Beim Wandern 100 Meter in die Tiefe gerutscht

Hits: 536
Karin Seyringer Tips Redaktion Karin Seyringer, 30.12.2020 16:43 Uhr

MICHELDORF/LINZ. Schwere Verletzungen erlitt ein 27-jähriger Wanderer aus Linz: Er war mit zwei Freunden auf der Gradnalm im Bezirk Kirchdorf unterwegs. Er rutschte aus, stürzte und schlitterte dann etwa 100 Meter über eine felsdurchsetzte Rinne in die Tiefe. Der Linzer wurde mit dem Notarzthubschrauber geborgen.

Der 27-Jähriger aus Linz und seinen beiden Begleiter, 24 und 27 Jahre alt, starteten ausgehend vom Parkplatz Kremsursprung bei Micheldorf auf die Gradnalm. Bereits zu Beginn des Aufstiegs kamen die drei vom geplanten Weg ab und begannen nach einer längeren Rast den Abstieg.

Über wegloses Gelände

Die drei jungen Männer wollten über wegloses Gelände zurück, dabei rutschte der hinten gehende Linzer auf dem nassen, schneebedeckten Waldboden aus, an seinen Begleitern vorbei und stürzte kurz danach vier bis fünf Meter über einen Felsabbruch ab. Danach glitt er über eine felsdurchsetzte Rinne insgesamt etwa 100 Meter ab.

Mit Tau geborgen

Nachdem er am Fuße der Rinne zum Liegen gekommen war, konnte der 27-Jährige noch selbstständig die Rettungskette in Gang setzen. Seine zu ihm abgestiegenen Begleiter führten die Erstversorgung durch. Einer der beiden stieg mit den ermittelten Koordinaten weiter zum Parkplatz ab, um den Einsatzkräften den genauen Standort mitzuteilen, der zweite blieb beim Verletzten.

Der Linzer und sein Begleiter wurden vom Notarzthubschrauber Martin 3 mit einem Tau gerettet werden, schwer verletzt musste der Verunglückte ins Krankenhaus nach Wels geflogen werden.

Kommentar verfassen



Rotes Kreuz bittet dringend um Blutspenden

BEZIRK KIRCHDORF. Ein hoher Bedarf an Blutprodukten und die wetterbedingt geringere Bereitschaft Blut zu spenden, lässt die Reserven an Blutkonserven der Blutzentrale Linz dramatisch schrumpfen. ...

Bäuerliche Familienbetriebe sichern Versorgung mit heimischem Schweinefleisch

BEZIRK KIRCHDORF. Das neue Tierwohlpaket der Bundesregierung bringt wesentliche Verbesserungen für die Tierhaltung in Österreich. Für die Schweine bedeutet das mehr Platz und Liegeflächen ...

Ferien für Harmonikaschüler

NUSSBACH. Immer wieder neue Ideen kommen von Hubert Trinkl, Harmonikalehrer in Nußbach. Insgesamt betreut er etwa 100 Schüler und machte kürzlich viele von ihnen mobil.

Anita Kalchmayr zur neuen Obfrau der ÖVP Schlierbach gewählt

SCHLIERBACH. Einen gelungenen Gemeindeparteitag hielt die ÖVP Schlierbach nach coronabedingter Pause am vergangenen Mittwoch ab. Im Panorama Stift Schlierbach begrüßte der scheidende Gemeindeparteiobmann ...

Nachhaltigkeit: Greiner AG erreicht Meilensteine und sieht noch großen Handlungsbedarf

KREMSMÜNSTER. Die Greiner AG, einer der weltweit führenden Anbieter von Kunststoff- und Schaumstofflösungen, legt ihre Nachhaltigkeitsperformance für 2021 vor: Ökostrom-Anteil ...

Engagierter Kirchdorfer kandidiert für die Landesschülervertretung

KIRCHDORF. Am 30. Juni stehen die Wahlen zur oberösterreichischen Landesschülervertretung an. Motivierte Kandidaten stellen sich dabei der Wahl im AHS-, BMHS- und BS-Bereich. Aus Kirchdorf kandidiert ...

Lionsclub Kirchdorf Ambra unterstützt „Schüler retten Leben“ im Stiftsgymnasium Schlierbach

SCHLIERBACH. Durch den Ankauf eines Jugendrotkreuz-Basispakets mit zehn Übungspuppen unterstützt der Lionsclub Kirchdorf Ambra die Ausbildung zum Wiederbeleben im Stiftsgymnasium Schlierbach. ...

Ehrenring für Pettenbacher Rudi Platzer

PETTENBACH. Kürzlich fanden im Gasthaus Hofwirt in Pettenbach die Ehrungen der Marktgemeinde Pettenbach statt. Mit einem Ehrenring wurde FPÖ-Mitglied Rudi Platzer geehrt.