Foodtruck der roten Gewerkschafter macht Station in Kirchdorf

Hits: 266
Sophie Kepplinger Sophie Kepplinger, Tips Redaktion, 21.09.2021 16:11 Uhr

KIRCHDORF AN DER KREMS/KREMSMÜNSTER/MICHELDORF IN OÖ. Seit 2. August touren die Gewerkschafter in der SPÖ für acht Wochen zu den Arbeitnehmern im ganzen Bundesland. An mehreren Tagen machte der Foodtruck bei der Firma TCG Unitech in Kirchdorf an der Krems, bei Greiner BioOne in Kremsmünster und bei der Baustelle Swietelsky in Micheldorf in OÖ. Station. 

Gewerkschaftsfunktionäre besuchen Beschäftigte direkt bei ihren Arbeitsplätzen, um mit ihnen darüber zu reden, was sich dringend rund um das Arbeitsleben ändern muss und welche Ideen die Sozialdemokraten dazu haben. „Viele Menschen haben das Gefühl, dass sie und ihre Lebensrealität gar nicht gesehen oder gehört werden und dass es niemanden interessiert, wie sie ihr Leben meistern. Diesen Menschen, den normalen Arbeitern und Angestellten, den wahren Leistungsträgern in unserer Gesellschaft, geben wir rote Gewerkschafter eine Stimme“, betont Hans-Karl Schaller, der sich selbst als Betriebsrat in der voestalpine engagiert und sich als Sprachrohr der Arbeitnehmer im oberösterreichischen Landtag sieht. „Wir sind tagtäglich im Kontakt mit Betriebsräten, mit Arbeitnehmern, wir kennen die Probleme, die die Menschen in diesem Land wirklich beschäftigen. Die Lebenswelt der ganz normalen Menschen gerechter zu gestalten ist unser Auftrag, den wir sehr ernst nehmen“, sagt Andreas Stangl, Landesvorsitzender der Sozialdemokratischen Gewerkschafter.

Forderungen der Sozialdemokratischen Gewerkschafter

Schon im Vorfeld der Tour haben die Sozialdemokratischen Gewerkschafter online nach Ungerechtigkeiten im Arbeitsleben gefragt und basierend auf den Sorgen und Anliegen der oberösterreichischen Arbeitnehmer ein Forderungspapier entwickelt, das bei der Tour präsentiert wird. Das sind die Forderungen der Sozialdemokratischen Gewerkschafter:

  • Mindestens 1700 Euro brutto pro Monat für alle Arbeitnehmer
  • Gerechte Löhne und Gehälter für Männer und Frauen
  • Sechste Urlaubswoche für alle Beschäftigten
  • Leasingkräfte sollen nach zwölf Monaten im Betrieb in die Stammbelegschaft übernommen werden
  • Ausreichende, planbare Freizeit für alle Beschäftigten
  • Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohn- und Personalausgleich
  • Wer 45 Jahre lang gearbeitet hat, muss ohne Abschläge in Pension gehen können
  • Recht auf Aus- und Weiterbildung
  • Jeder Mensch soll die Chance auf einen zweiten Bildungsweg bekommen
  • Arbeitsplätze in der Region müssen erhalten werden: Wirtschaftsstandort stärken und internationale Großkonzerne fair besteuern
  • Ausbau von flächendeckenden Kinderbildungsangeboten
  • Bessere Arbeitsbedingungen in Spitälern, Alten- und Pflegeheimen
  • Mehr finanzielle Unterstützung während der Ausbildung in den Gesundheits- und Pflegeberufen
  • Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel sowohl in den Städten als auch auf dem Land

Kommentar verfassen



Mitarbeiter von Luwy TV-IT auf Sendung

KIRCHDORF AN DER KREMS. Im Rahmen einer Serie werden Persönlichkeiten präsentiert, die es in die Region Kirchdorf gezogen hat, um von der Vielfalt und Lebensqualität der zukunftsträchtigen, schönen ...

Theatergruppe Inzersdorf sorgt für einen heiteren Abend

INZERSDORF IM KREMSTAL. Die Theatergruppe Inzersdorf zeigt die Komödie „3 Mieter und ein Entführungsfall“ in der Inzersdorfer Dorfstub'n.

Silofoliensammlung im Bezirk Kirchdorf

WINDISCHGARSTEN/MOLLN. Der Bezirksabfallverband Kirchdorf führt in Kooperation mit dem Maschinenring Kremstal-Windischgarsten die Silofoliensammlung durch.

Branddienstleistungsprüfung absolviert

PETTENBACH. Die Kameraden der Feuerwehr Steinfelden können auf tolle Leistungserfolg zurückblicken.

Starke Einzelspiele der TuS-Spieler

KREMSMÜNSTER. Die Tischtennisspieler des Turn- und Sportvereins (TuS) Raiffeisen Kremsmünster haben ein spannendes Wochenende hinter sich.

Michael Gruber (FPÖ) weiterhin Vizebürgermeister von Pettenbach

PETTENBACH. LAbg. und Pettenbachs Vizebürgermeister Michael Gruber (FPÖ) wurde zweifach angelobt.

Die Orgel im Fokus der Landesmusikschüler

MOLLN. Die Landesmusikschule Molln lud im Rahmen der OÖ-Kinderorgeltage zu einem besonderen Konzert: „Die Orgel und ihre Freunde“.

Zahlreiche Auszeichnungen beim Ehrenabend des Bezirksfeuerwehrkommandos

MICHELDORF IN OÖ. Im Rahmen einer Ehrungsfeier wurden Feuerwehrkameraden, ausgeschiedene Bürgermeister und Funktionäre ausgezeichnet.