Angeschossener Graureiher in Molln entdeckt

Hits: 234
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 21.07.2020 16:35 Uhr

MOLLN/STEINBACH AM ZIEHBERG. Ein Passant entdeckte beim Spazierengehen einen jungen Graureiher in Molln. Der Vogel bewegte sich nicht, war aber am Leben. Kurzerhand brachte der Finder das Tier ins Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg.

Die Untersuchung bei Tierärztin Ursula Kimberger-Dorninger ergab, dass eine Schrotladung den linken Flügel des zirka sechs Wochen alten Jungvogels zertrümmert hatte. Eine Kugel steckte sogar noch im Körper und wurde herausoperiert.

Jungvogel steht unter Schock und verweigert die Nahrungsaufnahme

„Graureiher bzw. Fischreiher leben in der Nähe von Gewässern und sind ganzjährig geschützt. Sie werden dennoch oft erbarmungslos verfolgt, da sie als “Fischereischädlinge„ gelten, obwohl sie sich trotz ihres Namens keineswegs ausschließlich von Fisch ernähren, sondern auch Amphibien, Reptilien, Insekten und Kleinsäuger auf ihrem Speiseplan stehen“, informiert das Team des Tierparadieses Schabenreith und vermutet: „Im Fall des angeschossenen Graureihers muss ein Tierhasser am Werk gewesen sein, der das verletzte Tier einfach liegen ließ. Ob der Jungvogel überleben wird hängt davon ab, ob er anfängt zu fressen. Derzeit hat er starke Schmerzen und steht unter Schock, daher verweigert er noch die Nahrungsaufnahme.“ Das Ehepaar Hofner-Foltin vom Tierparadies Schabenreith kämpft weiter.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Digitalisierung im Bezirk Kirchdorf aus verschiedenen Blickwinkeln

KIRCHDORF AN DER KREMS. Was hat es mit der Digitalisierung auf sich, wen betrifft sie und vor allem was kann sie bewirken? Darüber spricht Katharina Reyer vom Radio B138 in ihrer Sendereihe „Digitales ...

Schlierbacher Bürgermeisterin Katharina Seebacher setzt sich für Klimaneutralität ein

SCHLIERBACH. Einige oberösterreichische Bürgermeister und Gemeindepolitiker unterstützen das Ziel der Österreichischen Bundesregierung für Klimaneutralität bis 2040, darunter auch ÖVP-Bürgermeisterin ...

Mit mehr Gelassenheit durch den Familienalltag: Wenn es den Eltern gut geht, geht’s auch den Kindern gut

MICHELDORF IN OÖ. Es ist nicht immer leicht im Alltag mit Kindern ruhig und gelassen zu bleiben. Im Online-Workshop im Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) Klecks in Micheldorf erhalten Eltern praktische Tipps. ...

Marktgemeinde Kremsmünster hat in der Corona-Krise fünf neue Online-Services für die Bürger entwickelt

KREMSMÜNSTER. In jeder Krise steckt auch eine Chance. Dieser Leitsatz gilt für die Marktgemeinde Kremsmünster seit vielen Jahren. Unter der Führung von Bürgermeister Gerhard Obernberger (ÖVP) und ...

Hinterstoders Gemeinderatssitzung erstmalig per Livestream im Internet

HINTERSTODER. Am Dienstag, 13. April, wird zum ersten Mal eine Gemeinderatssitzung der Gemeinde Hinterstoder im Internet mitzuverfolgen sein.

Registrierung der E-ID nun auch in der Bezirkshauptmannschaft Kirchdorf möglich

BEZIRK KIRCHDORF. Neben der Bezirkshauptmannschaft (BH) Rohrbach bietet nun auch die BH Kirchdorf die Registrierung der E-ID, ein elektronischer Identitätsnachweis, an.

Wirtschaftsregion Kirchdorf-Steyr lädt zum Schnuppern ein

BEZIRK KIRCHDORF/REGION STEYR. Mit der Initiative „OÖ schnuppert“ soll der Einstieg in eine Lehrlingsausbildung erleichtert werden. Auf www.ooe-schnuppert.at sind bereits mehr als 170 Schnupperplätze ...

50 Sandkästen kostenlos befüllt

GRÜNBURG. Im Rahmen der Sandkastenaktion füllte die ÖVP Grünburg/Leonstein insgesamt 50 Sandkästen mit über 13 Tonnen Sand.