Donnerstag 18. Juli 2024
KW 29


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Arzt läuft für Schutzmasken einen Ultramarathon in seinem Weingarten

Martina Gahleitner, 22.04.2020 07:08

HELFENBERG. Michael Rechberger ist nicht nur Arzt aus Leidenschaft, sondern auch begeisterter Hobbyläufer. Beides verbindet er mit einer Aktion in seinem Weingarten.

Der Arzt, Weinbauer und Hobbyläufer Michael Rechberger will in Corona-Zeiten einen sportlichen Beitrag leisten.   Foto: Rechberger
Der Arzt, Weinbauer und Hobbyläufer Michael Rechberger will in Corona-Zeiten einen sportlichen Beitrag leisten. Foto: Rechberger

Der gebürtige Helfenberger, der seit 2006 praktischer Arzt in Putzleinsdorf ist, betreibt nebenbei einen Weingarten in Helfenberg. Eben dort will er am 30. Mai einen sportlichen Beitrag zur Corona-Krise leisten: Rechberger möchte 1.000 Runden zu je 100 Meter, also insgesamt 100 Kilometer laufen und in dieser Zeit um Maskenspenden bitten. Per Livestream kann man den Lauf mitverfolgen.

Brauchen sicheren Schutz

„Wir können uns als praktische Ärzte bei der Behandlung unserer Patienten vor einer eventuellen Covid-19-Infektion nur mit einer FFP 2 oder FFP 3 Maske sicher schützen. Diese sind jedoch nur für sechs Stunden virendicht und müssen danach entsorgt werden. Da diese Masken in den meisten Ordinationen Mangelware sind, würde ich Betriebe bitten, solche FFP 2/3 Masken zu spenden“, erklärt der Mediziner. Die gespendeten Masken werden je nach Menge zunächst im Sprengel, dann Heimatort, Nachbarort und im Bezirk aufgeteilt.

Firmen, die Masken spenden, werden auf der Homepage www.rechberger-arzt.at aufgelistet. Interessierte können sich schon jetzt bei Rechberger melden: wein.rechberger@aon.at, Tel: 0699/1134 0444.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden