Greiner AG startet Pilotprojekt für klimafreundliche Mobilität

Susanne Winter, MA Tips Redaktion Susanne Winter, MA, 20.09.2022 10:49 Uhr

KREMSMÜNSTER. Über ein Viertel der Mitarbeiter der Greiner AG haben ein Angebot für ein privat nutzbares Firmen-Elektroauto in Anspruch genommen. Die Ausrichtung zu nachhaltiger Mobilität geht bei Greiner mit dem massiven Ausbau von Photovoltaik einher. Acht neu installierte PV-Anlagen an Greiner Standorten in ganz Österreich tragen zur Erfüllung der Nachhaltigkeitsziele bei.

„Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch. Nur mit vollelektrischer Fortbewegung und vielen weiteren Nachhaltigkeits-Aktivitäten werden wir die Effekte der Klimakrise klein halten können“, sagt Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender von Greiner. Die Greiner AG hat für ihre Mitarbeiter ein Leasingmodell für Elektrofahrzeuge entwickelt. Mehr als ein Viertel der Mitarbeiter der Greiner AG hat das Angebot im Rahmen des Pilotprojekts in Anspruch genommen und fährt seit kurzem elektrisch.

Angebot umfasst Wartung, vergünstigte Versicherung sowie Lademöglichkeit

Das Angebot galt dieses Jahr für Mitarbeiter der Greiner AG im Rahmen eines Pilotprojekts. Die Wartung des Autos und eine Vollkasko- sowie Rechtsschutzversicherung waren ebenso inkludiert wiedie klimafreundlichen Lademöglichkeiten am Greiner Campus in Kremsmünster. Mit der möglichen Ausweitung der Aktion im nächsten Jahr sollen weitere Mitarbeiter angesprochen werden. Auchdie Ausrollung auf Greiners Sparten Greiner Packaging, Greiner Bio-One und NEVEON wird gerade geprüft, damit in Zukunft möglichst viele Greiner-Mitarbeiter unter günstigen Bedingungen aufElektromobilität umsteigen können.

Installation von Photovoltaik-Anlagen an acht Greiner Standorten in Österreich

Die Ausrichtung zu nachhaltiger Mobilität geht bei Greiner mit dem massiven Ausbau von Photovoltaik (PV) einher. Die Greiner AG und ihre drei Sparten installieren an acht Greiner-Standorten in Österreich PV-Anlagen. Hier wird mittels Solarzellen Sonnenstrahlung in elektrische Energie umgewandelt. Ein Teil des von Greiner benötigten Stroms wird somit direkt an den Standorten selbst erzeugt. „Greiner setzt auf nachhaltige, grüne Alternativen und geht mit diesem großen Projekt einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität“, sagt Stefan Grafenhorst, Global Head of Sustainability & Corporate Affairs der Greiner AG.

15.000 Quadratmeter Solarpaneele

Insgesamt werden im Rahmen des PV-Ausbaus 15.000 Quadratmeter Fläche beziehungsweise 9.500 Stück Solarpaneele auf die Dächer montiert. Das entspricht einer Fläche von mehr als zwei Fußballfeldern. Diese erzeugen im Jahr ca. 2,7 Gigawattstunden Strom. Das deckt rund vier Prozent des österreichweiten Strombedarfs von Greiner. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsausrichtung hat sich Greiner 2020 das Ziel gesetzt, bis 2025 weltweit 1,5 Prozent des eigenen Strombedarfs selbst zu erzeugen. Die österreichischen Standorte haben diesen Wert durch die neuen PV-Anlagen bereits überschritten. Der Start der Installation der PV-Anlagen in Österreich war Anfang August 2022. Die geplante Fertigstellung aller acht Standorte ist für Anfang 2023 avisiert.

Kommentar verfassen



Anton Hackl ist der neue Obmann der Trachtenmusikkapelle Hinterstoder

HINTERSTODER. Bei der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung der Trachtenmusikkapelle (TMK) Hinterstoder blickten die Mitglieder auf ein aufregendes Jahr zurück – und begrüßten ihren neuen Obmann ...

Waisenhaus in Kenia: Brunnenbau soll die Wasserversorgung sichern

KLAUS AN DER PYHRNBAHN. Irene Huemerlehner, Karin Schluckner-Wimmer und Martina Lehner aus Steyrling (Gemeinde Klaus) eröffneten im Herbst 2021 ein Waisenhaus in Kenia. Mit ihrem Verein „The Eagle Initiative ...

Countertenor Alois Mühlbacher ist Musiker mit Leib und Seele

HINTERSTODER. Alois Mühlbacher zählt zu den erfolgreichsten Countertenören Österreichs. Wie viel Stodertaler Heimat heute noch in seinen Werken steckt, verriet der Hinterstoderer im Gespräch mit Tips. ...

Spuren zum Licht: Windischgarstner Adventsingen

WINDISCHGARSTEN. Auf Hochtouren laufen derzeit im Kulturhaus Römerfeld die Vorbereitungen für das Windischgarstner Adventsingen. 

„Die Wunderübung“ in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Der Dilettanten-Theater-Verein Kremsmünster bietet weitere Termine der Aufführung des Stückes „Die Wunderübung“.

Gegen Gewalt an Frauen: Soroptimistclub Windischgarsten-Kremstal setzt Zeichen

KIRCHDORF AN DER KREMS/WINDISCHGARSTEN. Anlässlich der Aktion „Orange the Wordl“ hat der Soroptimistclub Windischgarsten-Kremstal auf die aktuelle Aktion „Stoppt Gewalt an Frauen“, die noch bis ...

Höss und Wurzeralm: Vorbereitungen für die Wintersaison laufen auf Hochtouren

HINTERSTODER/SPITAL AM PYHRN. Optimistisch blickt Helmut Holzinger, Vorstand der Hinterstoder-Wurzeralm Bergbahnen AG, auf den Start der Wintersaison: Der Saisonkarten-Vorverkauf laufe bereits sehr gut, ...

Kindergarten Leonstein und Gemeinde St. Pankraz sind die Gewinner der Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui“

BEZIRK KIRCHDORF. Viele freiwillige Teilnehmer von Klein bis Groß, Vereine, Privatpersonen und auch Gemeinden beteiligten sich an der „Hui statt Pfui“ Kampagne der Umwelt Profis, um ihre Umgebung ...