Mit Andreas Rußmann will die SPÖ 2021 das Bürgermeisteramt in Molln zurückerobern

Hits: 629
Andreas Rußmann geht für die SPÖ ins Rennen um das Bürgermeister-Amt in Molln. (Foto: Andreas Mayr)
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 11.12.2020 09:18 Uhr

MOLLN. Die SPÖ Molln präsentiert Andreas Rußmann als Bürgermeisterkandidaten für die Wahl im Herbst 2021.

Nach sechs Jahren will die SPÖ bei der Wahl im Herbst 2021 das Bürgermeisteramt zurückerobern. Mit Andreas Rußmann wurde der Kandidat dafür präsentiert. Der 54-Jährige ist seit elf Jahren in der Gemeindepolitik aktiv. Von 2009 bis 2013 übte er bereits das Amt des Vizebürgermeisters aus. Rußmann ist beruflich als IT-Techniker beim Nationalpark Kalkalpen tätig.

Rußmann will „100 Prozent für Molln da sein“

 „Ich bin in Molln aufgewachsen. Die Entwicklung unserer Gemeinde ist mir persönlich sehr wichtig. Ich setze mich mit Begeisterung und vollem Engagement ein und dafür ist ausreichend Zeit notwendig. Daher werde ich das Bürgermeisteramt hauptberuflich ausüben um 100 Prozent für Molln da sein zu können. Darauf können sich die Mollner verlassen“, so Rußmann in einer ersten Stellungnahme.

Mehr Wertschätzung und Respekt im Gemeinderat 

Als seinen Arbeitsstil nennt Rußmann das Miteinander. „Gute Gespräche und ein ständiger Austausch mit den Bürgern bringt viele Ideen. Die Bedürfnisse unserer Gemeindebürger müssen wieder mehr im Vordergrund stehen. Das erfordert mehr Bürgernähe, mehr Zusammenhalt und mehr Einsatz für unseren Ort“, so Rußmann und weiter: „Vor allem aber muss sich die Zusammenarbeit im Gemeinderat verbessern. Wertschätzung und Respekt ist das Gebot der Stunde.“ Und er bekräftigt: „Die Gemeinde muss sich wieder in eine positive Richtung entwickeln, damit Molln wieder den Stellenwert bekommt, den es verdient.“

Manfred Hofbauer, Ulrike Brunner und Erich Dirngrabner stärken den Rücken

Auf große Unterstützung und großen Zuspruch kann Rußmann durch die SPÖ-Ortsorganisation und Fraktion zählen. Sowohl Ortsparteichef Manfred Hofbauer als auch Fraktionsvorsitzende Ulrike Brunner stärken ihm demonstrativ den Rücken. Starken Rückhalt findet er auch beim Vorsitzenden des örtlichen Pensionistenverbandes, Altbürgermeister Erich Dirngrabner. „Wir haben aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Die SPÖ steht zu Andreas Rußmann weil er die richtige Bürgermeister für Molln ist. Das Leben für die Bevölkerung ein Stückchen besser zu machen ist unser Ziel. Dafür steht Andreas Rußmann und dafür steht die SPÖ“, so Hofbauer und Brunner unisono.

Kommentar verfassen



OÖ Seniorenbund dankt den Pflegekräften des Alten- und Pflegeheimes Ried im Traunkreis

RIED IM TRAUNKREIS. Eine Delegation des OÖ Seniorenbundes besuchte das Alten- und Pflegeheim in Ried im Traunkreis, um dem Personal als kleines Zeichen des Dankes und der Anerkennung ein Geschenkkorb ...

SPÖ-Team mit Vera Pramberger einstimmig nominiert

KIRCHDORF AN DER KREMS. Einstimmig gewählt wurden beim Stadtparteitag 2021 im Gasthaus Rettenbacher in Kirchdorf an der Krems sowohl die Mitglieder des Vorstandsgremiums der SPÖ-Stadtpartei als auch ...

Neues Löschfahrzeug: Feuerwehr Kremsmünster für Brandeinsätze gerüstet

KREMSMÜNSTER. Im Jahr 1989 wurde bei der Feuerwehr Kremsmünster ein Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung angeschafft. Nun, 32 Jahre später und nach über 2.100 Einsätzen, wurde das Fahrzeug gegen ein ...

Ferienprogramm der ÖVP Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Bürgermeisterkandidat Alex Hauser, die ÖVP Kirchdorf und der Seniorenbund Kirchdorf stellten ein Ferienprogramm zusammen.

Akute Durchblutungsstörungen in den Beinen

KIRCHDORF AN DER KREMS/STEYR. Bei plötzlich auftretenden und starken Schmerzen in den Beinen sollte laut Adam Dinnewitzer, Leiter der Abteilung für Chirurgie am Pyhrn- Eisenwurzen Klinikum Kirchdorf ...

Neues Team der ÖVP Kremsmünster formiert sich

KREMSMÜNSTER. Rund um Kremsmünsters Bürgermeister Gerhard Obernberger (ÖVP) hat sich in den letzten Monaten ein neues Team für die anstehenden Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl im Herbst formiert. ...

Nach Klage der Arbeiterkammer: Invaliditätspension nach zwei Jahren endlich zuerkannt

KIRCHDORF AN DER KREMS. Trotz schwerer Erkrankung lehnte die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) im Jahr 2019 die Invaliditätspension für einen Arbeiter aus Kirchdorf ab. Die Arbeiterkammer (AK) klagte ...

Regionalbus-Angebot in der Pyhrn-Priel Region weiter ausgebaut

PYHRN-PRIEL REGION. Der Oberösterreichischer Verkehrsverbund (OÖVV) hat das Regionalbusangebot in der Pyhrn-Priel Region weiter ausgebaut. In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverbund Steiermark wurde das ...