Tierparadies Schabenreith: „Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke“

Hits: 105
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 17.12.2021 16:12 Uhr

STEINBACH AM ZIEHBERG. Im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg herrscht immer reges Treiben, in den Wochen und Tagen vor Weihnachten aber ganz besonders. Kürzlich wurden unter anderem zwei neue Schützlinge aufgenommen: Eine Katze und ein Jack Russell Terrier.

Die dreifärbige, etwa zweijährige Katze wurde in einer Schachtel bei einem Supermarkt in der Nähe des Tierheims gefunden und ins Tierparadies gebracht. Dort erhielt sie den Namen „Vignette“. Tierheimleiterin Doris Hofner-Foltin berichtet: „Zum Glück trug die junge Katze durch das rasche und beherzte Handeln der Tierfreunde keine gröberen Schäden davon, die letzten Tage und Nächte waren immerhin bitterkalt. Wir vermuten, dass es sich um eine ungewollte, ausgesetzte Katze handelt. Da wurde eventuell das geplante Weihnachtsgeschenk schon vor Heiligabend 'entsorgt'“. Vignette genießt die Wärme im Tierheim und fühlt sich bereits zu Hause, ebenso wie der etwa neun Monate alte Jack Russell Terrier. Der junge, aufgeweckte Rüde streunte in Schlierbach umher und war nicht gechipt. Im Tierparadies Schabenreith bekam der Wirbelwind den überaus passenden Namen „Avanti“. Tierheimleiter Harald Hofner betont: „In der Weihnachtszeit vermitteln wir ganz bewusst keine Tiere, denn sie sind keine Geschenke. Jedes Jahr erleben wir aufs Neue, dass in den Monaten nach dem Weihnachtsfest unzählige Tiere wieder in Tierheimen landen aus Überforderung, Kostengründen oder Unvereinbarkeit mit dem täglichen Leben.“ Das Tierparadies Schabenreith plädiert stattdessen für das Verschenken einer Tierpatenschaft. Die Entscheidung einem Tier ein schönes, liebevolles Zuhause zu geben, muss gut und reiflich überlegt sein und darf nicht leichtfertig getroffen werden.

Kommentar verfassen



Schnuppertag bei den Plattlermädls Wartberg

WARTBERG AN DER KREMS. Die Plattlermädls Wartberg suchen Verstärkung und laden alle Interessierten zum Schnuppertag am Samstag, 5. Februar, ein.

Schwerer Verkehrsunfall im Falkensteintunnel auf der Pyhrnautobahn bei St. Pankraz forderte zwei Verletzte

ST. PANKRAZ. Ein schwerer Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen im Falkensteintunnel auf der Pyhrnautobahn bei St. Pankraz hat Freitagnachmittag zwei Verletzte gefordert.

Historisches Hammerwerk in Roßleithen

ROSSLEITHEN. Scheinwerfer beleuchten auch in der kalten Jahreszeit die historische Fluderanlage mit Hammerwerk auf dem Gelände der Firma Schröckenfux in Roßleithen – und machen sie damit zu einer ...

Covid-19: Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. Im Nachfolgenden gibt es eine laufend aktualisierte Übersicht über die Corona-Impf- und Testmöglichkeiten im Bezirk Kirchdorf.

Seniorenbund Schlierbach ehrte Mitglieder für langjährige Tätigkeit im Sportbereich

SCHLIERBACH. Im Rahmen der Neujahrsfeier ehrte der Seniorenbund Schlierbach einige Mitglieder für ihre langjährige Tätigkeit im Sportbereich.

Schienenersatzverkehr wegen Bosrucktunnel-Sperre

SPITAL AM PYHRN. Von 28. Februar bis 29. Juli wird, wie berichtet, die Pyhrnstrecke im Bereich Bosrucktunnel saniert. „Um Reisenden eine sichere und pünktliche Bahnfahrt durch den Bosrucktunnel zu ermöglichen, ...

Das waren die Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften

SPITAL AM PYHRN/HINTERSTODER. Von 13. bis 20. Jänner traf sich die Crème de la Crème des alpinen Skinachwuchses auf der Wurzeralm und in Hinterstoder zu den Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften. ...

Chip und Registrierung von Hund und Katze

STEINBACH AM ZIEHBERG. Aus aktuellen Anlässen ruft das Team des Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg dringend dazu auf, Hunde und Katzen chippen und vor allem registrieren zu lassen. Es ...