2,15 Millionen Euro für die neue Kirchdorfer Ortswasserleitung

Hits: 62
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 26.11.2020 19:04 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die rund 60 Jahre alte Kirchdorfer Ortswasserleitung soll von Micheldorf kommend entlang der B138 neu verlegt werden.

Das saubere Trinkwasser, das aus den Wasserhähnen in den Kirchdorfer Haushalten läuft, kommt aus Micheldorf und zwar von der Quelle im Quellschutzgebiet in Hinterburg. „Die Quelle in Hinterburg speist unsere Ortswasserleitung auf direktem Weg mit 20 bis 25 Liter pro Sekunde“, sagt die Kirchdorfer Bürgermeisterin Vera Pramberger (SPÖ).

Neue Leitung wird über vier Kilometer verlaufen

Die Kirchdorfer Ortswasserleitung ist mittlerweile rund 60 Jahre alt. Derzeit verläuft sie großteils durch dichtes Wohngebiet in Micheldorf und wurde dort wegen stetiger Bautätigkeit mehrmals immer wieder kleinstreckig umgelegt. Die neue Planung sieht vor, die Wasserleitung mittels Bohrverfahren überwiegend parallel zur B138 von Hinterburg (Gemeinde Micheldorf) Richtung Kirchdorf bis zur Regelstation bei der TCG Unitech zu verlegen. Die Neuverlegung der Ortswasserleitung wird auf einer Länge von rund vier Kilometer stattfinden. Das Projekt wird in mehrere Bauabschnitte unterteilt und erfordert eine mehrjährige Bauzeit (je nach Finanzierbarkeit). Veranschlagte Gesamtprojektkosten sind 2,15 Millionen Euro.

„Der erste Bauabschnitt soll bereits im Frühjahr 2021 begonnen werden. Er weist eine Finanzierungssumme von 500.000 Euro, als Teil der Gesamtprojektsumme, aus“, berichtet Vera Pramberger.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Auszeichnung für Roßleithens Gesunde Küche

ROSSLEITHEN. Die Schulküche der Volksschule Roßleithen darf sich nun „Gesunde Küche“ nennen.

Gefahr eines Blackouts: Zivilschutz fordert mehr Eigenvorsorge in der Bevölkerung

BEZIRK KIRCHDORF. Die Gefahr eines Blackouts, eines längeren, großflächigen Stromausfalles, steigt. Es müssen immer häufiger stabilisierende Netzeingriffe durchgeführt ...

„Wunderbar-Schöne“ Partnerschaft verlängert

MICHELDORF IN OÖ/SCHLIERBACH. Mit dem Jahresbeginn 2021 begann eine für drei Jahre vereinbarte, besondere Partnerschaft zwischen dem Schlierbacher Unternehmen Höller Gitter & Langeneder-Bau ...

Berufserlebnistage Kirchdorf: Lehre digital in Szene gesetzt

KIRCHDORF AN DER KREMS. Insgesamt 832 Besucher nahmen an den Chats der Plattform https://ki.jugendundberuf.info, den digitalen Berufserlebnistagen der Wirtschaftskammer Kirchdorf, teil. Mit der Plattform ...

Leserbrief: Krise ohne Ende?

INZERSDORF IM KREMSTAL. Rudolf Diensthuber, ÖGB Vorsitzender Region Kirchdorf, schickte Tips einen Leserbrief.

2020 keine Verkehrstoten auf Kirchdorfs Straßen

BEZIRK KIRCHDORF. Im Bezirk Kirchdorf waren 2020 keine Verkehrstoten zu verzeichnen. Oberösterreichweit verunglückten 2020 insgesamt jedoch 65 Verkehrsteilnehmer tödlich.

Mehr Budgetmittel für Güterwege

BEZIRK KIRCHDORF. Um den Erhalt des ländlichen Wegenetzes zu fördern, wurden die Budgetmittel für den Wegeerhaltungsverband Eisenwurzen in diesem Jahr um weitere 200.000 Euro erhöht.  ...

Bereits 1.200 Tonnen Streusalz verbraucht

BEZIRK KIRCHDORF. Die Winterdienst-Mitarbeiter waren in dieser Saison bisher deutlich mehr gefordert als im Vorjahr. Dies zeigt auch die Menge des bereits verbrauchten Streusalzes.