Megaprojekt: Sanierung der Ringstraße beginnt in wenigen Tagen

Hits: 1070
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 24.01.2020 15:13 Uhr

KREMS. Im Februar 2020 startet die Sanierung der Abwasserkanäle unter der Ringstraße. Die Hauptverkehrsader wird dann für mindestens vier Jahre zur Baustelle. Autofahrer können den Baustellenbereich nur noch Richtung Wachau passieren.

In den kommenden vier Jahren wird die Ringstraße auf ihrer gesamten Länge zwischen der Kreuzung Austraße und der Landesgalerie saniert. Hintergrund ist die Erneuerung der Abwässerkanäle unter der Ortsdurchfahrt, die laut Stadt nicht mehr länger warten kann. „Die Versorgung des gesamten Stadtzentrums hängt an diesem Kanal“, unterstreicht Bürgermeister Reinhard Resch (SPÖ) die hohe Bedeutung des Projekts. Die Arbeiten sollen nun in zwei Etappen durchgeführt werden.

So ist der Plan

Wie der Bürgermeister in einem Schreiben an alle Haushalte mitteilt, wird im Februar mit dem ersten Bauabschnitt begonnen. Dieser liegt zwischen Hamerlingstraße und Austraße und soll bis Jahresende 2020 abgeschlossen sein. Im Februar 2021 folgt der Bereich zwischen Hamerlingstraße und Utzstraße, mit einer Pause während des Wachauer Volksfestes. Ab 2022 wandert die Baustelle weiter Richtung Stein. Bis 2023 soll das Megaprojekt abgeschlossen sein.

Verkehrskonzept beauftragt

Die größte Herausforderung ist die Verkehrslösung während der Bauarbeiten. Laut Bürgermeister Resch passieren täglich 23.000 bis 24.000 Fahrzeuge den Bereich der Ringstraße zwischen Utz- und Austraße. Aus technischen Gründen muss die Straße für die Kanalsanierung über die gesamte Fahrbahnbreite aufgegraben werden. Die Stadt hat daher ein Verkehrskonzept für die einzelnen Bauphasen erstellen lassen.

Umleitung möglich

Höchste Priorität hat laut Bürgermeister der öffentliche Busverkehr. Während der gesamten Bauzeit wird die Ringstraße zur Einbahn und bleibt in Richtung Wachau befahrbar. Autofahrer, die in die Gegenrichtung wollen, müssen während der ersten Bauetappe eine Umleitung über Utzstraße/Heinemannstraße, Bertschingerstraße und Austraße nutzen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit die Ringstraße weiträumig über die B3 zu umfahren. Diese Lösung ist für Lkws über 3,5 Tonnen während der gesamten Bauzeit übrigens ein Muss.

„Unaufschiebbare Investition“

„Verkehrseinschränkungen sind während der Bauzeit leider nicht vermeidbar“, so der Bürgermeister. Er bitte jedoch um „Verständnis für diese unaufschiebbare und wichtige Investition in die Infrastruktur unserer Stadt“. Für Fragen zur Ringstraßensanierung wurde im Magistrat ein Ombudsstelle eingerichtet: Tel. 02732/ 801-499, E-Mail: ringstrasse@krems.gv.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Neue Online-Plattform fördert nachhaltigen Konsum in der Region

KREMS/NÖ. Was tun gegen die Existenzbedrohung von kleinen Händlern und Ladenbesitzern in dieser turbulenten Zeit? Das Team von MBIT Solutions GmbH aus Krems trägt auf seinem Suchportal www.wer-bringts.at ...

3. Jägerbrigade in Sachen Corona bundesweit im Einsatz

MAUTERN. Derzeit hat die 3. Jägerbrigade, die ihre Führung in Mautern hat, Soldaten im nahezu gesamten Bundesgebiet im Einsatz. Im Dienst sind rund 930 Soldaten für den Assistenzeinsatz ...

Krems Interkulturell: Nähgruppe fertigt Corona-Masken an

KREMS. Die städtische Fachstelle für Integration geht auch in dieser herausfordernden Zeit aktiv auf Frauen zu, um sie in ihrem Lebensalltag zu unterstützen. Durch Leih-Nähmaschinen ...

Trotz fehlender eigener Einnahmen: Stadt Krems unterstützt Wirtschaft

KREMS. Der Stadtsenat hat erste Maßnahmen zur Unterstützung der Kremser Gewerbetreibenden beschlossen. Die Stadt nimmt dafür viel Geld in die Hand. Schon jetzt steht fest, dass die Stadt ...

Gratis Service in Corona-Zeiten: Stadtbücherei Krems liefert nach Hause

KREMS. Viele Menschen haben jetzt unerwartet viel Freizeit. Diese Zeit kann mit Büchern, Hörbüchern und Filmen gut gefüllt werden. Weil aber nicht alle Bücher daheim haben, startet ...

Modellbahnwelt lädt Kids zum Zeichenwettbewerb

SCHILTERN. Da momentan viel Zeit zuhause verbracht wird, hat sich das Team der Modellbahnwelt Schiltern etwas überlegt, womit Kids im Alter von drei bis zwölf Jahren Abwechslung und Freude bereitet ...

Rekordarbeitslosigkeit in der Corona-Krise: Höchster Wert seit 1945 auch im Bezirk Krems

BEZIRK KREMS. Die von der Corona-Pandemie ausgelöste Entwicklung hat massive Auswirkungen auf den heimischen Arbeitsmarkt: nach einer längeren Phase von positiven Meldungen ist die Arbeitslosenzahl ...

Sieben Radargeräte beschädigt: Rowdys auf der B 34 unterwegs

BEZIRK KREMS. Bislang unbekannte Täter beschädigten am 5. April in der Zeit von 1.30 bis 2.30 Uhr insgesamt sieben Radarkabinen entlang der B 34 - vier davon im Bezirk Krems und drei im Bezirk ...