei vollen Lagern überrascht. Es gibt aber trotzdem viele Möglichkeiten für einen regionalen (Weihnachts-)Einkauf.

Mario Haas zum Vizepräsidenten des OÖ Zivilschutzverbandes gewählt

OÖ/BEZIRK GMUNDEN. Im Rahmen der 33. Delegiertentagung des OÖ Zivilschutzverbandes, welche aufgrund der Corona-Pandemie online stattfand, wurde dieses Mal auch ein Vertreter aus dem Bezirk Gmunden ins ...

„Fensterverkauf“ für den Gmundner Kunstkalender

GMUNDEN. Die Gmundner Kunstszene, vier Charity-Clubs und die Stadtgemeinde wollen mit dem Gmundner Kunstkalender auch jenen Familien ein schönes Weihnachtsfest ermöglichen, denen dies sonst nicht so ...

Arbeiter stürzte vom Dach

GMUNDEN. Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 36-Jähriger, als er am 25. November von einem Hausdach auf einen Steinboden stürzte.

Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut: 16 Tage gegen Gewalt an Frauen

BAD ISCHL. 365 Tage im Jahr engagieren sich Fraueneinrichtungen weltweit dafür, dass Frauen ihre Persönlichkeit selbstbestimmt, selbstbewusst, selbstverantwortlich und selbstverständlich ...

Immer im Einsatz für den Erhalt der Gmundner Stadtgeschichte

GMUNDEN. So manche kennen August Mayer noch aus seiner Zeit als Direktor der Volksschule Gmunden Traundorf. Heute gilt sein Engagement vor allem der Dokumentation und lebendigen Vermittlung der Gmundner ...

Bad Ischler Weihnachtswunschbaum steht bereit

BAD ISCHL. Gerade in diesem Jahr ist es wichtiger denn je, sozial benachteiligten Menschen bestmöglich zu unterstützen. Aus diesem Grund gibt es auch heuer wieder einen Weihnachtswunschbaum am Stadtamt ...

Urteil von zehn Monaten bedingt bestätigt

LINZ/GRÜNAU. Heute (24. November) wurde vor dem Oberlandesgericht Linz die Berufungsverhandlung zum Urteil gegen Ernst August von Hannover geführt. Dabei bestätigte das OLG das in erster Instanz in ...