Montag 24. Juni 2024
KW 26


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Lebendes Huhn aus Tierkörperverwertungstonne gerettet

Sophie Kepplinger, BA, 04.08.2022 09:07

STEINBACH AM ZIEHBERG/MOLLN. In Molln wurde ein lebendes Huhn in einer öffentlichen Tierkörperverwertungssammelstelle entdeckt und das Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg um Hilfe gerufen.

Im Tierparadies Schabenreith hat nun "Mirabell" Zeit sich zu erholen. (Foto: Tierparadies Schabenreith)
Im Tierparadies Schabenreith hat nun "Mirabell" Zeit sich zu erholen. (Foto: Tierparadies Schabenreith)

Fleischabfälle, Gedärme, tote Tiere, ein fürchterlicher Gestank und mittendrin ein lebendiges Huhn: Dieses Bild bot sich einem Tierfreund, der in Molln den Deckel eines Tierkörperverwertungscontainers öffnete. Er alarmierte umgehend die Tierrettung des Tierparadies Schabenreith. Gemeinsam mit Tierheimleiterin Doris Hofner-Foltin wurde das Tier aus der Tonne geholt: Das schon ältere Huhn war in einem schlechten Zustand; im Tierparadies Schabenreith erholt es sich nun.

Doris Hofner-Foltin berichtet: „Hühner sind sehr anfällig für Stress, der schnell zum Tod führen kann. Glücklicherweise geht es der Hühnerdame psychisch gut, sie ist unverletzt und mit einem Schrecken davongekommen. Bei uns hat sie den Namen Mirabell erhalten.“ Hühner haben je nach Rasse eine Lebenserwartung von durchschnittlich fünf bis sieben Jahren, können aber bei guter Haltung bis zu zwölf Jahre alt werden.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden