Treffen für Toleranz im Bezirk Kirchdorf

Hits: 429
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 27.02.2019 10:20 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Seit Oktober 2018 treffen sich jeden ersten Donnerstag im Monat die unterschiedlichsten Menschen aus dem Bezirk Kirchdorf, um für ein menschenfreundliches Österreich einzustehen. 

Anlass zu der Kundgebung in Kirchdorf an der Krems und zu den Mahnwachen in Wartberg und in Nußbach war die Abschiebung einer tschetschenischen Familie im Oktober 2018 in Wartberg. Die erste Mahnwache wurde in Wartberg von der Plattform „Vielfalt für Wartberg“ ins Leben gerufen.

Ebenfalls jeden ersten Donnerstag im Monat findet um 16 Uhr das TrauDi-Treffen im Haus 16A, in der Bahnhofstraße in Kirchdorf statt, in der auch die Idee zu der Kundgebung in Kirchdorf, für ein menschenfreundliches Österreich, entstanden ist. Danach, um 18 Uhr, wird am Rathausplatz gemeinsam ein Zeichen für mehr Menschlichkeit gesetzt.

Möglichkeit der Patenschaft

TrauDi ist eine Plattform bei Radio B138, in der sich Menschen treffen um Ideen, Projekte, Kundgebungen, Radiosendungen und vieles mehr zu entwickeln. In Kirchdorf an der Krems gibt es künftig die Möglichkeit, eine Patenschaft für eine einzelne Kundgebung zu übernehmen. 

Das bedeutet, dass ein Hosting-Team zum Beispiel mit zwei Personen die Musik mitbringt und ein kurzes Anfangsstatement abgibt. Mike Schedlberger vom Radio B138 übernimmt die Koordination der Termine für die Hosting-Teams für die einzelnen Kundgebungen.

Anmeldungen an: mike@radio-b138.at

Der nächste Termin für die Kundgebung und Mahnwachen ist der 7. März, 18 bis 19 Uhr. In Wartberg vorm Caritas-Gästehaus, in Nußbach vorm Dorfbrunnen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Corona-Krise: Missionar Martin Mayr ist in Sorge um seine Familie und seine Bauern in Brasilien
 VIDEO

Corona-Krise: Missionar Martin Mayr ist in Sorge um seine Familie und „seine“ Bauern in Brasilien

WINDISCHGARSTEN. Brasilien-Missionar Martin Mayr aus Windischgarsten setzt sich für Kleinbauern in Brasilien ein, das ist nicht selten gefährlich. Derzeit ist er in Oberösterreich ...

Kollision mit einem LKW Fahrer aus dem Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF/KRENGLBACH. Am Donnerstagvormittag, 2. April, sind zwei LKW Fahrer auf einem Parkplatz an der Innkreisautobahn bei Krenglbach, Bezirk Wels-Land, zusammengestoßen. Warum der ...

Zusatzsausbildung zur Vegan-Vegetarische Fachkraft

KIRCHDORF. Kurz vor Beginn der Beschränkungen zur Eindämmung des Virus, wodurch Schulen auf e-Learning umsteigen mussten, fand an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe ...

Suchaktion nach Verdacht auf einen Alpinunfall in Hinterstoder

HINTERSTODER. Der Bergrettungsdienst Hinterstoder suchte einen Vermissten aus Eferding nach Verdacht auf einen Alpinunfall.

Ein Blick in die Schön in Micheldorf

MICHELDORF IN OÖ. Tatjana Wojakow, agogische Leiterin und Thomas Weixlbaumer, Geschäftsführer von Schön für besondere Menschen berichten über das Leben in der sozialen ...

Yogaübung: „Krieger I“ vermittelt Stabilität und dehnt den Hüftbeuger

KIRCHDORF. In Krisenzeiten, wie sie derzeit herrschen, ist Ruhe zu bewahren so wichtig wie auch schwierig. Andrea und Christian Leopolder vom Yogastudio „Buddhi Yoga“ in Kirchdorf haben sich deshalb ...

Altstoffsammelzentren öffnen auch im Bezirk Kirchdorf wieder

BEZIRK KIRCHDORF. Der Bezirksabfallverband (BAV) Kirchdorf öffnet die Altstoffsammelzentren (ASZ) mit eingeschränktem Betrieb ab Freitag, 3. April.

Wolfgang Veitz blickt auf elf Jahre als Bürgermeister in Kirchdorf zurück

KIRCHDORF AN DER KREMS. Wolfgang Veitz (SPÖ) ist am 31. März nach elf Jahren von seinem Amt als Bürgermeister in Kirchdorf zurückgetreten. Im Tips-Interview blickt er auf die vergangenen ...