Blosn’sound im Musigwaund: Kaltenberg ist Gastgeber des Bezirksmusikfestes

Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 21.05.2019 10:12 Uhr

KALTENBERG. Eine Premiere kommt am 1. Juni auf Kaltenberg zu: Erstmals in der Vereinsgeschichte trägt die 625-Einwohner-Gemeinde das Bezirksmusikfest aus. Dabei macht Kaltenberg seinem Namen alle Ehre: Die Gemeinde hat eine Menge Schnee gebunkert und wird damit eigens für das Fest eine Bar bauen!

Mit viel Engagement und Elan bereitet der 300 Mitglieder starke Musikverein Kaltenberg seit Monaten das Bezirksmusikfest vor.

28 Musikkapellen treten an

Unter dem Motto „Blosn“sound im Musigwaund„ treten 28 Musikkapellen aus dem Bezirk Freistadt am Festgelände beim Sportzentrum zur Marschwertung an.

MV-Obmann “Haben viel Unterstützung im Ort„

“Viele Musikanten in den verschiedensten Trachten – auch wir zeigen uns in einer neuen Tracht in schnittigem Design – werden eine tolle Kulisse für die Besucher bieten„, ist sich Musikverein-Obmann Norbert Gillinger sicher. “Eine Veranstaltung dieser Größenordnung zu organisieren und auszutragen, das erlebt Kaltenberg nicht alle Tage. Aber glücklicherweise haben wir viel Unterstützung im Ort„, freut sich Gillinger über den Zusammenhalt in der Gemeinde.

Schneedepot für eine Schneebar angelegt

Obwohl das Bezirksmusikfest am 1. Juni ausgetragen wird, schenkt der Musikverein Kaltenberg an einer Schneebar Getränke aus. Den schneereichen Winter haben die Kaltenberger nämlich dazu genutzt, ein Schneedepot an einem schattigen Nordhang anzulegen. Abgedeckt mit Folien und Reisig sollte der aktuell sechs Meter hohe Schneeberg bis zum Fest erhalten bleiben.

Für ausreichend Parkplätze sowie für Speis und Trank beim Fest ist gesorgt. Beginn ist um 14.30 Uhr mit der Darbietung des Gastgebers.

Weitere Infos hier

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Flüchtlingsheim Wullowitz wird geschlossen

LEOPOLDSCHLAG. Auch das Rote Kreuz gab ein Statement zum Flüchtlingswohnheim Wullowitz ab. 

Martin Remplbauer erneut schnellster Feuerwehrmann Österreichs

HAGENBERG. Bei der Firefighter Combat Challenge Austria in der Tabafabrik Linz kämpften mehr als 170 Teilnehmer aus ganz Europa um den Titel des schnellsten Feuerwehrmanns. Martin Remplbauer von der ...

Stellungnahme von LH Stelzer zu dem Mord in Leopoldschlag: „Bin erschüttert und zornig.“

Landeshauptmann Thomas Stelzer will einen Landessicherheitsrat einberufen. Seine Forderung einer zweitinstanzlichen Entscheidung beim BVwG auf Grund von „Gefahr im Verzug“ oder „öffentlichem ...

Leopoldschlag nach Messerattacke unter Schock: Nachbarn fordern Schließung des Asylheims

LEOPOLDSCHLAG. Die Gemeinde Leopoldschlag steht nach der Messerattacke gestern in Wullowitz (Tips berichtete) unter Schock. Die fassungslosen Anrainer des Asylwerberheims trauern um ihren getöteten ...

Johann Kalliauer: „Ohne die Arbeitnehmer würde alles still stehen“

BEZIRK FREISTADT. Johann Kalliauer, Präsident der Arbeiterkammer Oberösterreich, war zu Besuch im Bezirk Freistadt, um die Leistungsbilanz der Beschäftigten aus dem Bezirk zu präsentieren. ...

Update (14.10. 22 Uhr) zum Mord in Leopoldschlag: flüchtigen Täter gefasst

LEOPOLDSCHLAG. Ein 33-jähriger Afghane soll in einer Asylunterkunft in Leopoldschlag einen 32-jährigen Betreuer mit einem Messer niedergestochen und einen zweiten Mann mit einem spitzen Gegenstand ...

Neue Krabbelstube feierlich eröffnet

HAGENBERG. Seit September ist die Krabbelstube der Pfarrcariatas unter der Leitung von Petra Steinmetz in Betrieb. Nun folgte die offizielle feierliche Eröffnung des wichtigen Zukunftsprojektes ...

Eine Stadt im besten Alter wappnet sich für die 800-Jahr-Feierlichkeiten

FREISTADT. Auch wenn Freistadt mit seinen 800 Jahren eine alte Dame im besten Alter ist, bläst bereits bei der Vorbereitung auf das Jubiläumsjahr 2020 viel frischer Wind durch die Altstadtgassen. ...