Judo Kirchham holt ein 07:07 in der letzten Bundesligabegegnung vor der Sommerpause

Judo Kirchham holt ein 07:07 in der letzten Bundesligabegegnung vor der Sommerpause

Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 13.06.2019 09:51 Uhr

KIRCHHAM. Geht man nach dem aktuellen Tabellenstand, ging die Judo Union Kirchham zwar als Favorit ins Rennen, aber Vienna Samurai  lieferte den Kirchhamern einen spannenden Kampf.

In der ersten Hälfte lief es für die Kirchhamer Judokas trotz gutem Start, nicht wie erhofft: Bis 60 kg konnte sich Julian Riegler gegen Borys Galek von den Samurais durchsetzen. Im nächsten Kampf holte Rupert Beiskammer den nächsten Punkt für Kirchham. Dann konnten die Gäste vier Kämpfe in Reihe für sich entscheiden, ehe Milan Köller  für die Kirchham den dritten Punkt holte. Pausenstand somit ein 03:04.

Mit Rückstand in die Pause

Mit Spannung wurde die zweite Runde erwartet: Im ersten Kampf ging wieder Julian Riegler auf die Matte. Diesmal ging der Punkt leider an den Kämpfer von den Samurais. Im nächsten Kampf holte dann Johannes Beiskammer wieder einen Punkt für Kirchham. Da die nächsten beiden Kämpfe an die Samurais gingen, gab es einen Zwischenstand von 04:07 aus Sicht von Kirchham.

Bergthaler holte den entscheidenden Punkt

Es lag an den letzten drei Judokas von Kirchham noch den Ausgleich zu schaffen. Milan Köller ging als erster auf die Matte und holte souverän den Sieg. Als nächster Kämpfer ließ Maximilian Hageneder nichts anbrennen und machten den Punkt zum 06:07. Nun lag es an Hans Peter Bergthaler – seine Gewichtsklasse ist - 81 kg – in der +100 kg Klasse den entscheidenden Punkt zu holen. Er überraschte seine Gegner mit einem tollen Angriff: Ippon und somit der erhoffte Sieg zum 07:07 Endstand.

Spannendes internationales Nachwuchsturnier in Strasswalchen

Der Nachwuchs zeigte beim 25. Internationalen Pfingstturnier in Strasswalchen sehr gute Leistungen und starke Kämpfe. Das entsprechende Top-Ergebnis: zwei 1. Plätze (Vanessa Medl, Sonntagbauer), einen 2. Platz (Nico Zagler)  und fünf 3. Plätze. Mit diesem Ergebnis belegte der Kirchhamer Nachwuchs 7. Platz in der Vereinswertung, insgesamt waren sechs Nationen mit 57 Vereinen und 345 Teilnehmer am Start. 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Traunbrücke in der Salinengemeinde ist wieder für Verkehr freigegeben

Traunbrücke in der Salinengemeinde ist wieder für Verkehr freigegeben

EBENSEE. Die Salinengemeinde wächst wieder zusammen,- die Traunbrückeneröffnung in Ebensee weckt Optimismus. weiterlesen »

Vier Ischler Tennis-Teams nehmen Kurs auf Meistertitel

Vier Ischler Tennis-Teams nehmen Kurs auf Meistertitel

BAD ISCHL. Drei Runden vor dem Meisterschaftsende führen vier von 18 Tennisteams aus Bad Ischl ihre jeweilige Liga an. Am vergangenen Wochenende waren fünf von sieben Mannschaften der allgemeinen ... weiterlesen »

Gmundner Sharks bringen Volksschüler und Kindergartenkinder aufs Eis

Gmundner Sharks bringen Volksschüler und Kindergartenkinder aufs Eis

GMUNDEN. Ein oberösterreichweit einzigartiges Projekt starten die Eishockey-Sharks gemeinsam mit Volksschule und Kindergarten des Pensi: ein Einsteiger-Training im Rahmen des Turnunterrichts. weiterlesen »

Selfies aus St. Wolfgang gesucht

Selfies aus St. Wolfgang gesucht

ST. WOLFGANG. Tips sucht Selfies für die Ortsreportage St. Wolfgang.  weiterlesen »

Traunbrücke nach drei Jahren wieder offen

Traunbrücke nach drei Jahren wieder offen

EBENSEE. Am 21. Juni wird die neue Traunbrücke mit einem großen Fest offiziell eingeweiht. weiterlesen »

Dramatische Sekunden bei Weltrekordversuch

Dramatische Sekunden bei Weltrekordversuch

GMUNDEN/STEYR. Beinahe hätte der jüngste Weltrekordversuch des Steyrers Günter Schachermayr auf dem Flugfeld Gmunden schlimm geendet: Der 41-Jährige Stuntman kam bei der Vespa-Fahrt ... weiterlesen »

500 Jahre alte Seeklause Steeg soll  vorsichtig modernisiert werden

500 Jahre alte Seeklause Steeg soll vorsichtig modernisiert werden

BAD GOISERN. Seit Beginn des 16. Jahrhunderts reguliert die Seeklause Steeg den Wasserstand am Hallstätter See. Denkmalamt und Gewässerbezirk suchen nach Lösungen, um das 500 Jahre alte ... weiterlesen »

Mit 100 km/h durchs Ortsgebiet gerast

Mit 100 km/h durchs Ortsgebiet gerast

GOSAU. Weil er den Motor testen wollte, fuhr ein 27-Jähriger in Gosau mit 100 km/h durchs Ortsgebiet und auf der Freilandstraße sogar mit über 180 km/h. Der Mann, der auch die Anhalte-Signale ... weiterlesen »


Wir trauern