Tennisclub Grieskirchen: wie ein Sport Generationen verbinden kann

Hits: 222
Tennis ist ein Sport für die ganze Familie – deshalb werden beim UTC auch die Jugendarbeit und -förderung groß geschrieben. Foto: UTC
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 12.04.2021 10:59 Uhr

GRIESKIRCHEN. Die Bewegung in der Natur, Konzentration, Ausdauer und Disziplin haben beim Tennis einen hohen Stellenwert. Seit 1954 wird dieser Sport beim UTC Grieskirchen groß geschrieben und verbindet seither Generationen miteinander.

Es sind die oft Jahrzehnte dauernde Freundschaft mit den Vereinskollegen und sportliche Aktivität bis ins hohe Alter, die den Tennissport so beliebt machen. Aktuell besteht der UTC aus 13 Mannschaften mit 46 Herren, 25 Damen und neun Jugendlichen. Zwei Mal in der Woche wird trainiert und auch so manche Meisterschaften konnten die UTCler schon für sich entscheiden.

Sport bis ins hohe Alter

Zu den denkwürdigsten Momenten des Vereins gehört laut Obmann Heinrich Beutelmayr die Eröffnung der neuen Tennisanlage im Jahr 1994. Diese war damals eine der größten und modernsten Anlagen in der Region Hausruck. Auch die zahlreichen Mannschaftsmeistertitel sollen dabei nicht unerwähnt bleiben. Für Obmann Heinrich Beutelmayr ist klar: „Es ist eine der schönsten Freiluft-Sportarten, die man bis ins hohe Alter ausüben kann. Weiters wird auf gegenseitige Achtung, Gemeinsamkeit und Wertschätzung großer Wert gelegt. Man spielt gemeinsam, man feiert gemeinsam.“ Neue Mitglieder sind beim UTC Grieskirchen jederzeit herzlich willkommen. Bei „Newcomer Events“ lernen Beginner und Wiedereinsteiger die technischen und motorischen Fähigkeiten und können so bald ins allgemeine Clubgeschehen einsteigen.

Tips sucht Sportvereine, die sich auch gerne vorstellen möchten. Rückmeldungen an l.hackl@tips.at

Kommentar verfassen



Reifendiebe brachen in Container ein

PEUERBACH. Im Laufe des Wochenendes brachen unbekannte Täter in ein Firmengelände in Peuerbach ein.

Vorsicht vor Trickbetrüger in Grieskirchen

GRIESKIRCHEN. Laut Anrufen von besorgten Grieskirchnern ist derzeit ein Mann in roter Kleidung sowie einem Ausweis im Stadtgebiet unterwegs, der sich als Rot-Kreuz-Mitarbeiter ausgibt.

Start in den Bergsommer mit dem Alpenverein Waizenkirchen

WAIZENKIRCHEN. Berg­fexe, Kletterfreunde, Radler und Mountainbiker aufgepasst – der Alpenverein Waizenkirchen startet in die Sommersaison und hat ein buntes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. ...

Ein Bankerl zum Rasten, Staunen und Foto machen

WAIZENKIRCHEN. Eine „Wanderbank mit Bilderrahmen“, die von den Waizenkirchner Bäuerinnen geplant und finanziert wurde, soll zum Rasten einladen und einen Blick in die schöne Kulturlandschaft eröffnen. ...

Delogierungsbetroffener: „Es kann jedem passieren“

EFERDING/ GRIESKIRCHEN. Günther G. (Name geändert) war glücklich: eigene Wohnung, Beziehung, Traumjob. Dann folgte eine Krankheit, am Ende der Abwärtsspirale stand der 45-Jährige vor der Delogierung.  ...

Stillfüssing: Soldatengrab in neuer Gestalt

WAIZENKIRCHEN. In völlig neuer Gestalt präsentiert sich das Soldatengrab in der Waizenkirchner Ortschaft Stillfüssing.

Impfung in St. Pius organisiert

STEEGEN. Im Auftrag vom Land OÖ organisierten die Caritas-Mitarbeiter in St. Pius in Steegen eine Impfstraße für Menschen mit Beeinträchtigungen aus den Bezirken Schärding und Grieskirchen. Insgesamt ...

Ein Leben für den Fußball: „Otti“ ist die treue Seele beim SV Grieskirchen

GRIESKIRCHEN. Im Leben von Reinhard „Otti“ Ott dreht sich alles um das runde Leder. Der Fußball hat es dem 1964er angetan. Vor allem für den SV Grieskirchen schlägt sein Herz. Seit seinem 15. Lebensjahr ...