Speed-Dating in Grieskirchen: Wenn der erste Eindruck zählt

Hits: 4540
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 16.07.2019 19:52 Uhr

GRIESKIRCHEN. Tinder, Parship oder Elitepartner - die Plattformen für die Partnersuche im Internet sind vielfältig, doch wo bleibt das „klassische“ Kennenlernen? Weg von der Liebe auf den ersten Klick und hin zum persönlichen Kennenlernen soll es in Grieskirchen gehen, beim ersten Speed-Dating.

Der erste Eindruck zählt, denn beim Speed-Dating sind es nur vier Minuten, die die Teilnehmer Zeit haben, um zu entscheiden, ob der Gegenüber eventuell der Partner fürs Leben sein könnte. Und dann geht es bereits weiter zum nächsten Tisch und die Zeit läuft von vorne. Das Handy und unpersönliche Internet-Dating-Plattformen können da getrost zu Hause gelassen werden, was zählt ist das persönliche Kennenlernen - weg von der Liebe auf den ersten Klick, hin zur altbewährten Liebe auf den ersten Blick, sozusagen.

Sich wieder persönlich kennen lernen

Auf die Idee des Speeddatings kam die Grieskirchnerin Ayse Akcan Ongun. Ihre Motivation: „Viele Leute, die ich kenne sind alleine. Ob alt oder jung, jeder sollte jemanden zum Leben teilen haben. Online jemanden kennen lernen finde ich ein wenig fern, weil einfach das Persönliche von einem Menschen nicht wirklich zu sehen ist. Darum dachte ich für die gewagten und weltoffenen Menschen in Grieskirchen und Umgebung könnte es mal schön sein, fremde Leute auf diese Art kennen zu lernen“. Das Speed-Dating wird in drei Altersklassen eingeteilt. Der genaue Termin steht noch nicht fest, es soll jedenfalls noch im September stattfinden.

Anmeldung unter speed.gr@outlook.com

Details zur Veranstaltung werden bei Anmeldung bekannt gegeben

Altersklasseneinteilung:

D1=32 bis 44 Jahre

D2=43 bis 54 Jahre

D3=53 bis 65 Jahre

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wie ein Fotograf die Isolation zu Hause in Zeiten von Corona verbringt

PEUERBACH. Die Kreativität in Zeiten von Corona hat keine Grenzen - das beweist auch Fotograf Roland Wimmer aus Peuerbach. Er hat die Isolation zu Hause dazu genützt, am Stammtisch ein Bier zu ...

Initiative aus Schlüßlberg will Falschmeldungen den Kampf ansagen

SCHLÜSSLBERG. Die Gesellschaft hat momentan nur ein Thema: Corona. Nahezu tagtäglich überschlagen sich die Ereignisse. Oft ist auch die Verunsicherung bei den Menschen groß. All das ...

Menschen, Mundschutz, Maskerade - ein Stück Stoff mit großem Wert

GRIESKIRCHEN/EFERDING. Die Region verhüllt sich. Um das Corona-Virus so gut wie möglich einzudämmen hat die Bundesregierung die Schutzmaskenpflicht in Supermärkten beschlossen. Auch ...

Ein Anstieg von mehr als 100 Prozent: Arbeitslosenzahlen auf Rekordniveau

GRIESKIRCHEN/EFERDING. Mehr als 1000 Menschen haben seit 13. März im Bezirk Grieskirchen ihre Arbeit verloren. Die Zahl der Arbeitslosen hat sich binnen zwei Wochen verdoppelt.

Sommercafé Campo wird wetterfest

GRIESKIRCHEN. Seit 17 Jahren verwandelt sich der Grieskirchner Kirchenplatz in der warmen Jahreszeit zu einem geselligen Treffpunkt. Mit der heurigen Saison - die aufgrund der Maßnahmen gegen das ...

In einer kleinen Gasse wird Regionalität ganz groß geschrieben

GRIESKIRCHEN. Nur wenige Meter trennen sie: die Bäckerei Nimmervoll, die Fleischerei Englmaier und den Bioladen Frau Holle. Alle drei Betriebe finden sich in der Mühlbachgasse in der Grieskirchner ...

Tips sucht die besten Bauernregeln: Ein Stück Volkskultur bewahren

GRIESKIRCHEN/EEERDING. Was taten die Menschen noch vor ein paar hundert Jahren fernab der digitalen Wetter-Apps? Natürlich: Sie beobachteten die Wetterphänomene - über Jahrzehnte hinweg. ...

Corona: Mitarbeiter und Bewohner bei Assista positiv getestet

ALTENHOF. Wie das Land Oberösterreich bekannt gab, wurden in der Pflegeeinrichtung Assista in Altenhof am Hausruck fünf Mitarbeiter und fünf Bewohner positiv auf das Corona-Virus ...