Mühlberger schrammt hauchdünn am Etappensieg vorbei

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 18.06.2019 09:26 Uhr

HAIDERSHOFEN. Auf der sechsten Etappe der Dauphiné-Rundfahrt in Frankreich fährt der Haidershofner Gregor Mühlberger einmal mehr ins internationale Rampenlicht.

Der Profi vom deutschen Bora-hansgrohe-Team setzt sich gemeinsam mit Julian Alaphilippe (Bergkönig der Tour de France 2018) und dem Italiener Alessandro De Marchi vom Feld ab. Am letzten Anstieg reißt De Marchi ab, es kommt in Saint-Michel-de-Maurienne nach sechs Stunden Fahrzeit und 229 Kilometern zum Zielsprint zwischen Mühlberger und Alaphilippe – erst das Zielfoto entscheidet zugunsten des Franzosen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Umfrage: Wie stehst du zum Klimawandel?

REGION STEYR. Die Auswirkungen der Erderwärmung zeigen sich mittlerweile auch schon in der unmittelbaren Umgebung. Wie stehen die Bürger der Region zu dem Thema und was unternehmen sie persönlich ...

Regionale Auswirkungen der Klimakrise spürbar

REGION STEYR. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace präsentiert in einem Bericht die Auswirkungen des Klimawandels in Oberösterreich.

4.279 Kilometer zu Fuß

GARSTEN. Robert Schörghuber war vier Monate lang am „Pacific Crest Trail“ in Amerika unterwegs. Über sein großes Abenteuer erzählt der 31-Jährige am Freitag, 27. September, ...

Erntedankfest im Alten- und Pflegeheim Münichholz

STEYR. Das jüngste Erntedank- und Kürbisfest des Alten- und Pflegeheims Münichholz (APM) startete erstmals später als üblich. Die damit verbundene „Attraktivierung ...

7.000 Euro für die Allianz für Kinder gesammelt

STEYR. Bürgermeister Gerald Hackl lud zur elften Auflage des Majors Charity-Tennis-Turniers auf die Sportanlage am Rennbahnweg ein. 22 Teilnehmer aus Wirtschaft, Politik und dem öffentlichen ...

Seniorenwohnhaus Schloss Hall feiert 70-Jahr-Jubiläum

BAD HALL. Das erste Seniorenwohnhaus in Oberösterreich wurde 1949 in Bad Hall eröffnet, das 70-Jahr-Jubiläum wird am Sonntag, 22. September, gefeiert. 

Top-Acht in der Weltrangliste

WEYER. Obwohl die aktuelle Saison für Paratriathlet Oliver Dreier nicht perfekt läuft, ist er auf einem guten Weg Richtung Paralympics 2020 in Tokio.

Betriebsräte: In Steyr wurde Pionierarbeit geleistet

STEYR. Vor 100 Jahren entstanden in der „Österreichischen Waffenfabrik Gesellschaft“ – später Steyr-Werke – die ersten Betriebsräte. Eine Wanderausstellung zeigt die Geschichte ...