Mühlberger schrammt hauchdünn am Etappensieg vorbei

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 18.06.2019 09:26 Uhr

HAIDERSHOFEN. Auf der sechsten Etappe der Dauphiné-Rundfahrt in Frankreich fährt der Haidershofner Gregor Mühlberger einmal mehr ins internationale Rampenlicht.

Der Profi vom deutschen Bora-hansgrohe-Team setzt sich gemeinsam mit Julian Alaphilippe (Bergkönig der Tour de France 2018) und dem Italiener Alessandro De Marchi vom Feld ab. Am letzten Anstieg reißt De Marchi ab, es kommt in Saint-Michel-de-Maurienne nach sechs Stunden Fahrzeit und 229 Kilometern zum Zielsprint zwischen Mühlberger und Alaphilippe – erst das Zielfoto entscheidet zugunsten des Franzosen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Füßlberger wird Lions-Präsident

BAD HALL. Beim Lions Club im Kurbezirk ist es zum Präsidentenwechsel gekommen.

20 Insolvenzen im ersten Halbjahr 2019

REGION STEYR. Laut Statistik von Creditreform waren im ersten Halbjahr 2019 elf Firmen in Steyr-Land zahlungsunfähig und damit um eine mehr als im ersten Halbjahr 2018. In der Stadt Steyr sind Unternehmensinsolvenzen ...

Charity Golf in der Kurstadt

BAD HALL. Das Golf-Charity-Turnier des Roten Kreuzes findet heuer am 17. August zum achten Mal statt. Abgeschlagen wird im Golfclub Herzog Tassilo.

Freie Plätze für coole Teenager

STEYR. An der KinderUniSteyr können sich Teenager (12 bis 15 Jahre) Ende August mit Experten austauschen und dabei die Welt der Wissenschaft und Innovation kennenlernen.

Jugendliche spenden 2.800 Euro

SIERNING. „Lassen Sie sich für einen guten Zweck ausrauben“, bat am Ende der Vorstellung von „Robin Hood“ Direktorin Susanne Würleitner das begeisterte Publikum. Und die Zuschauer kamen ...

Ein Haus für die Kunst in Bad Hall

BAD HALL. In der von Theophil Hansen erbauten Villa Rabl im Kurpark stehen auf 130 Quadratmetern seit Anfang Juli Arbeits- und Wohnräumlichkeiten für bis zu zwei Kunstschaffende aller Sparten ...

Überschlag - Alkolenker landet im Getreidefeld

WOLFERN. Zwischen Oberlindach und Wickendorf kam ein 32-Jähriger mit seinem Auto in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab - das Auto überschlug sich und landete in einem Getreidefeld.

Nachmittagsbetreuung: „Rückgang hat sich verfestigt“

STEYR. Die Hoffnung, dass sich die hohe Abmeldezahl, die nach Einführung der Kostenpflicht bei der Kindergarten-Nachmittagsbetreuung verzeichnet wurde, mit der Zeit wieder „normalisieren“ würde, ...