Judo Kirchham holt ein 07:07 in der letzten Bundesligabegegnung vor der Sommerpause

Judo Kirchham holt ein 07:07 in der letzten Bundesligabegegnung vor der Sommerpause

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 13.06.2019 09:51 Uhr

KIRCHHAM. Geht man nach dem aktuellen Tabellenstand, ging die Judo Union Kirchham zwar als Favorit ins Rennen, aber Vienna Samurai  lieferte den Kirchhamern einen spannenden Kampf.

In der ersten Hälfte lief es für die Kirchhamer Judokas trotz gutem Start, nicht wie erhofft: Bis 60 kg konnte sich Julian Riegler gegen Borys Galek von den Samurais durchsetzen. Im nächsten Kampf holte Rupert Beiskammer den nächsten Punkt für Kirchham. Dann konnten die Gäste vier Kämpfe in Reihe für sich entscheiden, ehe Milan Köller  für die Kirchham den dritten Punkt holte. Pausenstand somit ein 03:04.

Mit Rückstand in die Pause

Mit Spannung wurde die zweite Runde erwartet: Im ersten Kampf ging wieder Julian Riegler auf die Matte. Diesmal ging der Punkt leider an den Kämpfer von den Samurais. Im nächsten Kampf holte dann Johannes Beiskammer wieder einen Punkt für Kirchham. Da die nächsten beiden Kämpfe an die Samurais gingen, gab es einen Zwischenstand von 04:07 aus Sicht von Kirchham.

Bergthaler holte den entscheidenden Punkt

Es lag an den letzten drei Judokas von Kirchham noch den Ausgleich zu schaffen. Milan Köller ging als erster auf die Matte und holte souverän den Sieg. Als nächster Kämpfer ließ Maximilian Hageneder nichts anbrennen und machten den Punkt zum 06:07. Nun lag es an Hans Peter Bergthaler – seine Gewichtsklasse ist - 81 kg – in der +100 kg Klasse den entscheidenden Punkt zu holen. Er überraschte seine Gegner mit einem tollen Angriff: Ippon und somit der erhoffte Sieg zum 07:07 Endstand.

Spannendes internationales Nachwuchsturnier in Strasswalchen

Der Nachwuchs zeigte beim 25. Internationalen Pfingstturnier in Strasswalchen sehr gute Leistungen und starke Kämpfe. Das entsprechende Top-Ergebnis: zwei 1. Plätze (Vanessa Medl, Sonntagbauer), einen 2. Platz (Nico Zagler)  und fünf 3. Plätze. Mit diesem Ergebnis belegte der Kirchhamer Nachwuchs 7. Platz in der Vereinswertung, insgesamt waren sechs Nationen mit 57 Vereinen und 345 Teilnehmer am Start. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Fahren für Kinder: Brummi-Fahrer zeigten Herz

Fahren für Kinder: Brummi-Fahrer zeigten Herz

EBENSEE. Über hundert Trucker aus Österreich und Bayern zeigten Herz und sorgten am Areal des Kieswerkes Asamer in Ebensee für strahlende Kinderaugen. weiterlesen »

Neue Primarärzte für die Kliniken  in Bad Ischl und Vöcklabruck

Neue Primarärzte für die Kliniken in Bad Ischl und Vöcklabruck

BAD ISCHL/VÖCKLABRUCK. Beginnend mit Herbst werden vier neue Primarärzte ihren Dienst in den Kliniken der OÖ Gesundheitsholding antreten. weiterlesen »

Handwerkhaus-Neugestaltung findet großen Anklang

Handwerkhaus-Neugestaltung findet großen Anklang

BAD GOISERN. Mit einem Festakt wurde am letzten Wochenende das 10-jährige Bestehen des Hand.Werk.Haus Salzkammergut gefeiert.  weiterlesen »

Karate Sportunion Altmünster Scheucher

Karate Sportunion Altmünster Scheucher

Gold, Silber und Bronze beim Austrian International Shotokan Karate Championship für die Karateka der Sportunion Altmünster weiterlesen »

Karate Sportunion Altmünster Scheucher

Karate Sportunion Altmünster Scheucher

Tolle Leistung der jungen Karateka aus Altmünster weiterlesen »

25-jährige Trickdiebin auf frischer Tat ertappt

25-jährige Trickdiebin auf frischer Tat ertappt

BAD GOISERN. Nach mehreren Trickdiebstählen, unter andererem am 7. Mai nachmittags in Bad Ischl, konnte am 22. Juni gegen 12 Uhr eine 25-jährige Rumänin auf frischer Tat ertappt und verhaftet ... weiterlesen »

Tödlicher Traktorunfall im Skigebiet Kasberg

Tödlicher Traktorunfall im Skigebiet Kasberg

GRÜNAU IM ALMTAL. Ein 60-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden verunglückte am 22. Juni um 11.50 Uhr mit seinem Traktor auf einer Skiabfahrt am Kasberg tödlich. weiterlesen »

416.837 Schilling in Euro gewechselt

416.837 Schilling in Euro gewechselt

GMUNDEN. Offenbar gibt es - zwanzig Jahre nach der Einführung des Euro - immer noch beträchtliche Schilling-Restbestände in Gmundens Haushalten. Beim Stopp des Euro-Bus auf dem Schubertplatz ... weiterlesen »


Wir trauern