Dienstag 18. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Mehr als 120 Hornisten feiern Anton Bruckner in Kirchdorf

Susanne Winter, MA, 18.05.2024 19:05

KIRCHDORF AN DER KREMS. Am Samstag, 25. Mai, dreht sich in Kirchdorf alles um „Anton Bruckner und das Horn“. Nach dem Flashmob „Spiel AnTon!“ um 9.30 Uhr in der Fußgängerzone, findet um 19 Uhr ein Open-Air-Konzert mit mehr als 120 Hornisten im Schlossgarten in Neupernstein statt. Um 17 Uhr führt Norbert Trawöger, der künstlerische Leiter des Brucknerjahres, Salongespräche über Bruckner in der Landesmusikschule Kirchdorf.

Das Horn steht am 25. Mai im Mittelpunkt (Foto: Klaus Leherbauer)
Das Horn steht am 25. Mai im Mittelpunkt (Foto: Klaus Leherbauer)

Ein überregional besetztes Orchester aus mehr als 120 Hornisten, unter der Leitung von Raimund Zell, bringt unter anderem die „Trauermusik über den Tod Richard Wagners“ aus dem zweiten Satz der 7. Symphonie Anton Bruckners, eine Suite mit Themen seiner 8. Symphonie und ein Auftragswerk von Thomas Doss zur Aufführung.

Bei diesem Konzert wird auch an Erich Pizka erinnert, der am 10. Dezember 2024 seinen 110. Geburtstag feiern würde. Er war Solohornist beim Bruckner Orchester Linz, Professor am Brucknerkonservatorium (heute Anton Bruckner Privatuniversität) und gilt als „Vater“ der großen Hornfamilie. Die Besucher erwartet eine wahre „Klangwolke“ im Garten des Schlosses Neupernstein (bei Schlechtwetter in der Stadtpfarrkirche Kirchdorf). Eintritt: freiwillige Spenden

Bruckner-Salon mit Norbert Trawöger

Beim Bruckner-Salon, ebenfalls am Samstag, 25. Mai, um 17 Uhr, im Hanveldsaal der Landesmusikschule Kirchdorf (freiwillige Spenden) führt Norbert Trawöger, der künstlerische Leiter des Brucknerjahres, Salongespräche über Bruckner, seine Musik, Gott, die Welt und unsere Gegenwart. Dazu lädt er sich Gäste aus der Region ein und bringt auch Fachleute und Überraschungsgäste mit. Es ist mit allerhand rund um Bruckner zu rechnen.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden