Hilferuf an Politik: Bäckerei Schmidl sucht dringend ein neues Grundstück

Hits: 4146
Martin Grob, Leserartikel, 21.06.2017 15:14 Uhr

Dürnstein. Die Wachauer Traditionsbäckerei Schmidl befindet sich auf Expansionkurs und sucht deshalb nach einem Grundstück für einen neuen Standort. Die Suche gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht, weshalb Inhaberin Barbara Schmidl kürzlich Lokalpolitiker einlud und diese um Hilfe bei der Suche bat.

Im Jahr 2014 schlitterte die Dürnsteiner Traditionsbäckerei Schmidl in die Insolvenz. „Wir standen vor einem Trümmerhaufen. Aber dank unseres großartigen Teams haben wir den Betrieb wieder auf feste Beine gestellt“, freut sich Inhaberin Barbara Schmidl. Mittlerweile befindet sich die Bäckerei mit ihren 65 Mitarbeitern wieder im Aufschwung und möchte expandieren.

„Brauchen dringend Platz“

Die viel zu klein gewordene Backstube platzt aus allen Nähten. Aus diesem Grund hat Barbara Schmidl nun die örtliche Politik auf den Plan gerufen, damit Bürgermeister Johann Schmidl und seine Gemeinderatskollegen bei der Standortsuche mithelfen.

Anforderungen sind klar

Geht es nach der Unternehmerin, soll sich das neue Grundstück im Gemeindegebiet von Dürnstein befinden, zirka 7.000 Quadratmeter groß sein und über eine Widmung für Bauland Agrar oder Bauland Betrieb verfügen. Bürgermeister Schmidl ist es ein großes Anliegen, diesen Betrieb zu halten: „Wir sind bemüht an einem Strang zu ziehen. Es wäre allerdings frivol, eine Garantie abzugeben, dass wir eine geeignete Fläche finden“.

In Dürnstein verwurzelt

Laut Barbara Schmidl gibt es bereits Angebote, in ein nahe gelegenes Industriegebiet abzuwandern. „Diesen Schritt ziehen wir allerdings nicht einmal ansatzweise in Betracht“, so die Bäckerin und Konditorin. Zu groß sei die Verbundenheit mit Dürnstein. Immerhin hat Barbara Schmidls Urgroßvater hier das original Wachauer Laberl erfunden. Geht es nach Schmidl möchte man noch 2017 ein geeignetes Grundstück finden und schon 2022 Eröffnung feiern. Nun liege es bei den Verantwortlichen „mit vereinten Kräften eine Lösung zu finden“.

„Herausragender Betrieb“

In Doppelfunktion war Thomas Hagmann als Landesinnungsmeister der Bäcker und Konditoren sowie als Bezirksobmann der Kremser Wirtschaftskammer vor Ort. Er lobte die Bäckerei Schmidl als „herausragenden Betrieb in der Region“. Immerhin seien in der Branche aufgrund des Drucks durch den Handel 15 Prozent der Jobs verloren gegangen. Den gegenläufigen Trend in Dürnstein müsse man unterstützen, so Hagmann.<

Kommentar verfassen



Neue Landjugend-Gruppe in Dürnstein

DÜRNSTEIN. Die Landjugend Niederösterreich freut sich über die Gründung einer weiteren Ortsgruppe im Bezirk Krems. Am 20. September hat sich unter Führung von Leiterin Franziska ...

Stadt Krems ehrt Polizeibeamte

KREMS. Herbert Prandtner verabschiedet sich als Kommandant der Polizeiinspektion Krems. Norbert König zeichnete sich bei der Aufklärung eines Raubdelikts durch besonderes Engagement aus. Bürgermeister ...

Literatur, Musik und Kulinarik: Weinstadt lockt mit zwei Festivals

LANGENLOIS/SCHIltern. In der Weinstadt gehen in den kommenden Tagen gleich zwei Festivals über die Bühne: die traditionelle „Septemberlese“ sowie das Musik- und Genussfestival „Kultur in ...

„Es wäre schade um das Ganze“: Ernst Kalt kämpft um Schillerstraße

KREMS. Lokalhistoriker Ernst Kalt widmete seinen jüngsten VHS-Vortrag der Kremser Schillerstraße. Dabei führte er seine Zuhörer durch die rund 170-jährige Geschichte der ehemaligen ...

Feierliche Eröffnung bei der Domäne Wachau

DÜRNSTEIN. Die Winzergenossenschaft Domäne Wachau hat kürzlich einen modern gestalteten Shop in der Dürnsteiner Altstadt eröffnet.

Neuer Gutscheinautomat bietet Geschenkidee für Kurzentschlossene

KREMS. Einkaufsgutscheine rund um die Uhr gibt es jetzt in der Kremser Innenstadt. Neben Mund-­Nasen-Schutzmasken und Desinfektionssprays verkauft ein Automat dort nun auch den „Kremser Zehner“. ...

Stromzähler haben bald ausgedient

BEZIRK KREMS. Ab Oktober tauscht die EVN-Tochter Netz NÖ in sämtlichen Haushalten die Stromzähler. Als erste Gemeinden im Bezirk Krems bekommen Albrechtsberg, Jaidhof, Lichtenau und Weinzierl ...

Beherzter Löscheinsatz: Gemeindeverband dankt Feuerwehr

LANGENLOIS. Geschäftsführer Gerhard Wildpert vom Gemeindeverband bedankte sich mit einer Sachspende bei den Feuerwehren Langenlois, Gobelsburg-Zeiselberg und Zöbing für den raschen ...