Samuel Haijes, Cosima Spieß und Valentina Bergmair vertreten mehr als 20.000 Jungscharkinder, Ministranten und Gruppenleiter in Oberösterreich

Hits: 398
Die Vorsitzenden der Katholischen Jungschar der Diözese Linz (v.l.): Valentina Bergmair, Samuel Haijes und Cosima Spieß (Foto: Jakob Haijes)
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 14.05.2021 14:04 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS/KREMSMÜNSTER/LINZ. Die Vollversammlung der Katholischen Jungschar hat für zwei Jahre Samuel Haijes (Kirchdorf), Cosima Spieß (Linz) und Valentina Bergmair (Kremsmünster) zu ihren neuen Vorsitzenden gewählt. Mit ihrer Wahl vertreten sie rund 19.000 Jungscharkinder und Ministranten, sowie 2.500 Gruppenleiter der Katholischen Jungschar.

Wiedergewählt wurde Samuel Haijes (23 Jahre) aus Kirchdorf, Software Engineering-Student in Hagenberg. Schon in den vergangenen Jahren arbeitete er in der Diözesanleitung und in verschiedenen Arbeitskreisen sowie Projektgruppen mit, zum Beispiel im Ministranten-Arbeitskreis. Um den Glauben altersgerecht zu feiern, ist ihm die Kinderliturgie ein großes Anliegen. Auch in der Öffentlichkeitsarbeit bringt er sich ein, dabei kommt ihm seine Begeisterung als Fotograf zugute. Trotz seiner vielen Aufgaben und seinem Engagement in der Pfarre lässt er sich auf weitere zwei Jahre ein: „Die Kinder liegen mir am Herzen. In der Jungschar wird wertvolle Arbeit geleistet, damit Kinder Glauben und Gemeinschaft erleben können. Daher freue ich mich, dass ich auf Diözesanebene weiterhin mitgestalten kann.“

Cosima Spieß neu gewählt

Neu gewählt wurde Cosima Spieß. Die 18-Jährige aus Linz maturiert in wenigen Wochen am Bischöflichen Gymnasium Petrinum. Zu ihrem Engagement in der größten Kinderorganisation des Landes sagt sie: „Damit Kinder sich in der Pfarre/Kirche wohlfühlen, braucht es Menschen, die ihnen zuhören, ihnen als Vorbild dienen und sie in ihrem Leben in der Gemeinschaft und im Glauben begleiten. Das möchte ich unterstützen.“ Cosima Spieß ist in der Linzer Dompfarre aktiv, ist selbst Ministrantin und leitet eine Ministrantengruppe. Seit Herbst arbeitet sie im Ministranten-Arbeitskreis auf Diözesanebene mit. Vor allem der Einsatz für Kinderrechte und eine gerechtere Welt für alle treiben sie an.

„Gruppenleiter bieten einen positiven und abwechslungsreichen Lebensraum für Kinder in der Pfarre“

Das Trio wird durch Valentina Bergmair komplett. Sie ist 21 Jahre, kommt aus Kremsmünster und studiert an der Pädagogischen Hochschule der Diözese. Valentina Bergmair ist nicht nur in ihrer Heimatpfarre Kremsmünster bei der Jungschar und der Sternsingeraktion aktiv, sondern auch im Dekanatsteam. Besonders die Regionalarbeit, die Jungschar in der neuen Pfarrstruktur, sowie Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Gruppenleiter liegen ihr am Herzen: „Die Gruppenleiter sind mir wichtig, weil sie ihr Bestes geben, um einen positiven und abwechslungsreichen Lebensraum für Kinder in der Pfarre zu bieten. Denn ohne ihre wertvolle Arbeit könnten wir den Kindern keinen Rahmen bieten, in dem sie einfach sie selbst und Kind sein dürfen.“

Kommentar verfassen



Musikalischer Abend in Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Ofenbank-Spielleut' laden Volksmusikanten aus der Region am Freitag, 18. Juni, von 18 bis 21.30 Uhr zu einem zwanglosen Spiel in den Rettenbachersaal in Kirchdorf ein.

Eine „Matschküche“ für Rosenaus Kindergartenkinder

ROSENAU M HENGSTPASS. Mit allen Sinnen die Welt erleben und sich von oben bis unten schmutzig machen dürfen – dieser Wunsch wurde den Kindern des Gemeindekindergartens Rosenau erfüllt.

Motorradfahrer bei Micheldorf schwer verunfallt

MICHELDORF. Schwer verunfallt ist am frühen Samstagnachmittag ein Motorradfahrer auf der Schiefer Straße im Gemeindegebiet von Micheldorf.

Junger Mountainbiker stürzte über Böschung

WINDISCHGARSTEN. Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Samstag ein 13-Jähriger, der mit seinem Mountainbike auf einem Trail in Windischgarsten verunfallte. 

Rotkreuz-Markt Kremsmünster feiert fünfjähriges Jubiläum

KREMSMÜNSTER. Am 3. Juni 2016 öffnete der Rotkreuz-Markt Kremsmünster zum ersten Mal seine Türe für Kunden, damals noch unter dem Namen Sozialmarkt „Tassilo“. So wie der Name hat sich im Markt ...

Unfall an Kreuzung: 74-Jähriger schwer verletzt

PETTENBACH. Schwer verunfallt ist am Samstag ein 74-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, der beim Überqueren einer Kreuzung in Pettenbach einen von links kommenden PKW übersehen haben dürfte.  ...

E-Bike-Training im Steyrtal

STEINBACH AN DER STEYR. E-Bikes erleben einen weiter anhaltenden Boom. Das nehmen der ÖVP-Arbeitnehmerbund ÖAAB und der Seniorenbund in Steinbach an der Steyr auch heuer wieder zum Anlass und laden am ...

Volksschule Rosenau setzt Fokus auf Bewegung

ROSENAU AM HENGSTPASS. Die Volksschulkinder Rosenaus werden dazu ermutigt, viele verschiedene Sportarten auszuprobieren.