So viel leisten die Arbeitnehmer

Hits: 112
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 05.11.2019 16:34 Uhr

GRIESKIRCHEN. Ohne sie stünde in der Betriebswelt im Bezirk Grieskirchen alles still – die Arbeiternehmer leisten täglich für die Unternehmen wertvolle Arbeit, die die Arbeiterkammer vor den Vorhang holen will.

„Für unseren Geschmack kommen die Leistungen der Arbeitnehmer zu kurz. Man hat den Eindruck, es wird immer über die Erfolge der Betriebe berichtet. Die Mitarbeiter, denen dieser Erfolg zu verdanken ist, werden oft nur in einem Nebensatz erwähnt“, erklärt AK-Präsident Johann Kalliauer. Oft seien Arbeitnehmer auch mit Vorurteilen konfrontiert. Arbeitnehmer wollten gar nicht arbeiten und empfänden die Arbeitslosigkeit als komfortable Hängematte. Oft hieße es auch, Arbeitnehmer seien unflexibel. „Genau das Gegenteil ist aber der Fall. Die Arbeitnehmer finden in Zeiten der Arbeitslosigkeit schnell wieder Arbeit und nehmen oft weite Wegstrecken auf sich, um zum Arbeitsplatz zu gelangen“, stellt Kalliauer klar. Einer der hautnah aus seinem Betrieb berichten kann, ist Konrad Baschinger, Vorsitzender des Arbeiterbetriebsrates bei der Firma Pöttinger Landtechnik in Grieskirchen. Als Bindeglied zwischen Geschäftsführung und Mitarbeiter ist er für die 600 Arbeiter von insgesamt 1.600 Beschäftigten am Standort Grieskirchen zuständig. Als Betriebsrat muss er Augen und Ohren immer offen haben und über alle Themen im Betrieb Bescheid zu wissen um die Arbeitnehmer bestmöglich vertreten zu können. Wie Baschinger berichtet, sei es bei Pöttinger sehr gewünscht, dass auch Mitarbeiter selbst Ideen für den Betrieb einbringen. „Es sind immer wieder Top-Ideen dabei, die den Betrieb weiterbringen“, erzählt Baschinger. Als Betriebsrat ist er Ansprechpartner für alle Anliegen der Mitarbeiter. Er sei ein bisschen Mädchen für alles, aber genau das seit laut Baschinger ein großes Zeichen, dass die Mitarbeiter dem Betriebsrat vertrauen. 

Arbeitnehmer im Bezirk - Daten und Fakten:

Im Jahr 2018 waren 28.137 Menschen im Bezirk unselbstständig beschäftigt, um 11,5 Prozent mehr als vor zehn Jahren. Die Erwerbsquote liegt im Bezirk mit 79,3 Prozent über dem Landesdurchschnitt. Im vergangenen Jahr waren durchschnittlich 1.092 Personen arbeitslos, die Arbeitslosigkeit lag bei 3,7 Prozent. 83 Prozent der Beschäftigten müssen aus der Heimatgemeinde auspendeln. Die Wertschöpfung pro Kopf lag 2017 bei 83.000 Euro, zieht man die Personalkosten ab, bleiben den Unternehmen 29.700 Euro übrig. 27 Erfindungen kamen aus dem Bezirk Grieskirchen. Das durchschnittliche Monatseinkommen von Männern liegt bei 2.615 Euro brutto. Frauen verdienen 1.583 Euro.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der Fasching in Grieskirchen ist gerettet

GRIESKIRCHEN. Faschings-Fans dürfen aufatmen: Die fünfte Jahreszeit in der Stadt ist gerettet - in doppelter Hinsicht. Nachdem die Freiwillige Feuerwehr Grieskirchen aus feuerwehrorganisatorischen ...

In Gerti Murauers Dachboden kann man in 1500 Rollen schlüpfen

TOLLET. Vom Mittelalter bis in die 20er Jahre, von Mozart bis ABBA, vom schwarzen Schaf bis zum gestiefelten Kater - im Dachboden von Gertrud Murauer aus Tollet kann man das Alltägliche für Momente ...

Grieskirchner Wirtschaftsbund will das Angebot der Innenstadt vor den Vorhang holen

GRIESKIRCHEN. Dass die Grieskirchner Innenstadt ein vielfältiges und qualitativ hochwertiges Angebot bietet, will der Wirtschaftsbund (WB) bei seiner neuen Veranstaltungsserie zeigen.

Gold beim ersten Antreten - großartiger Erfolg für Leichtathletin Jana Reisinger

NATTERNBACH/ESCHENAU/ST.THOMAS/LINZ. Zum Auftakt der Hallensaison der Leichtathleten fanden die U14/U16 Fünfkampflandesmeisterschaften mit Beteiligung vom IGLA long life Nachwuchs statt. Dabei regnete ...

Traurige Gewissheit: Erlebnisberg Luisenhöhe schlitterte in Insolvenz

HAAG. Die Erlebnisberg Luisenhöhe GmbH ist schon länger in finanziellen Nöten, nun wurde am Landesgericht Wels Insolvenz angemeldet. Im Vorjahr war man noch zuversichtlich die offenen Schulden ...

Über 9.900 Pannenhilfen und 780 Abschleppungen in nur einem Jahr

GRIESKIRCHEN. Ob bei leeren Autobatterien, bei Problemen mit dem Fahrrad oder bei der schnellsten Reiseroute – im Schnitt halfen die ÖAMTC Teams aus Eferding und Grieskirchen im vergangenen ...

Tödlicher Verkehrsunfall in St. Agatha

ST. AGATHA. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich auf der Nibelungen Bundesstraße im Gemeindegebiet von St. Agatha (Bezirk Grieskirchen) - ein 29-jähriger Linzer kam dabei ums Leben.

Beste Platzierung für Grieskirchner Volleyball-Damen

GRIESKIRCHEN. Bei den ersten Meisterschaftsspielen im Jahr 2020 ging die Sieges-Serie der Grieskirchner Volleyballer weiter.