„Weiße Fahne“ bei den Reiterprüfungen

Hits: 40
Sophie Kepplinger Tips Redaktion Sophie Kepplinger, 16.08.2022 09:11 Uhr

STEINBACH AN DER STEYR. Alle vom Reiterhof Burghub und dem Reitverein Steinbach an der Steyr zur Prüfung angetretenen Reiterinnen schafften die Anforderungen der Reiternadel, des Reiterpasses sowie des Großen Hufeisens.

Schon viele Wochen vorher wurde mit dem intensiven Trainingsprogramm unter Anleitung ihrer Trainerin Mitterhuber Sissy begonnen und auch die theoretische Vorbereitung kam nicht zu kurz. Insgesamt wurden drei Sonderprüfungen abgehalten.

„Großes Hufeisen“, Reiterpass, Österreichische Reiternadel

Die Sonderprüfung zur Erlangung des „Großen Hufeisens“ umfasst das Reiten der Grundgangarten, das heißt Schritt, Trab und Galopp sowie theoretische Grundkenntnisse zum Thema Pferd. Der Reiterpass, ähnlich wie ein Führerschein, umfasst die Dressur, das Geländereiten mit Überwinden von vier Hindernissen und eine mündliche theoretische Prüfung. Um die Österreichische Reiternadel zu erlangen, ist der Besitz des Reiterpasses Voraussetzung. Auch diese Prüfung umfasst die Dressur und das Geländereiten, jedoch mit erhöhten Anforderungen sowie einen theoretischen Teil über den Bereich Turnierangelegenheiten.

Weiße Fahne

Vor den wachsamen Augen des Richters Heinz Wolf und der Beisitzerin Andrea Wagner vom Oberösterreichischen Pferdesportverband gaben die Reiterinnen ihr Bestes, sowohl in der Dressur als auch beim Geländereiten. Aber erst nach der theoretischen Prüfung mit der anschließenden Überreichung der Abzeichen gab es ein allgemeines Aufatmen. Alle hatten bestanden und die große Anhängerschaft von Omas, Opas, Mamas, Papas und sonstiger Daumen haltender Bekannter und Verwandter applaudierten den frisch gebackenen Besitzern von Reiterpass (vier Reiterinnen), Reiternadel (zwei Reiterinnen) und vom Großen Hufeisen (eine Reiterin).

Kommentar verfassen



Workshop: Körper, Liebe und Sexualität im Volksschulalter

PETTENBACH. Im Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) Pettenbach findet ein Workshop für Eltern von Kindern im Volksschulalter zum Thema „Körper, Liebe und Sexualität – Wieviel Aufklärung brauchen Kinder im ...

Workshop für Mütter mit Babys: „Das verflixte erste Jahr, wenn Mama sein schwer fällt“

MICHELDORF IN OÖ. Zu einem Workshop für Mütter mit Babys im Alter bis zu einem Jahr lädt das Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) Micheldorf ein.

Kick Off für Botschafterschulen HAK und HLW Kirchdorf sowie Gymnasium Schlierbach

KIRCHDORF AN DER KREMS/SCHLIERBACH. Mit einem ganztägigen Seminar im Haus der Europäischen Union in Wien starteten die Lehrkräfte von 20 Schulen in das Botschafterschul-Programm des Europäischen Parlaments ...

Bezirksreise nach Italien

BEZIRK KIRCHDORF. Die fünftägige Bezirksreise des Pensionistenverbandes führte nach Ligurien (Italien). Bei herrlichem Wetter durften sich die Teilnehmer per Schiff an den zauberhaften Küstenorten ...

In Kirchdorf eröffnet die neunte Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landes

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Corona-Pandemie hat den Bedarf an psycho-sozialer Beratung stark ansteigen lassen. Die Kinder- und Jugendhilfe hat daher ihr Angebot an Erziehungs- und Familienberatungsstellen ...

Musikverein Kremsmünster geehrt

KREMSMÜNSTER. 43 Kapellen aus ganz Oberösterreich wurden von Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) im Rahmen eines Festaktes in den Linzer Redoutensälen geehrt, darunter der Musikverein Kremsmünster. ...

600.000 Euro Investition: Stodertalstraße bekommt einen Steinschlagverbau

HINTERSTODER. Als Reaktion auf den Steinschlag am 21. Juni 2022 auf der L552 Stodertalstraße wird der Straßenabschnitt nun nachhaltig durch einen Steinschlagverbau gesichert. Rund 600.000 Euro werden ...

Bis zu 15 Prozent weniger Energie durch „intelligentes Seilbahn- und Pistenmanagement“

HINTERSTODER. Die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG haben die jüngsten Probleme durch die enorm gestiegenen Energiekosten zum Anlass genommen, um mit einem „intelligenten Seilbahn- und Pistenmanagement“ ...