Jugendliche feuerten Raketen im Bereich des Großen Pyhrgas ab - große Suchaktion gestartet

Hits: 450
Bettina Krauskopf Bettina Krauskopf, Tips Redaktion, 12.10.2019 10:23 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF/KREMS. Zwei 17-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land lösten durch das Abfeuern von Raketen am 11. Oktober abends beim Bad Haller Steig eine große Suchaktion aus.

Eine 44-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf meldete um 19.20 Uhr bei der Polizei, dass sie im Holzerkar, das sich zwischen Kleinem und Großem Pyhrgas befindet, Lichtzeichen sowie eine rote und eine grüne Signalrakete gesehen habe. Zur weiteren Abklärung nahmen die Beamten mit einem Hüttenwirt in der Nähe Kontakt auf; dieser konnte im Bereich des Bad Haller Steiges, der auf den Großen Pyhrgas führt, ebenfalls Lichtzeichen erkennen.

Große Suchaktion mit Hubschrauber und Bergrettung gestartet

Da diese im Rhythmus des alpinen Notsignals abgegeben wurden und auf seine als Antwort gegebenenen Lichtzeichen reagiert wurde, wurden Bergrettung und der Notarzthubschrauber alarmiert. Trotz intensiver Suche fand die Besatzung des Hubschraubers keine Personen, erst die zu Fuß ausgerückten Bergretter stießen an der angegebenen Stelle auf die beiden Jugendlichen, die am Beginn des Bad Haller Steiges biwakierten.

Jugendlichen war Tragweite ihrer Handlung nicht bewusst

Diese gaben sofort zu, zwei Feuerwerksraketen abgefeuert und Lichtsignale gegeben zu haben; ihnen wäre aber nicht bewusst gewesen, dass dies als Notsignal gedeutet werden könnte. Im Einsatz waren 19 Einsatzkräfte der Bergrettung, die Crew des Notarzthubschraubers Christophorus 14 und ein Beamter der Alpinpolizei Kirchdorf.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Volksschule Kirchberg ist auf den Hund gekommen

KREMSMÜNSTER. Vierbeinige Unterstützung erhält die Lehrerin Christa Reisegger-Röck. Seit vier Jahren besucht Hündin Kimba regelmäßig den Unterricht.

Handwerker aus Kremsmünster erhält Preis für drehbare Weinbar

KREMSMÜNSTER. Die Wirtschaftskammer des Landes (WKO) vergibt alljährlich den „Handwerkspreis Oberösterreich“. Eine Auszeichnung ging heuer an ein Unternehmen aus Kremsmünster.

Forstarbeiter von Baum getroffen und schwer verletzt

MOLLN/BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein bosnischer Forstarbeiter aus dem Bezirk Vöcklabruck verletzte sich bei Waldarbeiten in Molln. Ein Holzstamm schnellte dem 41-Jährigen mit voller Wucht ...

Werkzeugbauer aus dem Bezirk Kirchdorf beraten über Zukunftsstrategien

BEZIRK KIRCHDORF. Das Kremstal ist die Heimat von zahlreichen Werkzeugbauunternehmen. Diese trafen sich im Tiz Kirchdorf, um über die Zukunft der Branche zu diskutieren.

Mollner Musiker haben viele Ideen fürs Herbstkonzert

MOLLN. Unter dem Motto „Habens a Idee?“ lädt der Musikverein Molln zum diesjährigen Herbstkonzert ein.

Treue Unterstützer des Friedenslicht-Marathons in Molln

MOLLN. Die Geschäftsführung der Firma Piesslinger in Molln unterstützt auch heuer wieder den Friedenslicht-Marathon (FLM) für Licht ins Dunkel in Molln.

Anna Weidenholzer liest in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Autorin Anna Weidenholzer liest bei der Weihnachtsbuchausstellung im Stift Kremsmünster.

Luis Juarez Quixtan sorgt im Sthuham für behutsame Klänge und drängende Rhythmen

MICHELDORF. Er streichelte, zupfte und schlug. Gitarrist Luis Juarez bot im Kulturzentrum Sthuham ein eindringliches Konzerterlebnis. Davor gab es noch etwas zum Schauen.