Gemeinsam arbeiten im neuen CoWorking Space „Schärhaus“

Hits: 184
Gregor Stadler mit Sabrina und Harald Popp (v.l.) (Foto: Sophie Kepplinger)
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 12.05.2021 17:24 Uhr

WINDISCHGARSTEN. Im denkmalgeschützten Schärhaus in Windischgarsten wird schon bald gearbeitet, genetzwerkt und Ideen ausgetauscht.

Leerstände nutzen, einen Ort der Inspiration schaffen und die Digitalisierung im ländlichen Raum vorantreiben: Das ist die Idee hinter dem CoWorking Space „Schärhaus“, welches derzeit im gleichnamigen Gebäude im Zentrum von Windischgarsten entsteht. Bis August sollen der Gemeinschaftsraum, Besprechungsraum und mehrere Büroräume mit fixen sowie flexiblen Arbeitsplätzen fertig gestellt und für das gemeinsame Arbeiten bereit sein. Die Vision von Sabrina Popp und Gregor Stadler, den beiden Gründern des derzeit entstehenden CoWorking Spaces? Das Schärhaus als einen eigenständigen und lokalen Innovationsmotor etablieren.

Flohmärkte und Yogakurse

„Die Idee dazu hatten wir schon lange. Mit dem leerstehenden Gebäude haben wir im vergangenen Jahr dann die passenden Räumlichkeiten gefunden“, erzählt Sabrina Popp. Die Raumplanerin aus Windischgarsten steckt gemeinsam mit ihrem Gründungskollegen und Baumeister Gregor Stadler viel Herzblut in dieses Projekt. „Im Schärhaus geht es nicht nur ums Arbeiten, sondern vor allem auch um die Gemeinschaft und den Austausch mit anderen“, sind sich die beiden einig. Darum sollen die zwei Etagen und der Vorplatz des Hauses auch vielseitig genutzt werden: „Neben der FoodCoop s‘Gartl sollen hier auch Flohmärkte und Yogakurse Platz haben“, erzählt die 38-Jährige.

Kommentar verfassen



Ausstellung taucht in den „Untergrund“ der menschlichen Persönlichkeit ein

PETTENBACH. Die Gruppenausstellung „Notes from the Underground“ im Schriftmuseum Bartlhaus lehnt sich inhaltlich an das Festival der Regionen und taucht in den „Untergrund“ der menschlichen Persönlichkeit ...

Kinderolympiade „dahoam“ in Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Städtische Kindergarten Hellerwiese in Kirchdorf veranstaltete eine „Kindergartenolympiade dahoam“.

Life Church Kirchdorf wird Echt Church

WARTBERG AN DER KREMS. Die Freikirche „Echt Church“ startet am Sonntag, 4. Juli, in Wartberg.

Engagierter Nußbacher kandidiert für die Landesschülervertretung

NUSSBACH. Demnächst stehen die Wahlen der Landesschülervertretung an. Einer der 24 Kandidaten ist Manuel Muttenthaler aus Nußbach.

39.900 Euro für die Beratungsstelle Berta in Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Das Frauenreferat des Landes Oberösterreich unterstützt die Frauen- und Mädchenberatungsstelle BERTA Kirchdorf mit 39.900 Euro zum laufenden Aufwand 2021.

Aluminium-Abfälle in Brand

SCHLIERBACH/INZERSDORF IM KREMSTAL/RIED IM TRAUNKREIS. Während ein 49-jähriger Lkw-Fahrer auf dem A9 Autobahnparkplatz Maisdorf Ost eine Ruhepause einlegte, fingen die im Anhänger geladenen 23.420 Kilogramm ...

Die Ortsparteien des Bezirkes Kirchdorf im Klima-Check

BEZIRK KIRCHDORF. Neun der 23 Gemeinden im Bezirk Kirchdorf sprechen sich im Rahmen einer Umfrage der Klima Allianz OÖ mehrheitlich für das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 aus.

Café für Betreuerinnen in Leonstein

LEONSTEIN. Anlässlich des Tages der Betreuer finden am Sonntag, 27. Juni in ganz Österreich Cafés für Betreuer statt. So auch von 14 bis 16 Uhr in Leonstein.