Jugendrotkreuzgruppen aus Kirchdorf nahmen am Actionday mit Fackelzug in Linz teil

Hits: 66
Sophie Kepplinger Tips Redaktion Sophie Kepplinger, 05.07.2022 09:08 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF/LINZ. Zum Gedenken an die Schlacht von Solferino zogen rund 550 Kinder und Jugendliche mit Fackeln durch die Landeshauptstadt. Darunter auch sechs Jugendgruppen aus dem Bezirk Kirchdorf. Davor absolvierten die Jung-Rotkreuzler ihren Erste-Hilfe-Landesbewerb sowie eine Schnitzeljagd. Die Kirchdorfer Bewerbsgruppe erreichte den fünften Platz in der Altersklasse der Zehn- bis Vierzehnjährigen und das Leistungsabzeichen in Gold. 

Bei der „Fiaccolata“ wandern jedes Jahr tausende Menschen aus aller Herrenländer von Solferino nach Castiglione. Sie erinnern an die Gründung des Roten Kreuzes und verwandeln die 15 Kilometer lange Wegstrecke in ein Meer aus leuchtenden Fackeln. Das OÖ. Jugendrotkreuz schloss sich dieser Tradition an, die auch als nach außen getragenes Symbol für den Frieden steht. „Wir holten das Feuer von Solferino nach Oberösterreich und erwärmten Linz mit der weltverbindenden Kraft der Menschlichkeit“, freut sich Jugendgruppenleiterin Sarah Mitterhauser.

Freude, Spaß und Gemeinschaft im Vordergrund

Der abendliche Fackelzug fand vom Linzer Schloss, entlang der Landstraße bis zum Musiktheater statt. Bereits am Vormittag startete der Erste-Hilfe-Landesbewerb des Jugendrotkreuzes am Gelände der Firma Barbaric in der Pummererstraße. Nach einer kulinarischen Stärkung aus der Feldküche ging es bei einer Schnitzeljagd quer durch die Linzer Innenstadt. Die jungen Teilnehmer absolvierten dabei acht verschiedene Aufgaben. Freude, Spaß und Gemeinschaft standen im Vordergrund. Aufgrund der Corona-Pandemie konnten Geselligkeits-Events und Bewerbe bis dato kaum stattfinden.

Kommentar verfassen



Auto in Kremsmünster frontal gegen Baum geprallt: eine Person tot

KREMSMÜNSTER. Am Freitagabend ist auf  der L562 Kremsmünsterer Straße im Gemeindegebiet von Kremsmünster ein Auto gegen einen Baum geprallt. Eine Person ist bei dem Unfall ...

Landjugend Grünburg/Steinbach: „Unser Verein ist ein buntgemischter Haufen, wo jeder willkommen ist“

GRÜNBURG/STEINBACH AN DER STEYR. Im Rahmen einer Serie stellt Tips die Landjugend-Ortsgruppen im Bezirk Kirchdorf vor. Diesmal ist die Landjugend Grünburg/Steinbach an der Reihe. Die 20-jährige Julia ...

Frau in der Wirtschaft: Bezirksvorstandsteam neu gewählt

BEZIRK KIRCHDORF. Stefanie Postl, Inhaberin des Gasthauses Hüthmayr in Kremsmünster, wurde einstimmig zur neuen Vorsitzenden von Frau in der Wirtschaft des Bezirkes Kirchdorf gewählt. Gemeinsam mit ...

Neuer Schwerpunkt in HAK und HLW Kirchdorf: Eco & Future

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die HAK und HLW Kirchdorf haben die neue Vertiefung „Eco & Future“ als eine von vier Wahlmöglichkeiten für alle Schüler im Angebot.

Rotes Kreuz startet First Responder System nun auch im Steyrtal

STEYRTAL. First Responder sind Ersthelfer bei lebensbedrohlichen Notfällen. Sie werden parallel zum Rettungsdienst alarmiert, wenn in ihrer Nachbarschaft Hilfe gebraucht wird. Ziel ist es, die Zeit zwischen ...

Lionsclub Pyhrn-Priel: Übergabe der Präsidentschaft beim Piemontfest

WINDISCHGARSTEN. „Miteinander“, diesem Motto der weltweiten Vereinigung der Lions-Clubs folgten der Präsident des letzten Clubjahres Harald Humpl jun. und der neue Präsident des Lionsclubs Pyhrn-Priel ...

Mann bei Verkehrsunfall schwer verletzt

PETTENBACH. Nach einem Verkehrsunfall in Pettenbach wurde ein 78-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Salzkammergut Klinikum nach Vöcklabruck geflogen.

Bergretter aus Leidenschaft: zu jeder Zeit, bei jedem Wetter im Einsatz

WINDISCHGARSTEN. Ob gestürzt, verirrt oder ein medizinischer Notfall im unwegsamen alpinen Gelände: Die rund 45 Mitglieder der Bergrettung Windischgarsten sind bei einer Alarmierung sofort zur Stelle. ...