Wintersportler stürmen die Skigebiete im Salzkammergut

Hits: 191
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 04.01.2020 09:42 Uhr

GOSAU/EBENSEE. Es vergeht kein Tag an dem die Skigebiete Dachstein West, Dachstein Krippenstein und Feuerkogel nicht von den Skifahrern, Snowboardern und Schneeschuhwanderern gestürmt werden.

Die Geschäftsführer der OÖ Seilbahnholding Dietmar Tröbinger und Markus Bürger erfreuen sich am derzeitigen Zwischen-Ergebnis da wiederum eine Steigerung der Gästezahl über die Weihnachtsferien erzielt wurde. Durch das heurige perfekte Zusammenspiel aus Maschinenschnee und Naturschnee konnte die Skiregion Dachstein West noch rechtzeitig zur Hauptsaison den Vollbetrieb starten, ebenso das Skigebiet Feuerkogel in Ebensee. Am Dachstein Krippenstein gibt es im oberen Bereich traumhafte Pistenbedingungen.

Über die Skifahrer und Snowboarder hinaus ist auch der Trend vom Schneeschuhwandern nicht aufzuhalten und wird mit dem richtigen Angebot unterstützt und weiterentwickelt. Am Feuerkogel und am Dachstein Krippenstein sind die Schneeschuhtrails nicht mehr wegzudenken. Hunderte Schneeschuhwanderer und begeisterte Berggeher tummeln sich auf den beschilderten Pfaden, egal ob zum Europakreuz am Feuerkogel oder zu den 5fingers am Dachstein Krippenstein. Auf der Gosauer Zwieselalm gibt es seit Weihnachten ebenso einen beschilderten Schneeschuhtrail mit einzigartigem Gletscher-Blick, welcher ebenso bereits von den Gästen gut angenommen wird.

„Wir bieten den Gästen von Beginn der Hauptsaison an ausgezeichnete Pistenbedingungen und das sogar, einschließlich der Talabfahrt in Gosau. Die Gästezahl mit Spitzentagen von bis zu 15.000 Wintersportlern in unseren 3 Skigebieten, zeigt eindeutig, dass das Zusammenspiel aus Skigebiet, Beherberger, Skischulen, Verleih und Gastronomie am Berg bei den Wintersportlern gut ankommt und jeder Gast, egal ob Skifahrer, Snowboarder, Schneeschuhwanderer oder einfach nur Naturliebhaber auf seine Kosten kommt. Wir haben für jeden Wintersportler das richtige Angebot“, sagt Seilbahnholding-Geschäftsführer Dietmar Tröbinger. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Nach Felssturz erfolgt nun Abriss von legendärem Traditionsgasthaus

OBERTRAUN. Im August 2014 kam es beim  ehemaligen Traditionsgasthaus „Seewirt“ in Obertraun zu verheerenden  Felssturz.

St. Konrad startet mit Essen auf Rädern

ST. KONRAD. Mit Anfang März startet in der Laudachtalgemeinde ein neues Angebot: Ehrenamtliche Helfer bringen älteren Mitbürgern das Essen nach Hause.

Todesdrama mit Pferdekutsche: Ischl trauert um Ex-Vizebürgermeister

BAD ISCHL. Der ehemalige Vizebürgermeister Franz Gratzer ist am Faschingswochenende bei einer Fahrt mit einem Pferdefuhrwerk tödlich verunglückt. 

Gmundner Bauern auf den Barrikaden
 VIDEO

Gmundner Bauern auf den Barrikaden

GMUNDEN. „S-Budget“ tut den Bauern weh: Während andere große Handelsketten Gesprächsbereitschaft mit der Landwirtschaft zeigen, setzt Spar - aktuell konkret im Milchbereich – ...

Neuer Vize-Ortschef in Ohlsdorf

OHLSDORF. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Peter Schernberger (ÖVP) zum Vizebürgermeister gewählt

Scharnsteinerin als Berufsvorbild für Jugendliche

SCHARNSTEIN. Was Frauen als Unternehmerinnen leisten und wie die Lehre zur Basis für ihren Erfolg wurde, das möchte „Frau in der Wirtschaft“ (FidW) in der Kampagne „g“lernt is g„lernt“ ...

Nachhaltig und zukunftsfit

ST. KONRAD. Mit einer Nachhaltigkeits-Initiative und einem Glasfasernetz soll die Almtalgemeinde zukunftsfit werden. Aber auch sonst ist einiges geplant, wie Bürgermeister Herbert Schönberger ...

DB Schenker bekommt auch im Salzkammergut neue Struktur

BAD ISCHL. Markus Aichinger übernimmt Gesamtleitung der DB Schenker Geschäftsstellen in Bad Ischl, Linz und Ried.