Lebensmittel Aktion bereitet Familien zu Weihnachten eine Freude

Hits: 91
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 14.11.2021 09:01 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Für viele Familien weltweit ist Weihnachten besonders trostlos, wenn der Tisch und der Magen leer bleiben. Mit der traditionellen Lebensmittel-Aktion lädt die oberösterreichische Hilfsorganisation ORA International ein, einer Familie in Not zu Weihnachten eine große Freude zu machen. Im Bezirk Kirchdorf gibt es drei Sammelstellen.

Das ORA-Team bittet gemeinsam mit den engagierten Ehrenamtlichen im Bezirk Kirchdorf bereits zum 15. Mal um Spenden für Lebensmittel-Pakete oder um fertig gepackte Lebensmittel-Pakete. Mit jeder Spende von 25 Euro (Spendenkonto IBAN: AT88 4480 0371 5539 0000, Vermerk: Lebensmittel, Spenden sind steuerlich absetzbar) kann in den ORA-Projektländern Rumänien, Albanien, Haiti oder Ghana ein Paket mit Lebensmitteln gepackt und direkt an Notleidende verteilt werden. Wer lieber selber ein Paket packen möchte, kann die fertigen Schachteln bis Freitag, 26. November, bei den ORA-Sammelstellen in Kirchdorf und Leonstein abgeben (siehe Details im Infokasten).

„Den Armen Weihnachten ein klein wenig verschönern“

Auch Helmut Tschautscher aus Kirchdorf und Klaudia Höller aus Leonstein (Gemeinde Grünburg) setzen sich seit Jahren für die Lebensmittel-Aktion ein. „Mein Mann und ich waren schon mehrmals selber mit Hilfstransporten in Rumänien und wir kennen die Armut. Es geht uns hier in Österreich so gut. Ein Paket voller Lebensmittel kostet nicht viel und damit können wir den Armen Weihnachten ein klein wenig verschönern“, sagt Klaudia Höller.

„Dankbar, dass es uns selbst so gut geht“

„Warum macht ihr eigentlich immer noch bei dieser Paketaktion mit?“, das werden Helmut und Angela Tschautscher aus Kirchdorf öfters gefragt. Ihre Antwort: „Wir waren vor Jahren bei der Verteilung von Weihnachtspaketen im Osten Serbiens mit. Diese Armut, die wir dort gesehen haben, hat uns erschüttert und ebenso das Engagement der örtlichen Helfer, die eine solche Freude in die Gesichter der Familien bringen. Das motiviert uns immer wieder von Neuem, diese zum Teil auch schwere Arbeit zu tun mit dem Schleppen der Pakete und Betteln um Transportmöglichkeiten. Ebenso motiviert uns das Beispiel von Sr. Gratias in Albanien, die immer wieder ihre Matratze verschenkt und selbst auf dem Erdboden geschlafen hat, weil eine arme Familie die Matratze ja dringender braucht als sie selbst. Solange wir es schaffen, selbst noch körperlich und auch geistig fit genug sind, stellen wir uns in den Dienst dieser Aktion, und auch aus Dankbarkeit, dass es uns selbst so gut geht.“

Das sollte im Paket enthalten sein

Bitte das Paket befüllen mit: 5 kg Mehl, 3 kg Nudeln, 2 kg Zucker, 2 kg Reis, 1 kg Margarine, 1 Liter Speiseöl (in unzerbrechlichem Behälter). Außerdem ist noch Platz für Shampoo, Seife, Zahnbürsten oder Waschpulver. Dazu können Salz oder Konserven und etwas Süßes gepackt werden. Das Paket mit Stofftieren, Schals, Mütze oder Handschuhen oder einem Handtuch füllen und gut verschlossen abgeben.

  • Angela und Helmut Tschautscher, Resselstraße 25, 4560 Kirchdorf, Abgabe nach telefonischer Vereinbarung unter 0676/87763237 oder 07582/60526
  • Klaudia und Alois Höller, Lindenweg 5, 4592 Leonstein, Abgabe von Montag bis Freitag von 16 bis 18 Uhr, Tel.: 0677/61203138
  • Missionsrunde Ried, Pfarrhof, Hauptstraße 26, 4551 Ried im Traunkreis, hier werden nur Gelspenden gesammelt, Tel.: 07588/7492 (Maria Thallinger)

Abgabe von Spenden und Lebensmittel-Paketen bis 26. November im Bezirk Kirchdorf:

Kommentar verfassen



Waldohreule mit Flügelbruch im Tierparadies Schabenreith gelandet

STEINBACH AM ZIEHBERG. Nicht nur verstoßene, misshandelte, alte und kranke Haustiere und sogenannte „Nutztiere“ finden im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg ein neues Zuhause, auch ...

Interessante Gespräche beim digitalen Infoabend der BBS Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Vertreter der HAK und HLW Kirchdorf stellten sich den Fragen von Schülern und Eltern.

Michael Gruber: „Hausärztemangel ist nicht vom Himmel gefallen“

BEZIRK KIRCHDORF. FPÖ-Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter Michael Gruber äußert sich zum Thema Hausärztemangel im Bezirk Kirchdorf.

IP-Management spendet vier Puppen für die Erste Hilfe Ausbildung an das Rote Kreuz Spital am Pyhrn

SPITAL AM PYHRN. Markus Kniewasser konnte sein zehn-jähriges Firmenjubiläum aufgrund der Corona Pandemie nicht feiern und spendete stattdessen ein Little Anne QCPR Reanimationspuppen Set, bestehend aus ...

Herkunftskennzeichnung, Zukunftsperspektiven und Fake News: Kritische Fragen an die Führung der Landwirtschaftskammer

SCHLIERBACH. Rund 100 Bauern aus dem Bezirk Kirchdorf folgten der Einladung der Landwirtschaftskammer (LK) OÖ, um in der Landwirtschaftlichen Fachschule Schlierbach unter dem Titel „Kammerführung im ...

Warnung vor Cybertrading: 59-Jährige überwies mehrere hunderttausend Euro an Betrüger

BEZIRK KIRCHDORF. Im Glauben einer Investition überwies eine 59-jährige Frau aus dem Bezirk Kirchdorf mehrere unterschiedlich hohe Geldbeträge an Betrüger.

Ferdinand Schmalz liest aus „Mein Lieblingstier heißt Winter“

SCHLIERBACH. Aus dem Leben eines Laien-Kommissars liest Ferdinand Schmalz auf Einladung der Literarischen Nahversorger am Samstag, 5. Februar, um 20 Uhr im Seminarhaus SPES in Schlierbach.

Nachfolger haben viele kreative Ideen für das Kirchdorfer Spielzeuggeschäft

KIRCHDORF AN DER KREMS. Nach langem Warten und Bangen wurde nun doch eine Nachfolge für den im Kirchdorfer Ortskern angesiedelten Spielwarenladen „Spiel + Freizeit Lamm GmbH“ gefunden: Im Dezember ...