Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf erstrahlt in orange

Hits: 73
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 25.11.2021 16:03 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS. Ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzt die UNKampagne „Orange the World“ von 25. November (Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen) bis 10. Dezember (Tag der Menschenrechte). Weltweit erstrahlen in diesen 16 Tagen Gebäude in oranger Farbe. Auch das Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum (PEK) Kirchdorf beteiligt sich an dieser Aktion.

Beinahe jede fünfte Frau in Österreich ist zumindest einmal in ihrem Leben von physischer oder sexueller Gewalt betroffen. Die allgegenwärtige Corona-Pandemie verstärkt die häusliche Gewalt zusätzlich. Aktuellen Zahlen des Gewaltschutzzentrums OÖ zufolge wurden 2020 insgesamt 1.266 Anzeigen (276 bei männlichen Opfern und 990 bei weiblichen Opfern) gemacht. Jede Anzeige ist eine zu viel, daher setzt das Land OÖ auf Initiative von Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) und Frauen- und Gesundheitsreferentin LH-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und leuchtet das Landesdienstleistungszentrum (LDZ) sowie alle Spitäler der OÖ Gesundheitsholding im Rahmen der Kampagne orange aus.

Gewaltschutzgruppen PEK Kirchdorf Steyr: Hinschauen, hinhören, handeln

Um alle Berufsgruppen innerhalb der OÖ Gesundheitsholding verstärkt zum Handeln zu befähigen, werden sie im Rahmen von Gewaltschutzgruppen laufend sensibilisiert, informiert und geschult. Die Gewaltschutzgruppen sind ein multiprofessionelles Gremium aus Ärzten, Pflegekräften, Sozialarbeitern und Klinischen Psychologen. Sie sind Teil eines standortübergreifenden Netzwerkes und darüber hinaus direkter Ansprechpartner für Gewaltopfer.

E-Learning-Modul hilft Mitarbeitern im Umgang mit Betroffenen

Ergänzend zu den persönlichen Schulungen entwickelten Experten aus den Fachbereichen Medizin, Pflege, Klinische Sozialarbeit und Recht der OÖG-Regionalkliniken ein neues E-Learning-Modul mit dem Titel „Umgang mit gewaltbetroffenen Patientinnen und Patienten – Erkennen. Ansprechen. Versorgen. Spuren sichern“. Dieses computergestützte Training steht allen interessierten Mitarbeitern der OÖG und des KUK zur Verfügung. Es gibt grundlegende aufklärende Informationen über Gewalt, über die gesundheitlichen Auswirkungen, das Erkennen von Gewalt, den konkreten Umgang mit Gewaltbetroffenen im Klinikalltag bzgl. gerichtstauglicher Spurensicherung und Fotodokumentation sowie über Anzeige- und Verschwiegenheitspflichten. „Wir versetzen die Mitarbeiter so in die Lage, Gewalt frühzeitig zu erkennen und Patienten adäquat darauf ansprechen zu können“, erklärt Michaela Schweiger, Stationsleitung des Family Centers und Mitglied der Kinder- und Gewaltschutzgruppe im PEK Kirchdorf.

Kommentar verfassen



Covid-19: Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf (Stand: 3. Dezember)

BEZIRK KIRCHDORF. Im Nachfolgenden gibt es eine laufend aktualisierte Übersicht über die Corona-Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf.

Gebiete mit erhöhtem Geflügelpest-Risiko im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. Nachdem bereits im Frühjahr Fälle bekannt wurden, breitet sich seit Mitte Oktober die Geflügelpest in Europa wieder aus. Die AGES hat die Geflügelpest in einer kleinen Hühnerhaltung ...

Zwei Jahre worklifehub: Initiative hat bereits viel erreicht, doch jetzt wird erst recht Fahrt aufgenommen

BEZIRK KIRCHDORF. Die Initiative worklifehub kirchdorfkrems widmet sich seit zwei Jahren dem Ziel, die schöne Wohn- und Arbeitswelt im Bezirk Kirchdorf vor den Vorhang zu holen. Nach 24 erfolgreichen ...

Rudi Diensthuber übergibt ÖGB-Regionalvorsitz

BEZIRK/INZERSDORF IM KREMSTAL. Nach fast 20 Jahren als ÖGB-Regionalvorsitzender verabschiedet sich der Inzersdorfer Rudolf Diensthuber in den wohlverdienten Ruhestand.

HLW Kirchdorf zeigt: Praktischer Unterricht auch im Lockdown möglich

KIRCHDORF AN DER KREMS. Trotz Lockdown bleiben die Schulen geöffnet und Unterricht findet in vollem Umfang statt. An den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Kirchdorf werden Schüler in Präsenz oder wahlweise ...

Frater Jakobus Sieberer-Kefer legte die feierliche Profess im Stift Kremsmünster ab
 VIDEO

Frater Jakobus Sieberer-Kefer legte die feierliche Profess im Stift Kremsmünster ab

KREMSMÜNSTER. Frater Jakobus Sieberer-Kefer legte am ersten Adventsonntag die feierliche Profess ab und bindet sich damit auf Dauer an die Gemeinschaft der Benediktiner von Kremsmünster.

Waisenhaus in Kenia: Drei Damen aus Steyrling machen es möglich

KLAUS AN DER PYHRNBAHN. Irene Huemerlehner, Karin Schluckner und Martina Lehner aus Steyrling haben sich zum Ziel gesetzt, Waisenkindern in Kenia ein sicheres Zuhause zu geben. Mit der Gründung des Vereins ...

Blutspendetermine im Bezirk Kirchdorf

HINTERSTODER/WARTBERG AN DER KREMS. Auch im Dezember gibt es im Bezirk Kirchdorf die Möglichkeit, Blut zu spenden.