Doppeljubiläum: 30 Jahre ASZ Grünburg und 20 Jahre ASZ Windischgarsten

Hits: 195
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 28.11.2020 08:03 Uhr

GRÜNBURG/WINDISCHGARSTEN. Das ASZ Grünburg und das ASZ Windischgarsten sind zwei von zehn Altstoffsammelzentren im Bezirk Kirchdorf, die den Bürgern zur Verfügung stehen. Das ASZ Grünburg ist zudem eines der ersten ASZ, das in Oberösterreich gebaut und in Betrieb (1990) gegangen ist. Als Teil des ausgeklügelten Abfallsammelsystems der Oö. Umweltprofis, haben diese sogar international Vorbildrolle.

Üblicherweise lud der Bezirksabfallverband Kirchdorf (Mitglied der Oö. Umweltprofis) anlässlich eines Jubiläums zu einem Tag der offenen Tür ein, an dem das ASZ-Jubiläum mit den Bürgern gefeiert wurde. In der momentanen Situation ist dies leider nicht möglich.

Großer Beitrag zum Umweltschutz

„Auf diesem Weg wollen wir, den Mitarbeitern, Partnern, Bürgern und auch den Gemeinden Danke sagen, für die bisherigen 20 beziehungsweise 30 Jahre Unterstützung und Nutzung. Durch das sorgfältige Trennen der Altstoffe in über 80 verschiedene Abfallsorten und deren umweltgerechte Entsorgung wird ein großer Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Sortenrein getrennte Altstoffe sind wertvolle Rohstoffe für neue Produkte“, heißt es seitens des Bezirksabfallverbandes Kirchdorf. 

Sammelsystem hilft jedem Gemeindebürger beim Sparen

Florian Mandorfer, Leiter ASZ Grünburg, weiß: „Sortierte Abfälle in den ASZ verringern die Restabfallmenge und somit die Abfallgebühren im Bezirk. So hilft dieses Sammelsystem jedem Gemeindebürger beim Sparen.“ Andrea Hirschmugl, Leiterin ASZ Windischgarsten, merkt an: „Die Altstoffsammelzentren sind die Nah-Entsorgungs-Supermärkte, in denen wir ASZ-Mitarbeiter, Ihnen auch weiterhin als Ansprechpartner für die umweltgerechte Abfalltrennung mit Rat und Tat zur Seite stehen.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ortsbäuerin Monika Sohneg setzt sich für die Verwendung bäuerlicher Lebensmittel in Großküchen ein

ST. PANKRAZ. In Zusammenarbeit mit der Bezirksbauernkammer Kirchdorf Steyr stellt Tips die neu gewählten Ortsbäuerinnen vor. In St. Pankraz ist Monika Sohneg die Ortsbäuerin.

Vorbereitung als Um und Auf beim Skitourengehen

WINDISCHGARSTEN. Freiheitsgefühl, Gipfelerlebnis und Pulverschnee: Skitourengehen liegt weiterhin klar im Trend. Warum die Skitour aber nicht erst mit dem Einstieg in die Bindung beginnt, erklärt ...

Spürbares Erdbeben in der Pyhrn-Priel Region

PYHRN-PRIEL REGION/ADMONT. Heute, am Mittwoch, 20. Jänner, ereignete sich gegen 8:30 Uhr ein Erdbeben der Stärke 4,5 nahe Admont, Steiermark, berichtet die Zentralanstalt ...

Ab in den Schnee: beliebte Skitouren für Anfänger im Pyhrn-Priel Gebiet

ROSENAU AM HENGSTPASS/SPITAL AM PYHRN. Liegt genügend Schnee, sind die Möglichkeiten für Skitouren in der Pyhrn-Priel Region unzählig. Um die Frage nach dem „Wohin“ zu erleichtern, ...

Statistische Kennzahlen aus dem Bezirk Kirchdorf: Raser fuhr um 92 km/h zu schnell

BEZIRK KIRCHDORF. Die Bezirkshauptmannschaft (BH) Kirchdorf veröffentlichte die neuesten Kennzahlen rund um die Leistungen der Verwaltungsbehörde für den Bezirk Kirchdorf.

Jeder kann bei Zeitbank 55 + helfen

MICHELDORF IN OÖ. In einer der vergangenen Ausgaben erschien ein Bericht über den Verein „Zeitbank 55 + Micheldorf“. Aufgrund vieler Rückfragen und regen Interesses werden nun nähere ...

Tips-Leser spendeten 40.386 Euro für Witwe und ihre vier Kinder

STEINBACH AM ZIEHBERG. Tips-Leser öffneten rund um Weihnachten ihr Herz und spendeten im Rahmen der Glücksstern-Aktion unglaubliche 40.386 Euro an Karin Hubinger und ihre vier Kinder, die ...

Bildungsangebote für Eltern im Oberen Kremstal: Elternbildungskalender gibt einen Überblick

SCHLIERBACH. Die SPES Familien-Akademie gibt im neuen Elternbildungskalender „Gemeinsam Eltern sein“ allen Eltern einen Überblick über Veranstaltungen von Januar bis Juni 2021 in der ...