Judo Kirchham holt ein 07:07 in der letzten Bundesligabegegnung vor der Sommerpause

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 13.06.2019 09:51 Uhr

KIRCHHAM. Geht man nach dem aktuellen Tabellenstand, ging die Judo Union Kirchham zwar als Favorit ins Rennen, aber Vienna Samurai  lieferte den Kirchhamern einen spannenden Kampf.

In der ersten Hälfte lief es für die Kirchhamer Judokas trotz gutem Start, nicht wie erhofft: Bis 60 kg konnte sich Julian Riegler gegen Borys Galek von den Samurais durchsetzen. Im nächsten Kampf holte Rupert Beiskammer den nächsten Punkt für Kirchham. Dann konnten die Gäste vier Kämpfe in Reihe für sich entscheiden, ehe Milan Köller  für die Kirchham den dritten Punkt holte. Pausenstand somit ein 03:04.

Mit Rückstand in die Pause

Mit Spannung wurde die zweite Runde erwartet: Im ersten Kampf ging wieder Julian Riegler auf die Matte. Diesmal ging der Punkt leider an den Kämpfer von den Samurais. Im nächsten Kampf holte dann Johannes Beiskammer wieder einen Punkt für Kirchham. Da die nächsten beiden Kämpfe an die Samurais gingen, gab es einen Zwischenstand von 04:07 aus Sicht von Kirchham.

Bergthaler holte den entscheidenden Punkt

Es lag an den letzten drei Judokas von Kirchham noch den Ausgleich zu schaffen. Milan Köller ging als erster auf die Matte und holte souverän den Sieg. Als nächster Kämpfer ließ Maximilian Hageneder nichts anbrennen und machten den Punkt zum 06:07. Nun lag es an Hans Peter Bergthaler – seine Gewichtsklasse ist - 81 kg – in der +100 kg Klasse den entscheidenden Punkt zu holen. Er überraschte seine Gegner mit einem tollen Angriff: Ippon und somit der erhoffte Sieg zum 07:07 Endstand.

Spannendes internationales Nachwuchsturnier in Strasswalchen

Der Nachwuchs zeigte beim 25. Internationalen Pfingstturnier in Strasswalchen sehr gute Leistungen und starke Kämpfe. Das entsprechende Top-Ergebnis: zwei 1. Plätze (Vanessa Medl, Sonntagbauer), einen 2. Platz (Nico Zagler)  und fünf 3. Plätze. Mit diesem Ergebnis belegte der Kirchhamer Nachwuchs 7. Platz in der Vereinswertung, insgesamt waren sechs Nationen mit 57 Vereinen und 345 Teilnehmer am Start. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Rollstuhl-Tennis-Asse ermitteln Team-Staatsmeister

BAD ISCHL. Am vergangenen Wochenende wurden auf der Anlage des TC Bad Ischl in Kaltenbach die Tennis-Team-Staatsmeisterschaften im Rollstuhltennis ausgetragen. 

Basketball: Sieg für die Schwäne

GMUNDEN. Die Swans kamen am vergangenen Wochenende mit einem Sieg im Gepäck aus St. Pölten zurück. 

Unfallvermeidung: Sicherheitstag für Mitarbeiter

EBENSEE. In einem praxisnahen Workshop setzten sich die Mitarbeiter der Saline Ebensee kürzlich mit dem Thema Arbeitssicherheit auseinander.

Fünf Millionen Euro für Bannwald und Sicherheitsnetze an der B145

TRAUNKIRCHEN. Am Fuße des Sonnsteins sowie der Geißwand ist es in der Vergangenheit immer wieder zu Steinschlagereignissen gekommen – zuletzt erst im Februar. Nun wurde im Landtag eine ...

Hohe Pro-Kopf-Wertschöpfung

BEZIRK GMUNDEN. Auf die Leistungen der Arbeitnehmer des Bezirks wies AK-Präsident Johann Kalliauer bei einer Pressekonferenz im Landhotel Grünberg hin.

Mit Holzstock auf Kontrahenten eingeprügelt: 29-Jähriger schwer verletzt

BAD ISCHL. Die Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von irakischen Staatsbürgern am 12. Oktober abends endete für einen 29-Jährigen im Krankenhaus, nachdem ein 32-Jähriger mit einem ...

Bilder von Friedrich Fuchshuber und Karl Kaiser begeisterten die Jury

OHLSDORF/KIRCHHAM. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von Oberösterreich lud der OÖ Seniorenbund zu einem Fotowettbewerb. Aus 1.362 eingesandten Fotos, darunter 83 aus dem Bezirk ...

Bergsteiger bei Sturz auf der Katrin lebensgefährlich verletzt - Update 13.10.: 44-Jähriger im UKH verstorben

BAD ISCHL. Ein 44-jähriger Bergsteiger aus dem Bezirk Linz-Land stürzte am 12. Oktober um 10.24 Uhr auf der Katrin rund 70 Meter weit ab und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen.