Hundepark, Berg und veganer Laden: Volksschüler planen Egelsee neu

Hits: 29
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 10.03.2020 13:44 Uhr

KREMS. Ab sofort gibt es in der Halle des Kremser Rathauses ein neues Projekt zu besichtigen: die Schüler der 3. und 4. Schulstufe der Volksschule Egelsee haben gemeinsam mit ihrer Lehrerin Karina Peterschofsky den Stadtteil Egelsee neu geplant.

Dabei durfte jedes Kind seine eigenen Ideen mittels Papier, Moosgummi und Zahnstocher gestalten. So besitzt „Egelsee 2.0“ nicht nur einen Berg mit Gipfelkreuz, sondern auch einen Hundepark. Ebenso sind ein veganer Laden und ein See mit Rutsche vorhanden. Bürgermeister Reinhard Resch (SPÖ) zeigte sich von den kreativen Ideen der Kinder begeistert und lud die Nachwuchs-Städteplaner zu einem Glas Orangensaft in sein Büro. Zu sehen ist die Ausstellung in der Halle des Rathauses Krems noch bis 27. März während der Öffnungszeiten.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Landesgalerie feiert ersten Geburtstag

KREMS-Stein. Vor einem Jahr, am 25. und 26. Mai 2019, eröffnete die Landesgalerie Niederösterreich als neues Museum für bildende Kunst. Der markante Neubau stellt einen Meilenstein in der ...

Nur mit Termin in Klinikum und Bezirkshauptmannschaft

KREMS. Wer derzeit eine Ambulanz des Kremser Universitätsklinikums oder die Bezirkshauptmannschaft aufsuchen möchte, muss vorab einen Termin vereinbaren. Andernfalls ist der Zutritt aus Sicherheitsgründen ...

Direktvermarktung: Hofladen neu eröffnet

MARIA LAACH. In der Gemeinde hat ein neuer Hofladen eröffnet, der rund um die Uhr zugänglich ist. Das Geschäft ging aus dem Bauernmarkt hervor, der immer samstags stattgefunden hat.

Neuer Boden, neues Dach: Stadt investiert 980.000 Euro in Sporthalle

KREMS. Insgesamt 980.000 Euro investiert die Stadt Krems in die Sanierung der städtischen Sporthalle. Die Trainingsbedingungen sollen sich durch diese Maßnahmen deutlich verbessern. Trotz Corona-Sicherheitsvorkehrungen ...

Stadtbus: Ticketkauf wieder möglich

KREMS. Im Kremser Stadtbus darf die vordere Einstiegstür, die coronabedingt gesperrt war, nun wieder benützt werden. Somit ist ein Ticketkauf beim Fahrer wieder möglich.

Großzügige Geste von „Pfoten ohne Namen“

KREMS. Der Kremser Tierschutzverein „Pfoten ohne Namen“ hat eine große Menge Tierfutter an seine Klosterneuburger Vereinskollegen von „Animalfriends.at“ gespendet.

Auto kommt von Fahrbahn ab: 53-jähriger Fahrer tot

WEINZIERL AM WALDE. Tödliche Verletzungen erlitt am Samstag ein 53-jähriger Autofahrer bei einem Unfall nahe Nöhagen.

Neues Projekt will Jugendkultur zum Leuchten bringen

KREMS. Junge Menschen in ihrer künstlerisch-kreativen Arbeit zu fördern und zu bestärken: Dieser innovative Ansatz liegt dem neuen Jugendkultur-Projekt zugrunde, das von kremskultur initiiert ...