ÖAMTC Micheldorf half im Vorjahr 16.358 Mal

Hits: 48
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 16.01.2021 15:46 Uhr

MICHELDORF IN OÖ. Die Pannenhelfer des ÖAMTC Micheldorf waren trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie im Jahr 2020 uneingeschränkt einsatzbereit. Die Gelben Engel halfen im Vorjahr insgesamt 16.358 Mal weiter.

„Mein Fahrzeug will nicht anspringen. Können Sie mir bitte helfen?“ – dies sind die zwei häufigsten Sätze, die die Pannenhelfer des ÖAMTC Micheldorf zu hören bekommen. 3.414 Mal rückten sie im vergangenen Jahr aus, um Mitgliedern mit ihren Fahrzeugen zu helfen.

Häufigste Pannenursache: schwache, leere oder defekte Batterien

„Bei etwa 37 Prozent der mobilen Pannenhilfen handelte es sich um schwache, leere oder defekte Batterien, die das Fahrzeug nicht mehr starten ließen. Ungefähr 25 Prozent der Pannen ereigneten sich aufgrund von Motorproblemen und bei den restlichen Einsätzen handelte es sich um Probleme mit der Elektrik bzw. Elektronik, dem Starter oder Lichtmaschine sowie Probleme mit Fahrwerk oder Reifen. Selten, aber doch, mussten unsere Pannenhelfer irrtümlich versperrte Autotüren öffnen“, erklärt Harald Kopelhuber, Stützpunktleiter vom ÖAMTC Micheldorf.

Fahrzeuge wurden im Lockdown seltener bewegt und waren deshalb anfälliger für Pannen

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie waren die ÖAMTC-Pannenhelfer 2020, ähnlich wie in den Jahren zuvor, sehr gefragt und nahezu im Dauereinsatz und das, obwohl sich das Verkehrsaufkommen erheblich verringert hat. Das ist darauf zurückzuführen, dass die Fahrzeuge im Lockdown seltener bewegt wurden und dadurch anfälliger für Pannen waren. 802 Mal musste zudem der ÖAMTC-Abschleppdienst anrücken. „Bei uns am Stützpunkt behoben wir außerdem 2.510 größere und kleinere Pannen und führten 9.632 weitere Überprüfungen sowie Beratungsgespräche durch“, so Kopelhuber.

Die Bilanz 2020 des ÖAMTC Micheldorf:

3.414 mobile Pannenhilfen

802 Abschleppungen

2.510 stationäre Pannenhilfen

9.632 Überprüfungen sowie Beratungsgespräche

macht insgesamt: 16.358 Hilfeleistungen im Jahr 2020

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schritt für Schritt zum Läufer: Alex Weiß hat die passenden Tipps

SCHLIERBACH. Einer, der weiß, wie man sich und andere zum Laufen motiviert, ist Alexander Weiß. Der Schlierbacher läuft seit seinem 19. Lebensjahr und holte schon zahlreiche Medaillen. ...

2021 kein Marktfest in Kremsmünster, dafür aber ein Freibadfest

KREMSMÜNSTER. Auf Grund der großen Planungsunsicherheit während der Corona-Pandemie und der Unsicherheit betreffend die künftigen Öffnungsschritte von Gastronomie und Wirtschaft ...

Bücher aus Kremsmünster gesucht

KREMSMÜNSTER. Bücher aus Kremsmünster sind immer wieder im österreichischen Buchmarkt, in Buchhandlungen, Bibliotheken, vor allem aber in vielen Wohnzimmern zu finden. Sie machen ...

Marktgemeinde Wartberg investiert in die Sanierung der Landesmusikschule und in die Errichtung einer Begegnungszone

WARTBERG AN DER KREMS. In den vergangenen Jahren hat die Marktgemeinde Wartberg Rücklagen angespart, wodurch nun unter Hinzurechnung von diversen Fördermitteln ein Investitionsvolumen über circa ...

Feldenkrais für Kinder: spielerisch entwickeln, bewegen und lernen

KREMSMÜNSTER. Bewegung bedeutet besonders für Kinder Leben und Lebendigkeit. Wie die Entwicklung der Kinder spielerisch unterstützt werden kann, erklärt die zertifizierte Feldenkrais-Lehrerin ...

Alterseinsamkeit bekämpfen

BEZIR KIRCHDORF. Im Rahmen der Planungsgespräche des OÖ Seniorenbundes überreichte Landesgeschäftsführer Franz Ebner der Bezirksobfrau Hildegard Baumgartner-Pichelsberger ...

Pfarre Kirchdorf veröffentlicht Feierheft rund um die Fasten- und Osterzeit

KIRCHDORF AN DER KREMS. Unter dem Titel „Aufstehen zum Leben – Ostern daheim“ entwickelte ein Team der Pfarre Kirchdorf ein 24-seitiges Feierheft rund um die Fasten- und Osterzeit mit Texten, ...

Ortsbäuerin Regina Reiter liebt die Arbeit mit der Natur

SPITAL AM PYHRN. In Zusammenarbeit mit der Bezirksbauernkammer Kirchdorf Steyr stellt Tips die neu gewählten Ortsbäuerinnen vor. In Spital am Pyhrn ist Regina Reiter die Ortsbäuerin. ...