Werde Meister der Elemente ...

Hits: 88
Susanne Winter, MA   Anzeige, 24.03.2020 12:14 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS. ... und beherrsche Wasser, Luft und Feuer als Installations- und Gebäudetechniker beim führenden Installationsbetrieb im Bezirk Kirchdorf. 

Die Pflichtschulzeit neigt sich dem Ende zu und nun gilt es den nächsten wichtigen Schritt zu planen: weiterführende Schule oder doch ein Handwerk mit großartigen Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bis hin zum Studium erlernen? Wer handwerklich geschickt ist, den nötigen Hausverstand mitbringt und Spaß am Umgang mit Werkzeugen hat, ist mit einer Lehre bei der Ing. Dietmar Waser GmbH genau richtig. Die beste Möglichkeit, diesen Lehrberuf kennenzulernen, sind die Schnuppertage – danach kann man eindeutig beurteilen, ob in einem ein Meister der Elemente steckt oder nicht.

Es stehen alle Türen offen

Die Arbeit eines Installations- und Gebäudetechnikers beinhaltet viele interessante Tätigkeiten. Darum gibt es für Lehrlinge während der Ausbildung die Wahl zwischen unterschiedlichen Schwerpunkten und Spezialisierungen. Die Lehre zum Installateur dauert drei oder vier Jahre – ob mit oder ohne Matura – der individuellen Karriere bis zum Studium sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

Die besten Leistungen werden belohnt

Neben einer sehr guten Lehrlingsenschädigung:

1. Lehrjahr € 691,88

2. Lehrjahr € 871,25

3. Lehrjahr € 1.148,00

4. Lehrjahr € 1.527,25

werden bei der Ing. Dietmar Waser GmbH die besten Leistungen zusätzlich belohnt. Neben den Zeugnisprämien von bis zu 600,- Euro und einer Prämie für „Ausgezeichneten Erfolg“ von 1.050,- Euro zur Lehrabschlussprüfung, können sich erfolgreiche Lehrlinge auch noch den Führerschein B gratis dazuverdienen.

Persönliche Weiterbildung wird finanziert

Vom Lehrling zur Fachkraft und zum Meister der Elemente – die Ing. Dietmar Waser GmbH fördert Lehrlinge von der persönlichen und fachlichen Ausbildung durch die gesamte Lehrzeit und darüber hinaus! Völlig unabhängig davon, ob man sich durch Coachings oder diverse Kurse noch weiterbilden und dadurch nach vorne bringen möchte – die unternehmensinterne Lehrlingsaus- und Weiterbildung ist die Zukunft und das Rückgrat erfolgreicher Unternehmen und deshalb ist bei der Ing. Dietmar Waser GmbH jeder motivierte und fähige Lehrling herzlich willkommen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Mei Müchidorf, Mei Heimatort“

MICHELDORF IN OÖ. Die Tips Redaktion erreichte ein Mail einer Enkelin mit einem Text, den ihre 72-jährige Oma in Mundart verfasst hat. Die Micheldorferin möchte ...

Problemloser Start für Micheldorfs „Corona Drive In“

BEZIRK. Insgesamt 73 berufliche und mehr als 600 freiwillige Mitarbeiter des Roten Kreuzes haben dieser Tage alle Hände voll zu tun im Bezirk Kirchdorf. Von Probentransporten bis zur Bereitstellung ...

Vereinslorbeer für den Badminton Club Windischgarsten

WINDISCHGARSTEN. Wegen ihres Engagements und dem hohen Maß an Qualität erhielt der Badminton Club Windischgarsten die Vereinslorbeer, eine Auszeichnung von der Arbeitsgemeinschaft für ...

Corona-Krise: Missionar Martin Mayr ist in Sorge um seine Familie und seine Bauern in Brasilien
 VIDEO

Corona-Krise: Missionar Martin Mayr ist in Sorge um seine Familie und „seine“ Bauern in Brasilien

WINDISCHGARSTEN. Brasilien-Missionar Martin Mayr aus Windischgarsten setzt sich für Kleinbauern in Brasilien ein, das ist nicht selten gefährlich. Derzeit ist er in Oberösterreich ...

Kollision mit einem LKW Fahrer aus dem Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF/KRENGLBACH. Am Donnerstagvormittag, 2. April, sind zwei LKW Fahrer auf einem Parkplatz an der Innkreisautobahn bei Krenglbach, Bezirk Wels-Land, zusammengestoßen. Warum der ...

Zusatzsausbildung zur Vegan-Vegetarische Fachkraft

KIRCHDORF. Kurz vor Beginn der Beschränkungen zur Eindämmung des Virus, wodurch Schulen auf e-Learning umsteigen mussten, fand an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe ...

Suchaktion nach Verdacht auf einen Alpinunfall in Hinterstoder

HINTERSTODER. Der Bergrettungsdienst Hinterstoder suchte einen Vermissten aus Eferding nach Verdacht auf einen Alpinunfall.

Ein Blick in die Schön in Micheldorf

MICHELDORF IN OÖ. Tatjana Wojakow, agogische Leiterin und Thomas Weixlbaumer, Geschäftsführer von Schön für besondere Menschen berichten über das Leben in der sozialen ...