Das waren die Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften

Hits: 181
Sophie Kepplinger Tips Redaktion Sophie Kepplinger, 20.01.2022 15:17 Uhr

SPITAL AM PYHRN/HINTERSTODER. Von 13. bis 20. Jänner traf sich die Crème de la Crème des alpinen Skinachwuchses auf der Wurzeralm und in Hinterstoder zu den Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften. In vier Disziplinen – Slalom, Riesentorlauf, Abfahrt und Super G – kämpften die Athleten um die Meistertitel.

Mit der finalen Absage des Damen Super-G ist die Österreichische Ski Alpin Jugendmeisterschaft in Hinterstoder und auf der Wurzeralm am Donnerstag, 20. Jänner, zu Ende gegangen. Große Begeisterung herrschte unter den teilnehmenden Landesskiverbänden über die hervorragende Ausrichtung durch die vier Vereine und die perfekte Präparation der Strecken. Podestplätze und eine Meisterschaftsmedaille gewann für den Landesskiverband Oberösterreich Lokalmatadorin Nicole Eibl vom ASVÖ Spital am Pyhrn in der Abfahrt.

Nicole Eibl vom ASVÖ Spital am Pyhrn am Podest

Für Furore sorgten neben den großartigen Verhältnissen in Oberösterreich auch die Leistungen der zukünftigen Skirennsportelite. Die Spitalerin Nicole Eibl holte sich in der Abfahrt der Damen als Drittplatzierte einen Platz am Meisterschaftspodest. In der FIS Abfahrt freute sich Eibl über den zweiten Platz.

Prominenter Nachwuchs

Bei den Österreichischen Jugend-Skimeisterschaften war auch prominenter Nachwuchs auf Medaillenjagd: Beim Super G auf der Talabfahrt der Wurzeralm am Mittwoch, 19. Jänner, lieferten sich ÖSV-Läuver Vincent Wieser vom WSV Schladming (1. Platz), Martin-Louis Walch aus Vorarlberg (2. Platz) und ÖSV-Läufer Lukas Brokesch aus Salzburg (3. Platz) ein rasantes Rennen. Mit dabei war auch ÖSV-Läufer Niklas Skaardal vom SK Schlotterer Hallein, der Sohn des zweifachen Super-G Weltmeisters Atle Skaardal. Lokalmatador Tobias Antensteiner vom ASVÖ Spital am Pyhrn war auch am Start, kam jedoch nicht ins Ziel. Bei den Abfahrten in Hinterstoder belegte er die Plätze 47. und 48.

Vier Veranstaltervereine

Die erstmalige Zusammenarbeit der vier Veranstaltervereine unter der Federführung des VNZ Ski OÖ mit ASVÖ Spital/ Pyhrn, USC Hinterstoder und WSV Windischgarsten hat sich als erfolgreich erwiesen. Unterstützt wurde das gesamte Rennprogramm durch die Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen. Die Zusammenarbeit der vier Veranstaltungsvereine war ein Vorlauf für die allgemeine Österreichische Meisterschaft Ski Alpin, die im kommenden Jahr in Hinterstoder und Windischgarsten abgehalten wird.

Kommentar verfassen



Verstärkung für die „Barista-Gang“: Zwei verwaiste Fuchsbabys gerettet

STEINBACH. Zwei verwaiste Fuchsbabys werden seit wenigen Tagen im Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg aufgezogen. Ein 6-8 Wochen junger Fuchswelpe wurde vergangenes Wochenende in Leonstein ...

Kaiserwetter beim Marktlauf: Eine tolle Veranstaltung in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Der Sparkasse Traunviertler Laufcup machte Halt in der Stiftsgemeinde. Bei prächtigstem Wetter waren die Teilnehmer auf den unterschiedlichsten Strecken unterwegs.

16-Jährige mit Moped tödlich verunglückt

EDLBACH. Tragisches Unglück im Gemeindegebiet von Edlbach: Eine 16-Jährige aus dem Bezirk Kirchdorf ist mit ihrem Moped mit einem PKW zusammengeprallt, die junge Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren ...

Wartberg: Jugendarbeit am Puls der Zeit

WARTBERG. Das in Österreich einzigartige Mobile Jugendzentrum, betrieben von „Zukunft Jugend“, ist seit Juli 2021 auch in der Gemeinde Wartberg unterwegs und die Nachfrage ist enorm, wie der akademisch ...

Neubau der Höss-Talstation am Parkplatz sorgt für große Aufregung

HINTERSTODER. Der geplante Neubau der Höss-Talstation erhitzt die Gemüter. Nach der öffentlichen Präsentation des Vorhabens blieben einige Fragen offen. Tips hat bei HIWU-Vorstandsdirektor ...

Reges Interesse beim ÖAAB-Steuer- und Pensionssprechtag

WINDISCHGARSTEN. Reges Interesse herrschte beim ÖAAB-Steuer- und Pensionssprechtag in Windischgarsten. Beratungsschwerpunkte waren die Geltendmachung von Sonderausgaben und Werbungskosten sowie ...

Preisgekrönter junger Tischler

KIRCHDORF/Klaus. Jonas Weber aus Klaus, der seinen Beruf bei der Firma Watzl erlernt, hat sich den ersten Platz beim Lehrlingswettbewerb der Tischler geholt.