Zahl der Straftaten steigt spürbar an

Hits: 70
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 27.05.2020 08:31 Uhr

BEZIRK KREMS. Die Kriminalstatistik 2019 für Stadt und Bezirk Krems liegt vor. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Straftaten merklich gestiegen. Die Exekutive registriert verstärkt Aggressionen gegen Polizisten sowie Betrügereien und Internetkriminalität.

Die aktuelle Kriminalstatistik zeigt, dass die Gesamtzahl der angezeigten Straftaten in NÖ von 67.122 im Jahr 2018 auf 68.996 im Jahr 2019 leicht gestiegen ist (plus 2,8 Prozent). Die Aufklärungsquote hingegen ist von 53,6 auf 52,8 Prozent minimal gesunken. In Stadt und Bezirk sind die Straftaten im Vergleich zum Vorjahr um 14,2 Prozent gestiegen, wobei sich diese von den Einbrüchen weg hin zu Betrugshandlungen und ins Internet verlagert haben. Dies teilt der Kremser Bezirkspolizeikommandant Manfred Matousovsky mit.

Gegensätzliche Entwicklung

Die Entwicklungen der Delikte in Stadt und Bezirk sind Matousovsky zufolge in manchen Bereichen absolut widersprüchlich. Bei Firmeneinbrüchen, Taschen- und PKW-Diebstählen gebe es in der Stadt einen deutlichen Rückgang, während hier im Bezirk eine deutliche Steigerung zu beobachten sei. Bei den Fahrraddiebstählen sei hingegen im Bezirk ein deutlicher Rückgang und in der Stadt eine markante Steigerung zu verzeichnen. Sowohl im Bezirk als auch in der Stadt steigt laut Matousovsky die Aggression gegen die einschreitenden Polizeibediensteten.

Betrügereien nehmen zu

„Die ebenfalls in beiden Bereichen stark gestiegene Zahl an Betrugshandlungen – vorwiegend im Internet – ist offensichtlich für den Großteil des Anstieges der Gesamtkriminalität im ganzen Bundesland und so auch in Krems verantwortlich“, berichtet Matousovsky. Die Gesamtzahl der gerichtlich strafbaren Handlungen liege mit 2.389 in der Stadt im mehrjährigen Vergleich zwar merkbar über dem Durchschnitt, jene im Bezirk mit 1.334 aber dafür leicht unter dem mehrjährigen Durchschnitt.

Hohe Aufklärungsquote

Die Aufklärungsquote in der Stadt ist vom bereits relativ hohen Wert von 57,8 auf 59,8 Prozent nochmals gestiegen und liegt somit deutlich über der Landesquote von 52,8 Prozent, freut sich der Polizeikommandant. Jene im Bezirk sei zwar von 53,5 auf 52,0 Prozent leicht gesunken, liege aber weiterhin annähernd beim Landesdurchschnitt von 52,8 Prozent und stelle somit einen sehr guten Wert dar.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



„Potpourri der Sinne“: Künstler stellen zwei Tage in Rossatz aus

ROSSATZ-ARNSDORF.  „Potpourri der Sinne - ein Nachmittag im Garten“ heißt es am 4. und 5. Juli wieder in Rossatz. Künstler, Designer und Kunsthandwerker präsentieren jeweils von ...

Kesselhaus bietet wieder Kino unter freiem Himmel

KREMS. Das „Open Air Kino beim Kesselhaus“ bietet von 2. bis 19. Juli wieder ein dichtes Filmprogramm unter freiem Himmel.

Stadtmarketing-Chef Horst Berger zieht erste Bilanz und verrät weitere Pläne

KREMS. Seit knapp vier Monaten steht Horst Berger an der Spitze des Stadtmarketings. Tips bat den gebürtigen Kremser zum Interview und sprach mit ihm über seinen Jobantritt in Corona-Zeiten, ...

Golferin Norah Sofie Seidl behauptet sich unter den Profis

STRATZING. Endlich geht die Turnierserie für Junggolferin Norah Sofie Seidl aus Stratzing wieder richtig los. Bereits Ende Februar startete sie in Spanien in die neue Saison, zahlreiche internationale ...

Förderpreise vergeben: Geldsegen für 17 regionale Projekte

BEZIRK KREMS. Bis Ende November 2019 war es möglich, Projekte für den Förderpreis der Privatstiftung Sparkasse Krems einzureichen. Die Resonanz war so groß wie noch nie. Schlussendlich ...

Startschuss für Kindergarten-Neubau

KREMS-MITTERAU. Die Bauarbeiten für die Neuerrichtung eines fünfgruppigen Kindergartens im Stadtteil Mitterau haben begonnen. Dieser wird nach den Plänen des Kremser Architektenbüros ...

SC Mautern: „Corona hat alles verändert“

MAUTERN. Der SC Mautern (aktuell auf Platz 2 in der 1. Klasse NW-Mitte) ist wie auch viele andere Fußballvereine völlig unvermutet von der Corona-Krise getroffen worden. Der Obmann des Traditionsclubs, ...

Vier spektakuläre Einsätze der Bergrettung Wachau

WACHAU. Das schöne Wetter und die gelockerten Covid-19 Bestimmungen nutzen viele Sportbegeisterte, vor allem einheimische Wanderer und Kletterer, auf diversen Routen in der Wachau. Dies bescherte ...