Andreas Schieder zu Gast in Krems

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 15.05.2019 16:59 Uhr

KREMS. Einen halben Tag verbrachte der SPÖ-Spitzenkandidat für die Europawahl, Andreas Schieder, kürzlich in Krems.

Zunächst stand er den Kremsern an einem Infostand in der Fußgängerzone Rede und Antwort, danach machte er mit Bürgermeister Reinhard Resch (SPÖ) eine Runde durch die Stadt und besuchte viele Geschäfte und Betriebe. Wenig später war er zu Gast bei einer „Elefantenrunde“ mit anderen Spitzenkandidaten in der IMC-Fachhochschule Krems. Eine kleine Delegation aus dem Bezirk Krems begleitete ihn dorthin.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Musikerkirtag: Ausnahmezustand am Marktplatz

WÖSENDORF. Die Trachten­kapelle Wösendorf feiert heuer ihr 70-jähriges Bestehen. Den Höhepunkt des Jubiläumsjahres bildete kürzlich der 17. Musikerkirtag. Trotz angekündigtem ...

Beim Supermarkteinkauf vom Tips Glücksengerl überrascht

KREMS. Das Tips Glücks­engerl ist wieder unterwegs und überrascht treue Leser mit Einkaufsgutscheinen der Fussl Modestraße. Auf Shopping­tour gehen kann jetzt Soizig Paget aus Diendorf ...

Fleißige Blutspender in Lichtenau geehrt

LICHTENAU. Das Rote Kreuz dankte treuen Spendern bei der jüngsten Blutspendeaktion mit einer Auszeichnung.

Kinder übten sich als Gärtner

FURTH. 26 Kinder des Ferienprogramms der Gesunden Gemeinde Furth waren kürzlich  zu Gast in den Schöllergärten.

Steiner Ruderer laden zum Sommerfest

KREMS-STEIN. Der Steiner Ruder Club lädt am 26. und 27. Juli zu seinem Sommerfest. Rund um das traditionsreiche Bootshaus bieten die Mitglieder ihren Gästen Köstlichkeiten vom Grill, erlesene ...

Turbulente Familienkomödie: Sommertheater am Pulverturm

KREMS. Die Bühne am Hohen Markt präsentiert heuer die Komödie „Da fliegen die Fetzen“ von Walter G. Pfaus. Gespielt wird von 19. Juli bis 4. August beim Pulverturm.

700 neue Abfallkörbe für Krems

KREMS. Die Stadt Krems plant, bis zum Jahr 2020 insgesamt 700 Abfallkörbe auszutauschen. Die ersten neuen Exemplare sind bereits montiert.

Gelungene Uraufführung im Teisenhoferhof

WEISSENKIRCHEN. „Keine Ruh für's Donauweibchen“, das neueste Stück von Susanne Felicitas Wolf, feierte am Dienstagabend im Teisenhoferhof in Weißenkirchen seine Welturaufführung. ...