Oberösterreichs Skigebiete freuen sich über Rekordzahlen

Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 11.02.2019 13:32 Uhr

HINTERSTODER/OBERÖSTERREICH. Die Wintersport-Destinationen in Oberösterreich freuen sich über eine gute Buchungslage, von der viele profitieren.

Der gute Saisonstart in Verbindung mit der hervorragenden Schneelage in den Skigebieten sorgen für absolute Rekordzahlen. 382.357 Ankünfte im November und Dezember 2018 bedeuten einen Zuwachs von 3,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Nächtigungen legten in diesem Zeitraum um 6,4 Prozent auf 953.674 zu.

Viele profitieren von florierendem Tourismus

Die aktuell gute Buchungslage in den Wintersport-Destinationen bringt für viele weitere Branchen Vorteile. Denn 104 Euro durchschnittliche Tagesausgaben pro Skifahrer bedeuten bei insgesamt 1,33 Millionen Ersteintritten in den sieben Snow & Fun Skigebieten Brutto-Umsätze im Ausmaß von 138,1 Millionen Euro. Ausgaben, von denen neben den Seilbahnen noch weitere Branchen wie Gastronomie und Beherbergungsbetriebe, Sporthandel oder Skischulen profitieren. Damit sichert der Skisport mehr als 500 Arbeitsplätze unmittelbar bei den Seilbahnen sowie zusätzlich rund 1.500 Jobs in anderen Branchen.

Familienfreundlichen Ski-Nahversorger 

Oberösterreichs Skigebiete genießen ein ausgesprochen familienfreundliches Image. Familien mit Kindern bis 13 Jahren sind unter den Skifahrern in Oberösterreich deutlich stärker vertreten als im österreichweiten Schnitt. Befragt nach dem Image der oberösterreichischen Skigebiete, nennen die Gäste sympathische Werte wie „familienfreundlich“ (68 Prozent), „gastfreundlich“ (48 Prozent) oder „gemütlich“ (47 Prozent). Die Gästebefragung erfolgte in den  Snow & Fun Skigebieten (SAMON – Satisfaction Monitor Seilbahnen, MANOVA GmbH).

Landes-Förderung von Klein-Skiliftanlagen verlängert

„Familien mit Kindern schätzen unsere Wintersport-Destinationen. Dieser Zielgruppe bieten wir in Oberösterreich ein breites Angebot, sowohl in den sieben Snow & Fun Skigebieten als auch bei den kleineren, regionalen Wintersport-Nahversorgern, die gerade für Familien eine wichtige Rolle spielen“, unterstreicht Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP): „Vor allem kleine Skiliftanlagen sind der ideale Einstieg für Kinder in den Skisport. Sie sind damit Nahversorger im besten Sinn des Wortes und haben eine große Bedeutung für das Wintersportangebot in den Regionen. Daher haben wir jetzt auch die Landes-Förderung von Klein-Skiliftanlagen verlängert.“ Durch die Verlängerung der Förderung bis 31. Dezember 2021 sollen qualitätsverbessernde Investitionen durch Kleinskilifte unterstützt werden. „Damit setzen wir ein klares Bekenntnis zur Vielfalt unserer Skigebiete“, so Achleitner.

Positionierung der Skigebiete in Oberösterreich

„Oberösterreichs Skigebiete stehen für die smarte, kompakte, familiäre Mittelklasse mit naheliegenden, gut erreichbaren und familienfreundlichen Skigebieten, die ausgezeichnete Pistenqualität zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis bieten“, so Andreas Winkelhofer, Geschäftsführer des Oberösterreich Tourismus. Diese Positionierung soll auch nach außen sichtbar sein.

Zielgruppengerechte Angebote und Veranstaltungen

Mit zielgruppengerechten Angeboten und Veranstaltungen locken die Skigebiete in den kommenden Wochen zusätzlich Gäste an. Auf der Wurzeralm in Spital am Pyhrn sind alle Sonntage bis Saisonschluss „Familien-Sonntage“ mit Schnitzeljagd auf Skiern, Gewinnspiel und viel Spaß im Schnee. Im Skigebiet auf dem Feuerkogel in Ebensee steigt am 21. Februar das „NightFunRace“ für Kinder, ein Kinder-Skirennen unter Flutlicht mit Rahmenprogramm und Feuerwerk. Zum „Zwisi Kindersporttag“ lädt die Skiregion Dachstein-West in Gosau am 10. März ein. An der Talstation des 8er-Panoramajets warten kindgerechte sportliche Herausforderungen auf den Nachwuchs. „Der Kasberg kocht“ heißt es wieder am 9. März, wenn Küchenchefs zur fünften Hütten-Gourmet-Tour ins Skigebiet in Grünau bitten. Zum „Genussgipfeln“ sind Skifahrer am 23. März in Hinterstoder eingeladen. Den Schlusspunkt setzt das traditionelle Fassdauben Rennen in der Freesports Arena Dachstein Krippenstein am 30. März.

50 Skigebiete und 240 Skiclubs in Oberösterreich

„Skifahren ist ein großes Thema in Oberösterreich. Es ist ein Teil unserer Identität. Die Anzahl der heimischen Anlagen ist stabil und wir haben im vergangenen Winter den erfolgreichsten Skiwinter überhaupt verzeichnen können“, verweist Helmut Holzinger, Vorstand der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG, Geschäftsführer Almtal Bergbahnen GmbH & Co KG und Fachgruppenobmann der Seilbahnen in der WKO Oberösterreich, auf die Bedeutung des Skisports für das Bundesland. Oberösterreich verfügt über eine hervorragende Wintersport-Struktur mit rund 50 Skigebieten und 240 Skiclubs. „Die Qualität, die wir durch die Investitionen erhalten haben, hat sich gerechnet“, so Holzinger.

Alle geöffneten Skigebiete in Oberösterreich auf einen Blick

Ein sinnvolles Serviceinstrument wurde mit der neuen Homepage www.skigebiete-ooe.at geschaffen. Auf einen Blick können sich Wintersportler einen Überblick über alle geöffneten Skigebiete in Oberösterreich samt Schneebedingungen und Betriebszeiten verschaffen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Florian Danmayr aus Schlierbach ist neuer Manager des Automobil-Clusters

SCHLIERBACH. Florian Danmayr aus Schlierbach ist der neue Manager des Automobil-Clusters der oberösterreichischen Standortagentur Business Upper Austria – mit rund 250 Partnern das größte ...

Dreitägiges Traditionsfest in Tracht: Lederhosentreffen in Windischgarsten

WINDISCHGARSTEN. Von 26. bis 28. Juli regiert in Windischgarsten wieder die Krachlederne und das Ortszentrum wird zur Mega-Partymeile. Das Lederhosentreffen steht kurz bevor.

90 Jahre Frauengesangsverein Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Der Frauengesangsverein Kremsmünster feiert heuer sein 90-jähriges Bestehen – ein guter Anlass, um auf die vergangenen Jahrzehnte zurückzublicken.

Alkolenker prallte gegen Strommasten: Beifahrer aus PKW geschleudert und schwer verletzt

STEINBACH/STEYR. Ein Verkehrsunfall, verursacht von einem betrunkenen 18-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems, forderte am 20. Juli gegen 4.45 Uhr im Ortschaftsbereich Pieslwang einen Schwer- ...

Begeisterte Tänzer beim Marktfest in Pettenbach

PETTENBACH. Die Volksschule Pettenbach und die Sportunion Pettenbach – Sektion Turnen studierten eine Choreographie zu einem Mix von drei Liedern ein.

FPÖ präsentiert Kandidaten für die Nationalratswahl

BEZIRK KIRCHDORF. Die FPÖ Kirchdorf hat im Rahmen einer Bezirksparteileitung ihre Kandidaten für die Nationalratswahl beschlossen.

Vizelandesmeistertitel für Kremstaler Beacher

KREMSMÜNSTER. Bei den U17- Beachvolleyball-Landesmeisterschaften in Kremsmünster erreichte der Lokalmatador Timo Zwicklhuber mit seinem Partner Tristan Kitzmüller aus Freistadt den Vizelandesmeistertitel. ...

Mark Metallwarenfabrik startet duales Technik-Studium mit Fachhochschule Wels

SPITAL AM PYHRN. Die MARK Metallwarenfabrik startet gemeinsam mit der Wirtschaftskammer OÖ Sparte Industrie und weiteren 16 oberösterreichischen Unternehmen den neuen dualen sechssemestrigen ...