Warum Humor in der Erziehung und beim Lernen so wichtig ist: Expertin klärt auf

Warum Humor in der Erziehung und beim Lernen so wichtig ist: Expertin klärt auf

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 16.05.2019 09:10 Uhr

KLEINZELL. Europaweit hält die Erziehungswissenschaftlerin Charmaine Liebertz Vorträge und Seminare zum Thema „humorvoll lernen“. Das Familiennetzwerk Mühltal bringt die gefragte Referentin nach Kleinzell, wo sie am 23. Mai verrät, wie man eine positive Einstellung zum Lernen erreicht.

Die Leiterin des Instituts für ganzheitliches Lernen für Herz, Hirn, Hand und Humor ist überzeugt, dass Lachen und Lernen ein Traumpaar bilden. „Eine humorvolle Einstellung aktiviert die Aufmerksamkeit der Kinder, fördert das kreative Denken, steigert die Frustrationstoleranz und die soziale Kompetenz und weist einen optimistischen Weg aus Konflikten und Krisen“, sagt Charmaine Liebertz. Sie weiß, dass Kinder, die viel zu lachen haben, auch Stress und Aggressionen besser abbauen.

Die Hirnforschung hat außerdem nachgewiesen, dass gemeinsames Lachen Bindung schafft und „gute Bindung zwischen Lehrenden und Lernenden bildet die Basis für optimales Lernen. Der Humor rückt somit in der Pädagogik in den Fokus“, ergänzt Liebertz, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen in Büchern und Vorträgen weitergibt.

Neue Sichtweisen

Am 23. Mai gastiert Charmaine Liebertz auf Einladung des Familiennetzwerks Mühltal in der Mehrzweckhalle Kleinzell. „Ihr Thema zeigt neue Sichtweisen in unserem Denken und Handeln“, lädt Netzwerk-Leiterin Roswitha Öhler zum Vortrag ein.

Donnerstag, 23. Mai, 19.30 Uhr

Mehrzweckhalle Kleinzell

Vorverkauf: 12 Euro, in allen Sparkassen und am Gemeindeamt Kleinzell

www.familiennetzwerk.org

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Im Haus Sonnenwald fühlen sich Bewohner und Betreuer wohl

Im Haus Sonnenwald fühlen sich Bewohner und Betreuer wohl

AIGEN-SCHLÄGL. Hell, großzügig und gemütlich präsentiert sich das neue Wohnhaus des Arcus Sozialnetzwerks, in dem seit einem Monat 20 Menschen mit Beeinträchtigung ihren ... weiterlesen »

Im Achtelfinale der Europaspiele war für Daniel Allerstorfer Endstation

Im Achtelfinale der Europaspiele war für Daniel Allerstorfer Endstation

ST. PETER/NIEDERWALDKIRCHEN. Einen Tick zu viel wollte Daniel Allerstorfer bei der Judo-Europameisterschaft im Rahmen der Europaspiele in Minsk. Im Achtelfinale war für das Schwergewicht aus ... weiterlesen »

Trasse für 110 kV-Leitung präsentiert

Trasse für 110 kV-Leitung präsentiert

MÜHLVIERTEL. Die Trasse für die heftig umstrittene Starkstromleitung in den Bezirk Rohrbach wurde am Montag Abend bei der fünften und letzten Regionskonferenz in Haslach präsentiert. ... weiterlesen »

Mühlviertler Bioheumilchbauern  bringen bald Frischmilch in die Regale

Mühlviertler Bioheumilchbauern bringen bald Frischmilch in die Regale

ST. MARTIN/MÜHLVIERTEL. Die Sonnwende ist für die Bauernschaft seit jeher eine wichtige Zeit. Dann wird gefeiert, dass hoam­-gheigt worden ist. Die Mühlviertler Bioheumilchbauern haben ... weiterlesen »

Fußball Champions League im Mühlviertel

Fußball Champions League im Mühlviertel

PUTZLEINSDORF. Internationales Fußballflair erleben Aktive und Fans bei der Champions League für Nachwuchsmannschaften aus drei Ländern am 29. und 30. Juni im Sportzentrum Putzleinsdorf. ... weiterlesen »

Unterschreiben für mehr Tierschutz: Das Interesse der Leute ist da

Unterschreiben für mehr Tierschutz: "Das Interesse der Leute ist da"

BEZIRK ROHRBACH. Ein überparteiliches Tierschutzvolksbegehren will Tierqual in der Intensivtierhaltung und bei Tiertransporten beenden. Seit etwa einem Monat kann man dieses unterschreiben und schon ... weiterlesen »

St. Martin trauert um Heribert Schwarz

St. Martin trauert um Heribert Schwarz

ST. MARTIN. Heribert Schwarz, Volksschul-Direktor in Ruhe und Ständiger Diakon in der Pfarre St. Martin ist am 21. Juni im 70. Lebensjahr bei einem Verkehrsunfall verstorben. weiterlesen »

Wegscheid kämpft gegen Leukämie: Mehr als 200 neu registrierte Spender gefunden

Wegscheid kämpft gegen Leukämie: Mehr als 200 neu registrierte Spender gefunden

WEGSCHEID. 210 Menschen, darunter 16 aus Österreich, ließen sich bei einer Typisierungsaktion in Wegscheid als Stammzellspender registrieren. weiterlesen »


Wir trauern