Dienstag 20. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Kirchdorfer Ice Tigers bewiesen in der Linzer Eishalle Kampfgeist und konnten – trotz einem stark dezimierten Kader – sehr gut mit dem Spitzenreiter, den Danube Ducks Linz, mithalten. Schlussendlich ging das Spiel 7:1 für die Gastgeber aus.

 (Foto: Andreas Hubner)
photo_library (Foto: Andreas Hubner)

Die Kirchdorfer Ice Tigers können stolz auf die erbrachte Leistung gegen die Ducks sein. Vor allem ein furchterregender Einschlag von Verteidiger Michael Lattner gegen die gegnerische Torstange, ließ das Auswärtsspiel absolut in den Hintergrund treten

Stark spielende Linzer

Mit einigen verletzungsbedingten Ausfällen mussten die Kirchdorfer Eishockeycracks in der Black Wings Eisarena gegen die Danube Ducks Linz antreten. Das Spiel verlagerte sich von Anfang an in das Defensivdrittel der Kirchdorfer. Goalie Lukas Pramberger machte einen sensationellen Job und hielt einige große Chancen der Linzer. Nichtsdestotrotz konnten die Kirchdorfer den ehemaligen Black Wings und Steel Wings Spieler nicht standhalten und das erste Drittel endete mit 4:0

Kirchdorfer kämpften aufopferungsvoll

Die Ice Tigers konnten sich im Mitteldrittel immer mehr ins gegnerische Drittel drängen und kamen immer wieder zu guten Chancen. In Spielminute 30 war es endlich soweit, Verteidiger Michael Lattner fasste sich ein Herz und knallte die Hartgummischeibe unhaltbar zum 4:1 ins gegnerische Tor. Trotzdem waren die Linzer die spielbestimmende Mannschaft und Forstner stellte kurz danach auf 5:1. Kurz vor Drittelende checkte Ex-Black Wings-Spieler Philipp Kreisel den Ice Tigers Stürmer Martin Sattler hart gegen die Bande. Für beide war somit das Spiel beendet. Für Kreisel gab es eine Spieldauerstrafe und Sattler ging verletzt in die Kabine zurück.

Bange Minuten im Schlussabschnitt

Durch die Verletzung von Martin Sattler mussten die Kirchdorfer Ice Tigers die Linien – trotz den ohnehin nicht groß besetzten Kader – nochmals umstellen. Dennoch schenkte man den Linzern nichts und es war ein sehr ausgeglichenes Drittel. Die Linzer zeigten ihre spielerische Klasse und konnten mit zwei Treffern zum 7:1 die Partie vorzeitig entscheiden. Trotzdem spielten die Kirchdorfer vom Spielstand unbeeindruckt weiter und kamen immer wieder zu Möglichkeiten.

Doch kurz vor Spielende wollte Ice Tigers Verteidiger Michael Lattner nochmal auf volles Risiko gehen und lief im Alleingang auf das gegnerische Tor zu. Leider kam das gegnerische Tor schneller als erhofft und er lief mit voller Wucht gegen den linken Torpfosten. Der Verteidiger lag regungslos liegen und es war plötzlich absolut ruhig in der Linzer Eisarena. Die Rettungskette funktionierte dank allen Anwesenden einwandfrei und er konnte durch die Rettung sofort in das Kepler Universitätsklinikum gebracht werden. Er erlitt „nur“ eine Gehirnerschütterung und hatte damit Glück im Unglück. Die letzten Spielminuten ließ man nur noch herunterlaufen und man verabschiedete sich von der gegnerischen Mannschaft.

Das nächste Spiel findet bereits am kommenden Freitag, 16. Februar, um 21 Uhr gegen die Traunsee Sharks in Gmunden statt.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Gastronomie im Wandel: Wer rettet die Wirtshauskultur im Bezirk Kirchdorf? photo_library

Gastronomie im Wandel: Wer rettet die Wirtshauskultur im Bezirk Kirchdorf?

BEZIRK KIRCHDORF. Immer mehr Wirtshäuser im Bezirk sperren zu und gehen als Treffpunkt verloren. Hauptgrund: Der Wirt geht in Pension und findet ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Neuer Obmann des Theatervereins frei-wild Molln: Im Theater kann ich etwas ausprobieren, was ich im Alltag niemals tun würde. Ein fieser Typ sein, zum Beispiel

Neuer Obmann des Theatervereins frei-wild Molln: "Im Theater kann ich etwas ausprobieren, was ich im Alltag niemals tun würde. Ein fieser Typ sein, zum Beispiel"

MOLLN. Wilfried Schrutka, neuer Obmann des Theatervereins frei-wild Molln, und sein Team stecken mitten in den Vorbereitungen für ihre neueste ...

Tips - total regional Sophie Kepplinger, BA
Kremsmünsterer Ortsschitag

Kremsmünsterer Ortsschitag

KREMSMÜNSTER. Am Sonntag, 10. März, werden auf dem Kasberg in Grünau die 47. Kremsmünsterer Ortsschimeisterschaften ausgetragen. Der Turn- ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Lathe of Heaven bringen dunklen New Yorker Glanz in die Hildegard

Lathe of Heaven bringen dunklen New Yorker Glanz in die Hildegard

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die New Yorker Band Lathe of Heaven gastiert auf ihrer Europa-Tour am Samstag, 24. Februar, um 21 Uhr im Bar-Café Hildegard ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Faschingsgilde Schlierbach spendete an die Volksschule

Faschingsgilde Schlierbach spendete an die Volksschule

SCHLIERBACH. Der Präsident der Faschingsgilde Schlierbach, Christian Lang, überreichte der Direktorin der Volksschule, Gabriele Schmidhuber, ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Music City Night: 70er und 80er Party in der Hildegard

Music City Night: 70er und 80er Party in der Hildegard

KIRCHDORF AN DER KREMS. DJ Götschi & Prambilla bestreiten die von ihnen gegründete „Music City Night“ am Freitag, 23. Februar, um 20 ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Namibia: Leben in extremer Landschaft photo_library

Namibia: Leben in extremer Landschaft

KIRCHDORF AN DER KREMS. Unter dem Titel „Namibia: Leben in extremer Landschaft“ nimmt Beppo Niedermeier die Besucher am Mittwoch, 28. Februar, ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA
Schafe am Rainerhof in Micheldorf haben Nachwuchs bekommen photo_library

Schafe am Rainerhof in Micheldorf haben Nachwuchs bekommen

KIRCHDORF AN DER KREMS/MICHELDORF IN OÖ. Wo sonst die Schafmilchgupferl vom Rainerhof im Regal des BioBauernladens in Kirchdorf zu finden sind, ...

Tips - total regional Susanne Winter, MA