Längste Kartbahn Österreichs mit E-Karts im Uno Shopping eröffnet

David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 07.08.2019 12:04 Uhr

LEONDING. Unter dem alten Parkdeck des Einkaufszentrums entstand eine der modernsten Kartbahnen Europas, die technisch auf dem letzten Stand ist und auch kulinarisch einiges zu bieten hat.

Als „spontane Idee“ beschreibt Geschäftsführer Marco Ebner – selbst begeisterter Hobby-Kartfahrer – das Projekt einer eigenen Kartbahn: „Das hat in Linz noch gefehlt.“ Dass die Wahl auf elektrisch betriebene Renner fällt, war für Ebner, der vorher drei Jahre bei Tesla tätig war, von Beginn an klar.

„Das Gefühl ist für die Kunden einfach besser. Zudem haben die Karts mehr Power und der lästige Benzingeruch fällt weg“, so Ebner, der die Idee seit gut einem Jahr intensiv verfolgt. Er und Geschäftspartner Ralf Eisewag besichtigten andere Bahnen in Europa und im Zuge eines Urlaubs sogar in den USA.

Tolles Fahrerlebnis

„Wir wollen richtiges Rennfeeling bieten, auf einer Bahn, wo man auch überholen kann“, so die Betreiber. Gebaut wurde die Strecke, die über mehrere Ebenen führt und mit über 600 Metern die längste Österreichs ist, von einem italienischen Kart-Champion.

Der Bodenbelag, eine fünfschichtige Mischung, bietet den Karts in jeder Situation optimalen Grip und ist unabhängig von Temperatur und anderen Streckenverhältnissen. So können bei allen Rennen faire Bedingungen garantiert werden.

Auch Sicherheit wird groß geschrieben, so können die bis zu 65 km/h schnellen Karts alle individuell gedrosselt oder gestoppt werden, sollte es zu einem Zwischenfall auf der Strecke kommen. Zudem befindet sich hinter den Streckenbanden das High Safety Absorption System, welches dem Fahrer beim Aufprall eine Knautschzone bietet. Stahlfedern geben der Bande einen Federweg von bis zu 20 Zentimeter.

Lokalaugenschein positiv

Wir haben uns auch selbst ein Bild gemacht und die neue Kartbahn in zwei Zeitrennen getestet. Schon nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnte die sehr flüssige Strecke mit etwas mehr Geschwindigkeit absolviert werden. Jede Runde steht für gut zwei Sekunden ein Boost zur Verfügung, auf Knopfdruck gibt es für Überholmanöver oder Bergauf-Passagen mehr Leistung. Die Karts halten auf der Strecke wirklich sehr gut und sollte man einmal etwas zu schnell in der Kurve sein, federt die Bande den Aufprall sehr gut ab.

Die zwei Fahrten haben jedenfalls richtig Spaß und Lust auf einen erneuten Besuch gemacht.  

Modernes Gesamtkonzept

Wer sich vor dem sportlichen Kräftemessen noch stärken möchte oder danach bei einem Getränk seine Rundenzeit besprechen möchte, ist bei Chargers Racing ebenso richtig. Der Gastro-Bereich wurde mit einem Architekten geplant und lässt mit seinem eigenen Restaurant auch kulinarisch keine Wünsche offen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Selbstverteidigung mit Krav Maga lernen

PASCHING. In einem zweiteiligen Krav Maga-Training der Gemeinde Pasching lernten die Teilnehmer die wichtigsten Tricks zur Selbstverteidigung mit der ursprünglich aus Israel stammenden Nahkampftechnik. ...

10.000 Euro Spende für Diakonie

PASCHING. Im Rahmen der Initiative „miteinander“ sammelten die Mitarbeiter der dm-Filiale in der PlusCity Spenden für ein Projekt für armutsgefährdete Kinder des Diakonie-Zentrums Spattstraße. ...

Führerscheinloser Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug

TRAUN. Eine 28-jährige Frau aus Linz war am Samstag, 12. Oktober, gegen 17.23 Uhr mit ihrem Pkw auf der Friedhofstraße in Traun von St. Dionysen kommend in Richtung Alt St. Martin unterwegs. ...

Neubau des Hochbehälters in Hitzing hat begonnen

WILHERING. Als Ersatz für den bestehenden Scheitelbehälter errichtet die Linz AG in der Ortschaft Hitzing mit einem Investitionsvolumen von fast acht Millionen Euro einen neuen modernen ...

1.100 Euro für Muskelkranke

KEMATEN. Beim heurigen Sommerfest der FPÖ konnte der Kematner Toni Aichenauer, der selbst an einer Muskelkrankheit leidet, Spenden in Höhe von 1.100 Euro für muskelkranke Menschen und deren ...

90 Jahre Kunex-Türen

KEMATEN. Der österreichische Türenhersteller Kunex feierte in den letzten Wochen mit der gesamten Belegschaft sein 90-jähriges Firmenjubiläum.

Kunstsammlung: Bilder mit Eigenleben

PASCHING. Anlässlich des 70. Geburtstags von Roman Scheidl lädt die Galerie in der Schmiede in Pasching am 17. Oktober um 19.30 Uhr zur Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation seines ...

Spendenaktion: Fußballer-Nachwuchs sammelt für Ghana

TRAUN. Askö Dionysen/Traun, ein Fußballverein mit Herz, beteiligt sich immer wieder an gemeinnützigen Projekten. Zuletzt wurde eine Spendenaktion für Ghana organisiert.