Maschinenring Mitarbeiter sind oft Retter in der Not

Hits: 402
Bezirksbauernkammerobmann Andreas Ehrenhuber, MR-Mitarbeiterin Birgitt Sperrer, MR-Obfrau Anna Atzlinger, MR-Geschäftsführer Gottfried Straßmayr, Bezirksbäuerin Sabine Herndl und MR-Mitarbeiter Alois Aigner (v.l.) (Foto: Maschinenring Pyhrn-Eisenwurzen GmbH)
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 10.06.2021 14:22 Uhr

BEZIRK KIRCHDORF. Der Maschinenring lud über die Bezirksbauernkammer Kirchdorf alle Ortsbäuerinnen und Ortsbauernobmänner zu einem Informationsfrühstück ein. Oft gibt es viel Arbeit und zu wenig verfügbares Personal. Das Hauptthema bei den Gesprächen waren die vielseitigen Beschäftigungsmöglichkeiten als Arbeitskraft beim Maschinenring.

Beim Frühstück kam es zu interessanten Diskussionen. „Die Anwesenden haben unseren Appell verstanden. Sie sind unsere Verbindungsglieder zu weiteren Personen, die gerne im agrarischen, als auch im gewerblichen Bereich nach einem regionalen Arbeitsplatz suchen“, sagt Maschinenring Geschäftsführer Gottfried Straßmayr.

Der Maschinenring bietet unterschiedliche Anstellungsmöglichkeiten sowie Betätigungsfelder vom Arbeiten mit Tieren und allgemeinen landwirtschaftlichen Arbeiten, bis zu den verschiedensten handwerklichen Berufen als Fach- oder Hilfskraft. Beim Maschinenring bekommt jeder eine Arbeit, der arbeiten will. Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten werden ebenfalls geboten.

Retter in der Not

Die Arbeitseinsätze der Mitarbeiter erfolgen bei unterschiedlichen Betrieben und man wird dort herzlich aufgenommen, weil die Mitarbeiter oft die Retter in der Not sind. Als solcher Helfer bekommt man viel Anerkennung und damit das Gefühl, richtig gebraucht zu werden.

Kommentar verfassen



Mehr als 60 Einsätze nach heftigem Unwetter im Bezirk Kirchdorf

PETTENBACH/WARTBERG/NUSSBACH/SCHLIERBACH. Gewitter, Starkregen und Hagel: Am Dienstag, 22. Juni, zogen gegen 20.30 Uhr heftige Unwetter über die nördlichen Gemeinden des Bezirkes Kirchdorf. Die Freiwilligen ...

Ausstellung taucht in den „Untergrund“ der menschlichen Persönlichkeit ein

PETTENBACH. Die Gruppenausstellung „Notes from the Underground“ im Schriftmuseum Bartlhaus lehnt sich inhaltlich an das Festival der Regionen und taucht in den „Untergrund“ der menschlichen Persönlichkeit ...

Kinderolympiade „dahoam“ in Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Der Städtische Kindergarten Hellerwiese in Kirchdorf veranstaltete eine „Kindergartenolympiade dahoam“.

Life Church Kirchdorf wird Echt Church

WARTBERG AN DER KREMS. Die Freikirche „Echt Church“ startet am Sonntag, 4. Juli, in Wartberg.

Engagierter Nußbacher kandidiert für die Landesschülervertretung

NUSSBACH. Demnächst stehen die Wahlen der Landesschülervertretung an. Einer der 24 Kandidaten ist Manuel Muttenthaler aus Nußbach.

39.900 Euro für die Beratungsstelle Berta in Kirchdorf

KIRCHDORF AN DER KREMS. Das Frauenreferat des Landes Oberösterreich unterstützt die Frauen- und Mädchenberatungsstelle BERTA Kirchdorf mit 39.900 Euro zum laufenden Aufwand 2021.

Aluminium-Abfälle in Brand

SCHLIERBACH/INZERSDORF IM KREMSTAL/RIED IM TRAUNKREIS. Während ein 49-jähriger Lkw-Fahrer auf dem A9 Autobahnparkplatz Maisdorf Ost eine Ruhepause einlegte, fingen die im Anhänger geladenen 23.420 Kilogramm ...

Die Ortsparteien des Bezirkes Kirchdorf im Klima-Check

BEZIRK KIRCHDORF. Neun der 23 Gemeinden im Bezirk Kirchdorf sprechen sich im Rahmen einer Umfrage der Klima Allianz OÖ mehrheitlich für das Ziel der Klimaneutralität bis 2040 aus.