1.500 Kilometer pro Jahr quer durch Österreich mit dem Rad unterwegs

Hits: 132
Yannik Bogensperger Tips Redaktion Yannik Bogensperger, 03.05.2022 11:28 Uhr

PEUERBACH/STEEGEN. Die Radinitiative Peuerbach/Steegen verlieh wieder eine Auszeichnung für besonders leidenschaftliche Radfahrer.

„Radfahren ist das größte Vergnügen, es würde mir so abgehen, wenn ich es nicht mehr könnte“, sagt Helga Meissl. Was in jungen Jahren begann, wurde bei der 83-Jährigen nun mit einer Auszeichnung gekrönt. Die Pensionistin fährt schon seit ihrer Kindheit mit dem Fahrrad. Die Ausfahrten waren meist im Umkreis von zehn Kilometern. Sonntags ging es manchmal aber auch bis Riedau, Braunau oder zu ihrer Schwester nach Michaelnbach.

Umstieg auf das Elektro-Rad

Seit vorigem Jahr besitzt Helga Meissl ein Elektro-Fahrrad. Mit diesem unternimmt sie gerne Touren – doch auch den täglichen Einkauf erledigt die rüstige Pensionistin ganz selbstverständlich mit dem Rad. Hilfreich ist für die Seniorin dabei der neue Güterweg in Steegen. Auch die 78-jährige Emmi und ihr 92-jähriger Mann Karl Weissensteiner sind begeisterte Radfahrer und wurden dafür ausgezeichnet. Die beiden sind mit ihren Fahrrädern in ganz Österreich und Deutschland unterwegs.

1.500 Kilometer pro Jahr

Altersbedingt stieg das Paar vor sechs Jahren auf ein Rad mit unterstützendem Elektromotor um. Von diesem entlastet führen ihre momentanen Lieblingstouren nach Neumarkt, Altschwendt, Dorf an der Pram, Wernstein sowie Schärding. So kommen die beiden pro Jahr noch immer auf stolze 1500 Radkilometer. Diese würde sie gerne auch auf der Peuerbacher Ledererwiese sammeln: „Leider gibt es bei uns keine vernünftigen Radwege. Schade, die Ledererwiese darf noch immer nicht mit dem umweltfreundlichen Fahrrad befahren werden“, betont Emmi Weissensteiner.

Kommentar verfassen



Drei Grieskirchner Sportfunktionäre erhalten das Landesehrenzeichen

OÖ/GRIESKIRCHEN. Sport-Landesrat Markus Achleitner überreichte gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Landessportorganisation (LSO), Franz Schiefermair, das Landes-Sportehrenzeichen in Silber und Gold. Unter ...

Alle Parteien stimmten für Grieskirchner Regenbogenzebrastreifen

GRIESKIRCHEN. In Grieskirchen stand die letzte Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause am Programm. Dabei wurden alle Beschlüsse einstimmig gefasst – auch der Regenbogen-Zebrastreifen. Tips sprach exklusiv ...

Peuerbacher Stadtzentrum wird wieder zum großen Festgelände

PEUERBACH. Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause ist es endlich wieder soweit: im Stadtzentrum von Peuerbach geht es zwei Tage lang so richtig rund. Am Freitag, 1. Juli und am Samstag, 2. Juli, jeweils ...

50 Jahre auf der Bühne sind für Lois Schauer noch nicht genug

PEUERBACH/ BAD SCHALLERBACH. Alois Schauer tritt mit seinen Brüdern Hans und Josef zum dritten Mal am Sound im Park-Konzert in Peuerbach am Mittwoch, 15. Juni auf. Alois selbst feiert in diesem Jahr sein ...

Helmut Schmiedauer: „Unser Erfolgsgeheimnis ist Rock‘n‘Roll“

PEUERBACH. Helmut Schmiedauer und seine Flamingos stehen seit fast 60 Jahren auf der Bühne. Langsam wird es leiser um die Musikgruppe, beim Sommerfest in Peuerbach spielen sie voerst zum letzten Mal auf.  ...

Entwicklungshelfer Gabriel Müller will die Welt ein Stück besser machen

WEIBERN. Gabriel Müller ist seit einigen Wochen zurück von einem zweiwöchigen Aufenthalt in Ghana und in Nigeria. Mit der Organisation „Jugend Eine Welt“ versucht er, die Situation in den Ländern ...

Fünf Jahre Ideenaustausch im Grieskirchner Otelo gefeiert

GRIESKIRCHEN. Das Grieskirchner Otelo feierte am Samstag beim Tag der Offenen Tür sein fünfjähriges Bestehen. Obmann Heinz Plohberger blickt stolz auf die Entwicklung und Idee des Otelos.

Ähnliche Energieaufteilung in den Bezirken Grieskirchen und Eferding

GRIESKIRCHEN/EFERDING/OÖ. Mit dem Emissionskataster des Landes OÖ gibt es nun erstmals exakte Daten zum Einsatz fossiler Energieträger in Haushalten. Tips gibt einen Überblick, wie es in den Bezirken ...