Grüne: Klimaschutz lokal vorantreiben

Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 17.09.2019 18:16 Uhr

LANGENLOIS. Die Grünen präsentierten bei einem Pressegespräch ihre Einschätzungen zur Nationalratswahl am 29. September und informierten über lokale Initiativen zum Thema Klimaschutz.

„Nach all den bekannt gewordenen Skandalen ist es wichtig, dass mit den Grünen wieder saubere Politik, Ehrlichkeit, Glaubwürdigkeit und Gerechtigkeit ins Parlament einziehen. Der neue Nationalrat wird außerdem einer sein müssen, der Österreich in Sachen Klimaschutz endlich auf Kurs bringt“, so Klubobfrau Anita Stemberger-Chabek. Gemeinsam mit Stadträtin Brigitte Reiter kandidiert sie auf der Regionalwahlliste Waldviertel.

Überparteiliche Arbeitsgruppe gegründet

Aufgrund des sehr heißen Sommers 2019, der den Menschen wie auch der Landwirtschaft zu schaffen machte, haben die Grünen Langenlois im Gemeinderat eine überparteiliche Arbeitsgruppe angeregt. Ziel ist es, so Umweltstadträtin Reiter, „sich gemeinsam geeignete Schwerpunkte, Strategien und Maßnahmen zu überlegen, wie Langenlois die Anpassung an den Klimawandel schaffen kann.“ Den Grünen geht es dabei insbesondere um Wasserspeicherung und ein kluges Regenwassermanagement, das Erzielen von Kühleffekten für öffentliche Plätze sowie einen deutlich erhöhten Anteil an Bäumen und Grünstreifen.

Vorarbeit für Klimaschutzresolution

Beim ersten Treffen gab es rege Teilnahme aller Fraktionen, freuen sich die Grünen. Man habe eine erste Bestandsanalyse gemacht, in welchen Punkten Langenlois schon aktiven Klimaschutz geleistet hat und wo es noch Potenzial gibt. Auch haben die Grünen bei diesem Termin eine Diskussionsgrundlage für eine acht Punkte umfassende „Langenloiser Klimaschutzresolution“ eingebracht, die nun in den einzelnen Fraktionen besprochen wird. „Unser Anliegen ist, dass diese Resolution noch vor der Gemeinderatswahl 2020 zur Beschlussfassung kommt“, sagen die Grünen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wachauer Winzer trauern um Pionier Franz Prager

WEISSENKIRCHEN. Am 9. Oktober verstarb Franz Prager nur wenige Tage vor seinem 94. Geburtstag. Er schuf einen der bekanntesten Weinbaubetriebe der Wachau und war als erster Obmann von Vinea Wachau eine ...

Kellerschlössel-Kulinarium: Mochi zu Gast in der Wachau

DÜRNSTEIN. Das Kultrestaurant Mochi aus Wien kochte im beeindruckenden Ambiente des barocken Kellerschlössels in Dürnstein groß auf. Weingutsleiter Roman Horvath und Kellermeister ...

E-Tankstelle um Buddy-Standort erweitert

MAUTERN. Seit April 2019 gibt es in Mautern an der Donau beim S-CENTRUM eine Elektrotankstelle. Diese wurde nun um einen Buddy-Standort (Carsharing-Service des Autohauses Birngruber) erweitert.

Verein Tradition & Kunst wählte Vorstand

LICHTENAU. Anlässlich der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung des Vereines „Tradition & Kunst“ wurde auch der Vorstand neu gewählt.  

Mehr Sicherheit für Kinder in Brunnkirchen

BRUNNKIRCHEN. Ein Geschwindigkeitsmessgerät sorgt ab sofort für mehr Sicherheit beim Spielplatz im Kremser Stadtteil Brunnkirchen.

Großer Andrang bei Lehrstellenbörse im Schulzentrum

KREMS. Der Kremser Wirtschaftsbeirat hat am Dienstagnachmittag gemeinsam mit der Polytechnischen Schule, dem AMS, der Wirtschaftskammer und 38 regionalen Firmen eine Lehrstellenbörse im Schulzentrum ...

Leistungsabzeichen: Musiker stellten ihr Können unter Beweis

GFÖHL. Zahlreiche Musiker des Musikvereins Gföhl haben heuer erfolgreich das Junior- und Musikerleistungsabzeichen des NÖ Blasmusikverbandes abgelegt.

Gelungenes Schulfest an der HLM HLW Krems

KREMS. Bei herrlichem Herbstwetter feierte die HLM HLW Krems ihr traditionelles Schulfest im Schulhof. Organisiert hatten es die dritten Klassen der FW, HLM und HLW.