Nächste Etappe für Ausbau der Pyhrnstrecke: ÖBB reichen Unterlagen für Umweltverträglichkeitsprüfung ein

Sophie Kepplinger Tips Redaktion Sophie Kepplinger, 07.11.2022 15:09 Uhr

HINTERSTODER/VORDERSTODER. Die nächste Etappe beim Ausbau der Pyhrnbahn ist erreicht: Mit der Einreichung der Projektunterlagen für die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) treiben die ÖBB den selektiv zweigleisigen Ausbau der Pyhrnstrecke weiter voran. Das eingereichte Projekt umfasst den Abschnitt zwischen dem Bahnhof Hinterstoder und dem ehemaligen Bahnhof Pießling-Vorderstoder.

Anstatt des bestehenden Gleises werden über die gesamte Länge von rund neun Kilometern zwei neue Gleise verlegt. Zudem wird die Linienführung verbessert und teilweise begradigt. Investiert werden laut aktuellem Rahmenplan insgesamt 206,7 Millionen Euro. Künftig können Züge auf diesem Streckenabschnitt mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 160 km/h statt 100 km/h fahren. Für Güterzüge entstehen ebenfalls dringend nötige Kapazitäten: Eine wichtige Voraussetzung für die Verlagerung der Transporte von der Straße auf die umweltfreundliche Schiene.

Umfangreiche Baumaßnahmen

Die topografisch teilweise sehr anspruchsvolle Pyhrnstrecke verläuft im Projektbereich durch Gräben und tief eingeschnittene Täler. Fünf neue Brücken aus Stahlbeton werden die bestehen Bauwerke ersetzen und den Bahnverkehr für die nächsten Generationen sicherstellen. Zudem sind Adaptierungen im Straßennetz und die Auflösung einer Eisenbahnkreuzung geplant.

Voraussichtlicher Baubeginn 2026

Da der Projektabschnitt durch ein höchst schützenswertes Gebiet verläuft, ist eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) erforderlich. Im UVP-Verfahren prüfen unabhängige Sachverständige alle umweltrelevanten Auswirkungen des Projektes. Vorbehaltlich aller rechtlicher Genehmigungen wird ein Baubeginn 2026 angestrebt.

Attraktive Haltestelle Hinterstoder

Das Projekt umfasst auch die Modernisierung des Bahnhofs Hinterstoder. Bahnreisende dürfen sich auf einen barrierefreien Zustieg, moderne Informationssysteme mit Zugzeiten in Echtzeit sowie wettergeschützte Wartebereiche freuen.

Kommentar verfassen



Kiridorfer Narrenparlament: „Oscar goes to Kiridorf“

KIRCHDORF AN DER KREMS. Beim Kiridorfer Narrenparlament am Freitag, 3. und Samstag, 4. Februar um 19.30 Uhr, ist für jeden Besucher etwas dabei: Sketche, Gesangseinlagen, Tänze und Akrobatik.

Stallhaltungspflicht von Geflügel in allen Gemeinden im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF/OÖ. Laut der Gesundheitsagentur AGES sind einige neue Fälle von Geflügelpest aufgetreten, deshalb wurde ganz Oberösterreich als Gebiet mit stark erhöhtem Geflügelpest-Risiko deklariert. ...

Neue Interessensvertretung in Schön gewählt

MICHELDORF IN OÖ. In der sozialen Einrichtung Schön für besondere Menschen in Micheldorf wurde die neue Interessensvertretung gewählt. Die Bewohner wählten Brigitte Neubauer als Interessensvertreterin ...

Keine Veränderungen beim Gelben Sack im Bezirk Kirchdorf bis 2025

BEZIRK KIRCHDORF. Teilweise kursieren widersprüchliche Informationen über eine Änderung der Gelben-Sacksammlung mit 1.1.2023. Der Bezirksabfallverband (BAV) informiert deshalb: Im Bezirk Kirchdorf bleibt ...

Wildvögel im Winter unterstützen

STEINBACH AM ZIEHBERG. Die Wintermonate stellen für Wildvögel eine besondere Herausforderung dar. Der Mangel an natürlichen Nahrungsquellen erschwert ihnen die Suche nach Nahrung. Um den Tieren in dieser ...

Neujahrsempfang in Molln: Verein „Wirtschaft Steyrtal“ feiert zehnjähriges Jubiläum

MOLLN. Seit 2013 setzt der Verein „Wirtschaft Steyrtal“ Maßnahmen zur Stärkung des Wirtschafts- und Lebensraumes im Steyrtal. Heuer feiert der Wirtschaftsverein ein Jubiläumsjahr – zu dessen Start ...

Fahruntauglich, Führerschein weg: 27-Jähriger setzte sich trotzdem wieder hinter das Steuer

BEZIRK KIRCHDORF. Vom Arzt als fahruntauglich eingestuft und der Führerschein weg: Beides hielt einen 27-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf nicht davon ab, wieder unter Drogeneinfluss ins Auto ...

232 neue Unternehmen im Bezirk Kirchdorf

BEZIRK KIRCHDORF. Im Jahr 2022 wurden im Bezirk Kirchdorf 207 Unternehmen gegründet. Die meisten Gründungen gab es in der Region in der Sparte Gewerbe und Handwerk.