Sagenreiches Kremsmünster - eine Hommage an den historischen Ort

David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 05.06.2019 20:17 Uhr

KREMSMÜNSTER. Dagmar Fetz-Lugmayr, Gemeinderätin in Kremsmünster und wissenschaftliche Referentin, geht mit ihrem im September erscheinenden Buch auf Spurensuche nach der sagenhaften Historie des Ortes.

Tips: Warum leben Sie gerne in Kremsmünster?

Dagmar Fetz-Lugmayr: Als geborene Kremsmünsterin hat mich die beeindruckende Geschichte seit jeher fasziniert. Es ist ein lebenswerter Ort, reich an Kulturschätzen, einem regen Wirtschaftstreiben, aktiven Vereinen, zentral gelegen und eingebettet in eine wunderschöne Landschaft.

Tips: Was machen Sie am liebsten und warum?

Fetz-Lugmayr: Hauptberuflich bin ich als wissenschaftliche Referentin im oö. Landesmuseum tätig. Solange ich denken kann, habe ich mich für Kulturprojekte verschiedenster Art engagiert und freue mich sehr, dies auch beruflich umsetzen zu können. Knifflige Recherchen sehe ich als Herausforderung. Besonders fasziniert es mich, vergessenen Geschichten auf der Spur zu sein.

Tips: Wie sind Sie auf die Idee zu Ihrem Buch gekommen?

Fetz-Lugmayr: Die Idee zum Buch „Sagenreiches Kremsmünster“ beschäftigt mich schon lange. Ein historischer Kulturort wie Kremsmünster hat vieles zu erzählen. Die Gründungssage des Klosters wird seit Jahrhunderten überliefert und wurde vielfach in steinernen Denkmälern, der Kunst und Literatur interpretiert. Ich war überzeugt, dass dies nicht die einzige sagenhafte Überlieferung des geschichtsträchtigen Bodens sein kann. Daher machte ich mich auf die Suche und wurde fündig. Es ist bereits das dritte Buch aus meiner Feder. Als sich letzten Herbst drei bekannte Verlage für diese Arbeit interessierten, ging alles plötzlich ganz schnell. 

Tips: Was ist am Schreiben das Schwierigste für Sie?

Fetz-Lugmayr: Die größte Herausforderung war der enorme Zeitaufwand der umfangreichen Recherchen. Unzählige Stunden verbrachte ich mit Archivalien, lernte die Kurrent-Schrift, um alte Dokumente lesen zu können und war in der Natur unterwegs, um mich inspirieren zu lassen. Die Fundstücke fügte ich behutsam zusammen, gab alten Überlieferungen neue Worte und ließ besondere Plätze erzählen. Ich möchte den Menschen Lust machen, mit offenen Sinnen die nähere Umgebung neu zu entdecken. Es lohnt sich. Der Zugang über sagenhafte Spuren ist ein spielerischer. Auch wahre Geschichten gesellten sich hinzu, denen ein besonderer Zauber innewohnt. Die Texte wurden umfangreich recherchiert. Jahreszahlen und Fachbegriffe rücken aber bewusst in den Hintergrund. Das Buch soll die Neugierde wecken, besondere Plätze, Kunstschätze und Naturdenkmäler mit ihren Geschichten zu erleben. Das Taschenformat lädt ein, bei Spaziergängen und kleinen Wanderungen die Texte vor Ort zu lesen. 

Tips: Wird es bald weitere Bücher aus Ihrer Feder zu lesen geben?

Fetz-Lugmayr: Ja, und natürlich wachsen bereits wieder neue Ideen, aber jetzt freue ich mich darauf, das Projekt „Sagenreiches Kremsmünster“ bald in die Welt zu entlassen und hoffe, dass das Buch vielen Menschen schöne Stunden schenkt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Dreitägiges Traditionsfest in Tracht: Lederhosentreffen in Windischgarsten

WINDISCHGARSTEN. Von 26. bis 28. Juli regiert in Windischgarsten wieder die Krachlederne und das Ortszentrum wird zur Mega-Partymeile. Das Lederhosentreffen steht kurz bevor.

90 Jahre Frauengesangsverein Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Der Frauengesangsverein Kremsmünster feiert heuer sein 90-jähriges Bestehen – ein guter Anlass, um auf die vergangenen Jahrzehnte zurückzublicken.

Alkolenker prallte gegen Strommasten: Beifahrer aus PKW geschleudert und schwer verletzt

STEINBACH/STEYR. Ein Verkehrsunfall, verursacht von einem betrunkenen 18-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems, forderte am 20. Juli gegen 4.45 Uhr im Ortschaftsbereich Pieslwang einen Schwer- ...

Begeisterte Tänzer beim Marktfest in Pettenbach

PETTENBACH. Die Volksschule Pettenbach und die Sportunion Pettenbach – Sektion Turnen studierten eine Choreographie zu einem Mix von drei Liedern ein.

FPÖ präsentiert Kandidaten für die Nationalratswahl

BEZIRK KIRCHDORF. Die FPÖ Kirchdorf hat im Rahmen einer Bezirksparteileitung ihre Kandidaten für die Nationalratswahl beschlossen.

Vizelandesmeistertitel für Kremstaler Beacher

KREMSMÜNSTER. Bei den U17- Beachvolleyball-Landesmeisterschaften in Kremsmünster erreichte der Lokalmatador Timo Zwicklhuber mit seinem Partner Tristan Kitzmüller aus Freistadt den Vizelandesmeistertitel. ...

Mark Metallwarenfabrik startet duales Technik-Studium mit Fachhochschule Wels

SPITAL AM PYHRN. Die MARK Metallwarenfabrik startet gemeinsam mit der Wirtschaftskammer OÖ Sparte Industrie und weiteren 16 oberösterreichischen Unternehmen den neuen dualen sechssemestrigen ...

27 Gemeinden setzen sich für Bienen ein

WARTBERG/KREMS. 15 neue „Bienenfreundliche Gemeinden“ konnten von Umwelt-Landesrat Rudi Anschober ausgezeichnet werden. Insgesamt setzen sich damit 27 Gemeinden in Oberösterreich im Rahmen dieses ...