Mit versetztem Arbeiten hält Linsinger die Lieferkette aufrecht

Hits: 774
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 02.04.2020 11:54 Uhr

LAAKIRCHEN. Trotz Coronavirus wird bei Linsinger Maschinenbau in Steyrermühl weitergearbeitet. Konkret wird der Betrieb mit einem freiwillig begonnenen „versetzten Arbeiten“ aller Abteilungen fortgesetzt, um die Lieferkette nicht zu unterbrechen.

„Wir sind stolz auf unsere Mitarbeiter und unseren Betriebsrat, die sich ohne Probleme auf die hoffentlich kurzfristige Situation umgestellt haben“, erklärt CEO Günter Holleis. Das „versetzte Arbeiten“ beginnt um sechs Uhr morgens und geht bis 14 Uhr, die zweite Abteilung beginnt um 14:15 Uhr und endet um 22:15 Uhr. „Diese Arbeitszeit wird jede Woche gedreht, sodass jeder zum Frühaufsteher oder auch nicht, werden kann. Linsinger ist und bleibt damit ein stabiler und interessanter Arbeitgeber“, so Holleis.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ausbildungskurse für Bootsführerschein starten

TRAUNKIRCHEN. In den Wochen der Ausgangsbeschränkungen herrschte auch auf den heimischen Seen Flaute. Mit Lockerung starten nun auch die Kurse für den Bootsführerschein.

Narzissen-Zauber im Almtal

GRÜNAU. Ein einmaliges Naturerlebnis bietet sich derzeit auf den Hängen des Kasbergs: Fast weiß leuchten die Narzissen um die Wette.

Zahnradbahn dampft ab Samstag wieder auf den Schafberg

ST. WOLFGANG. Die steilste Zahnradbahn Österreich startet kommenden Samstag in die neue Saison. 

Salzbergwerke starten Besichtigungstouren

HALLSTATT/HALLEIN/ALTAUSSEE. Nach 73 Tagen im Corona Lock-Down können die Salzbergwerke in Hallstatt und Hallein wieder besichtigt werden. Die Salzwelten Altaussee werden im Juli folgen.   ...

Der Tradition bewusst, der Innovation verpflichte

BAD ISCHL. Die HLW Bad Ischl feiert am Standort Kaltenbachstraße, das 80-jährige Bestandsjubiläum. 

Einer der seltensten Brutvögel Österreichs nistet in St. Konrad
 VIDEO

Einer der seltensten Brutvögel Österreichs nistet in St. Konrad

ST. KONRAD. Seltenes Mähen überlebenswichtig für Wachtelkönig und andere Bodenbrüter. Im Feld des Grünen Nationalratsabgeordneten und Biobauern Clemens Stammler hat dieser ...

Bald dürfen die Freibäder wieder Gäste empfangen

BEZIRK GMUNDEN. Normalerweise ist der 1. Mai der Stichtag, an dem die meisten Freibäder erstmals aufmachen. Heuer soll es am Freitag, 29. Mai, so weit sein. Die Badebetreiber bereiten in den letzten ...

Buchneuerscheinung: „Streetlife“ in Bildern

SCHARNSTEIN. Bei seinen Reisen in verschiedene Städte wie New York, Lissabon oder Krakau erlangte die Street Photography für Thom Trauner eine immer größere Bedeutung. Der Almtaler ...