Großes Engagement in der Rotkreuz-Ortsstelle Spital am Pyhrn

Hits: 80
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 02.12.2020 12:33 Uhr

SPITAL AM PYHRN. Mit roter Jacke und guter Laune engagieren sich Daniela und Jürgen Polz seit mittlerweile vier Jahren an der Rotkreuz-Ortsstelle Spital am Pyhrn. Am 5. Dezember, dem Tag der Freiwilligkeit, fordert das OÖ. Rote Kreuz gesellschaftliche Wertschätzung für freiwilliges Engagement wie das von Daniela und Jürgen Polz weiter zu stärken.

„Mit meinem Engagement will ich einen Beitrag für unsere Gesellschaft leisten“, erzählt Jürgen Polz. Gemeinsam mit Daniela Polz startete er die Ausbildung zum Rettungssanitäter. „Eigentlich spielte ich schon viele Jahre vorher mit dem Gedanken mich im Roten Kreuz zu engagieren. Aufgrund von vier gemeinsamen Kindern reichte die Zeit für dieses Vorhaben jedoch nicht aus. Vor vier Jahren klappte es dann“, fügt Daniela hinzu. Seither haben die beiden viel erlebt. „Unser Engagement im Rettungsdienst macht Sinn und wir können anderen Menschen helfen“, sind sie sich die beiden einig. Jürgen ist seit diesem Jahr zudem als Ortsstellenleiter in Spital am Pyhrn aktiv und lenkt die Geschicke der Ortsstelle.

Freiwillige stellen Leistungen sicher, die es sonst nicht gäbe

Vier von zehn Oberösterreichern engagieren sich freiwillig. Sie finden Sinn und Spaß in ihrem Leben, sammeln Erfahrungen und fühlen sich als wertvoller Teil einer lebendigen Zivilgesellschaft. Das OÖ. Rote Kreuz ist mit mehr als 22.000 freiwilligen Mitarbeitern die größte humanitäre Freiwilligenorganisation im Bundesland. Ein Großteil der Freiwilligen engagiert sich im Rettungsdienst. „Das Essen auf Rädern, der Rotkreuz-Markt, der Besuchsdienst oder auch die ALPHA-Leseförderung an den Schulen sind Leistungen, die ausschließlich von Freiwilligen erbracht werden“, erklärt Bezirksstellenleiter Dieter Goppold.

Freiwilligkeit als tragende Säule

„Um weiterhin für die Bevölkerung sein zu können, müssen wir Wahrnehmung und Wertschätzung für Freiwilligkeit weiter stärken“, ist sich der Bezirksstellenleiter sicher. „Auch die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freiwilligkeit muss noch besser gelingen“, fordert er. „Menschen, die sich freiwillig engagieren, tragen wesentlich dazu bei, dass wir schwierige Zeiten bestmöglich meistern“, erklärt Goppold.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



SPÖ fordert mindestens ein Anti-Corona-Zentrum für den Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. SPÖ-Bundesrätin und Bezirksvorsitzende Bettina Lancaster fordert ein Anti-Corona-Zentrum im Bezirk.

Wurzeralm reduziert Liftbetrieb auf Wochenende und Semesterferien

SPITAL AM PYHRN/HINTERSTODER. Wegen der coronabedingten geringen Nachfrage im Skigebiet Wurzeralm unter der Woche, wird der Liftbetrieb von Montag bis Freitag eingestellt. An Wochenenden und während ...

Sechs Landwirte aus dem Bezirk Kirchdorf kandidieren für die Grünen Bauern bei der Landwirtschaftskammer-Wahl

BEZIRK KIRCHDORF. Mit dem Plakatslogan „Beton ist keine Feldfrucht“ machen die Grünen Bauern vor der Landwirtschaftskammer-Wahl auf den überbordenden Flächenverbrauch in Oberösterreich ...

215 Burger für den guten Zweck verkauft

KREMSMÜNSTER. Weihnachten 2020 ist anders. Das dachte sich auch das Team vom Burgerlokal McDaniels in Kremsmünster. So haben sich alle Mitarbeiter rund um Chef Daniel Postl dafür entschieden, ...

Skifahrer befreiten sich selbst aus Lawine

SPITAL AM PYHRN. Ein 27-jähriger und ein 28-jähriger Skifahrer gerieten am Donnerstag, 14. Jänner im Skigebiet Wurzeralm in eine Schneebrettlawine. Beide konnten sich aus eigener Kraft befreien. ...

Diese vier Bäuerinnen sind ein starkes Team in Pettenbach

PETTENBACH. In Zusammenarbeit mit der Bezirksbauernkammer Kirchdorf Steyr stellt Tips die neu gewählten Ortsbäuerinnen vor. In Pettenbach gibt es ein starkes Team von vier Bäuerinnen, ...

Leserbrief: Was versprechen sich Corona Gegner

INZERSDORF IM KREMSTAL. Hermine Baumschlager aus Inzersdorf hat einen Leserbrief zum Umgang mit Corona geschrieben.

Kirchdorfer Tanzpädagoge dreht motivierende Tanzvideos für Kinder
 VIDEO

Kirchdorfer Tanzpädagoge dreht motivierende Tanzvideos für Kinder

KIRCHDORF AN DER KREMS. Luis Gonzaga, Tanzpädagoge in der Landesmusikschule Kirchdorf, fertigt motivierende Tanzvideos speziell für Kinder an und begeistert damit auch die Erwachsenen. ...