Malermeister Hermann Grall begibt sich beim Original-Marathon auf Spuren der alten Griechen

Hits: 75
David Winkler-Ebner David Winkler-Ebner, Tips Redaktion, 21.11.2019 12:01 Uhr

KIRCHDORF/MARATHON/ATHEN. Seit knapp 20 Jahren ist Hermann Grall von der Kirchdorfer Laufgemeinschaft begeisterter Läufer. Nach seinem Unfall vor anderthalb Jahren hat er sich nun einen Lebenstraum erfüllt.

Gelaufen wird hier seit rund 2.500 Jahren – sofern man den alten Legenden Glauben schenkt. Im Jahr 490 vor Christus, so heißt es, legte ein Athener Soldat laufend die 42,195 Kilometer lange Strecke zwischen dem Ort Marathon und Athen zurück, um den Sieg der Griechen gegen die Perser zu verkünden. Nach Überbringung der Botschaft, so schreiben Plutarch und Lukian, brach er tot zusammen.

Olympische Spiele

Dieses Schicksal blieb Spyridon Louis erspart. Der Grieche gewann 1896 bei der Wiedereinführung der Olympischen Spiele den ersten offiziellen Marathonlauf mit einer Zeit von zwei Stunden 58 Minuten.

Lebendige Geschichte

Die Geschichtsträchtigkeit jener Strecke war es, die Malermeister Hermann Grall aus Kirchdorf bewog, selbst den Athen-Marathon zu bestreiten. „Im Mai 2018 hatte ich einen schweren Radunfall, wo ich mir den Oberschenkelhals gebrochen habe, danach hab ich mir wieder ein Ziel gesetzt und Athen stand sowieso schon lange auf meiner Liste“, erklärt Grall seine Motivation für die Teilnahme am Lauf. Drei Stunden 27 Minuten benötigte Grall für seinen mittlerweile neununddreißigsten Marathonabschluss. Mit dem Ergebnis ist er zufrieden, vor allem dass er sich nach seinem Unfall so gut erholt hat, ist für Grall motivierend.20.000 Läufer gingen beim heurigen Athen-Marathon an den Start.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Auto in Brand

MICHELDORF IN OÖ. Ein noch unbekannter Täter setzte in Micheldorf ein Auto in Brand.

Aktuelle Baustellen im Bezirk

BEZIRK KIRCHDORF. Weil im Sommer weniger Verkehr auf den Straßen herrscht, wird auch heuer diese Zeit genutzt, um an Kirchdorfs Straßen zu arbeiten.

Kleine Naturkinder im Fokus der Grüne Erde-Welt

PETTENBACH. Kleine Naturkinder stehen in diesem Sommer ganz im Fokus der Grüne Erde-Welt in Pettenbach. Darum gibt es heuer ein Ferienprogramm für Kinder ab sechs Jahren, das die Pflanzen- ...

Kinder brauchen Sonnenschutz

BEZIRK KIRCHDORF. Kinder gehören nicht in die Sonne. Ihre Haut ist noch sehr dünn und empfindlich, und schon nach etwa fünf Minuten direkter Sonnenbestrahlung kann es bei ihnen zu Hautrötungen ...

Bergerlebnis für Frühaufsteher

HINTERSTODER. Am Samstag, 18. Juli, startet die erste Sonnenaufgangsfahrt der Bergbahnen Hinterstoder.

Brand in Hütte auf Wurzeralm

SPITAL/PYHRN. In einer Holzhütte auf der Wurzeralm, in der eine siebenköpfige Gruppe eines Fußballvereins aus Deutschland untergebracht war, kam es am Samstagnachmittag zu einer Rauchentwicklung. ...

Familien-Touren im Stift Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. In den oberösterreichischen Sommerferien werden von Dienstag bis Sonntag täglich von 14 bis 16 Uhr verschiedene Familien-Touren im Stift Kremsmünster angeboten.

Lionsclub Kirchdorf spendet an Frauen- und Mädchenberatungsstelle

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Kirchdorfer Lions Club überraschte den Verein Berta mit einer großzügigen Spende.